Neue und unbekannte Wirkungen der Wim Hof Atmung auf Herz und Hirn

4:23
 
Teilen
 

Manage episode 299009904 series 1059754
Von Matthias Wittfoth, PhD and Dr. Matthias Wittfoth | Neurowissenschaftler | Sports- and Music-Coach | W entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Für mich ist das gerade eine sehr aufregende und spannende Zeit.

Nach einem großen Tief letzten Winter, das auch meine Gesundheit betroffen hat, habe ich mich nun wieder in die volle Kraft zurück gekämpft und dabei neue bzw. uralte hocheffektive Atempraktiken gelernt, die mein Energielevel und mein Wohlbefinden in unglaublicher Weise befördert haben.

Mir sind Zusammenhänge klargeworden, die ich vorher nicht so erkannt hatte, zumal sie in einigen Widersprüchen zu vielen anderen Atemexperten und Atemschulen stehen.

Nicht zuletzt meine Engagement für Forschung auf dem Gebiet von Atmung und Neurowissenschaft hab mich durch mitunter großen Zufällen zu Prof. Matthias Friedrich geführt.

Prof. Matthias Friedrich ist Leiter des Departments of Medicine and Diagnostic Radiology, Division of Experimental Medicine an der McGill University of Montreal, Kanada.

In seiner Forschungsarbeit geht es hauptsächlich um neue, klinische Ansätze kardiovaskulärer Bildgebung.

Und jetzt, nach mehr als einem Jahr gemeinsamer Planung, haben wir ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen, dass den Einfluss der Wim Hof Atmung auf die Herzgesundheit untersucht.

Dabei werden wir ein Verfahren anwenden, das auf diesem Niveau weltweit nur wenige beherrschen, die funktionelle Bildgebung des Herzes - ausgewertet mit Künstlicher Intelligenz, um so verdeckte physiologische Muster zu erkennen.

In dieser Episode spreche ich mit Prof. Friedrich über das gemeinsame Projekt, dass jetzt schon einige neue und unbekannte Aspekte der Atemtechnik von Wim Hof zu Tage fördert, die noch keiner bislang auf dem Schirm hat.

Das großartige dabei ist, dass schon einige Studien darüber von Matthias Friedrich durchgeführt wurden - seit mehr als 8 Jahren existieren Ergebnisse, die noch nicht in den Atemfachkreisen oder den bekannten Podcasts zur Kenntnis genommen wurden.

Durch diesen Podcast erfährst Du als erster davon!

Homepage des Podcasts

Der Atemcodeclub - der Mitgliederbereich des Podcast mit vielen Anleitungen und den ungekürzten Interviews

120 Episoden