Was ist eigentlich das Besondere an ayurvedischer Ernährung? (Folge: 124)

43:50
 
Teilen
 

Manage episode 284979809 series 1339113
Von Annette Jasper and Dr. Annette Jasper entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wenn wir über die ayurvedische Ernährung sprechen, dann geht es nie nur um das, was auf dem Teller liegt.

Ayurvedische Ernährung ist Ernährung für den Körper, ja, jedoch auch für die Psyche und die Seele. Dies ist auch der Grund, warum ich diese Küche so liebe. Stets steht der Genuss im Vordergrund. Eigentlich ist die ayurvedische Küche eine sehr intuitive - nur leider haben wir es verlernt, intuitiv zu kochen und zu würzen.

Wenn Körper und Seele gesättigt sind, brauchen wir über Schokolade und Knabbereien nicht mehr zu sprechen, denn wir haben kein Verlangen danach.

Im Ayurveda gibt es keine Verbote - lediglich Empfehlungen.

Hier erhältst Du schon einmal die wichtigsten Empfehlungen:

- Zu den Mahlzeiten nicht trinken, da die Verdauungssäfte (im Ayurveda sagen wir: Das „Verdauungsfeuer“) verdünnt werden, wodurch die Verdauung länger dauert und möglicherweise unvollständig bleibt.

- Keine Zwischenmahlzeiten einnehmen, um eine vollständige Verdauung zu gewährleisten. Dies ist wichtig, damit sich keine Schlacken im Körper ansammeln.

- Früchte werden entweder auf nüchternen Magen oder gedünstet verzehrt.

- Warme Speisen bevorzugen. Dies bedeutet nicht, dass im Ayurveda keine Salate gegessen werden. Je nach Konstitutionstyp und Jahreszeit werden Salate empfohlen, jedoch ist die warme Nahrung besser verdaulich und somit bekömmlicher.

- Starte den Tag mit einem warmen Frühstück, am besten einem Brei oder Porige mit gedünsteten Früchten.

- Trinke warme Getränke. Es hat isch so eingebürgert, dass wir oftmals eisgekühlte Getränke zu uns nehmen. Diese sind jedoch gar nicht gut für uns, da sie dem Körper zu viel Energie entziehen und darüber hinaus die Verdauung reduzieren.

- Beende den Tag mit einem leichten, warmen Abendessen, welches vor 19 Uhr stattfindet. Dann hat Dein System genügend Zeit, die Nahrung zu verdauen und in der Nacht zu regenerieren.

- Iss regional und saisonal.

- Verwende hochwertige Nahrungsmittel.

- Beachte: Die Augen und die Ohren essen mit: Achte Lacher auf eine angenehme und ruhige Umgebung, in der Du in aller Ruhe essen kannst. Lass Dich in dieser Zeit nicht vom Fernsehen, dem Telefon oder lauten Menschen ablenken. Konzentriere Dich voll und ganz auf das Essen.

Obwohl es keine Verbote gibt, gibt es doch eine Kombinationen von Nahrungsmitteln, die gemieden werden sollten, weil sie die Verdauung hemmen und die Ablagerung von Schlacken im Körper begünstigen.

Na? Lust auf mehr? Dann höre Dir sehr gerne die Podcastfolge an und lies den dazugehörigen Blogartikel auf meiner Website: https://drannettejasper.de/

Hier findest Du mich:

Praxis Dr. Jasper: https://drjasper.deMuskanadent: https://muskanadent.comYouTube: http://bit.ly/drjasper-youtube Podcast iTunes: https://bit.ly/drjasperFacebook Dr. Jasper: https://www.facebook.com/ZahnarztpraxisJasper/ Facebook Muskanadent: https://www.facebook.com/muskanadent/ Instagram Dr. Jasper: https://www.instagram.com/zahnarztpraxis_drannettejasper/ Instagram Muskanadent: https://www.instagram.com/drannettejasper_muskanadent/ Gratis Checkliste “So halten Deine Zähne ein Leben lang”: https://verzahnt.online Buche deine persönliche Sprechstunde mit mir: https://drannettejasper.de/online-sprechstunde/ Buch “Verzahnt”: https://www.m-vg.de/riva/shop/article/15075-verzahnt/?pl=3887e229-9ea5-4043 Buch "Yoga sei Dank" von Dr. Annette Jasper: https://www.komplett-media.de/de_yoga-sei-dank-_112788.html

203 Episoden