Dividendenfrühling: 50 Milliarden für die DAX-Anleger

2:56
 
Teilen
 

Manage episode 327420333 series 3279064
Von Julia Kistner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Ich bleibe dabei, was ich in einer früheren Börsenminute schon gesagt habe. Dividenden zahlt man sich als Anleger selbst. Nichts desto trotz macht der Frühling nicht nur Freude, weil die Natur so schön bunt wird, sondern weil der Frühling auch die Dividendensaison ist. Momentan halten auch viele Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und Österreich Hauptversammlungen ab und beschließen Ausschüttungen an die Aktionäre. Diese jährlichen Anlegerzuckerl trösten zum Beispiel bei Siemens darüber hinweg, dass die Anteilsscheine des Mischkonzerns, sonst der Fels in der Brandung, seit Jahresbeginn fast 23,5 Prozent verloren. Siemens hat eine Dividende von vier Euro je Aktie angekündigt.

Die Experten von Societe Generale gehen davon aus, dass 32 der 40 DAX-Unternehmen ihre Dividenden im Vergleich zum vergangenen Jahr erhöhen und das trotz der Lieferkettenprobleme und hohen Rohstoffpreise 2021. Erwartet wird eine DAX-Dividendensumme für 2021von 50,2 Milliarden Euro. Das wäre eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 48 Prozent. Wobei man berücksichtigen muss, dass im ersten Pandemiejahr 2020 ja auch viele Unternehmen wegen der empfangenen staatlichen Hilfen keine Dividenden an ihre Aktionäre auszahlen konnten.

Im Schnitt rechnet Societe Generale mit einer Dividenden-Rendite bei denen im deutschen Leitindex gelisteten Aktien von 3,4 Prozent. Die Auszahlungen an die Anleger im Verhältnis zum eingesetzten Kapital sind bei DAX-Aktien somit deutlich höher als die Verzinsung von soliden Anleihen. Wenn sie die deutschen Unternehmen das leisten können und es nicht an der Substanz zerrt, ist das schön.

Übrigens, falls ihr die gestrige Börsenminute-Podcastfolge nicht anhören konntet, so lag dies an meiner sonst so zuverlässigen Hostingplattform Anchor. Der Fehler ist behoben, ihr solltet die letzte Episode jetzt auch auf wieder mit der Apple- und Google-Podcast App abspielen können. Viel Hörvergnügen wünscht Julia Kistner

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

#Dividenden #Saison #DAX #HV #Hauptversammlunge #Lieferketten #Rohstoffknappheit #Rendite #SocieteGenerale #Podcast #Rohstoffverknappung #Verzinsung #Euro #Aktie

Foto: Pixabay

382 Episoden