Wie erkenne ich Greenwashing - außen grün, innen klimaschädlich?

43:31
 
Teilen
 

Manage episode 340704670 series 3010712
Von WDR-Audio-Team and Westdeutscher Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Welcome back! In unserer ersten Folge der zweiten Staffel sprechen wir mit Zero Wasterin Anke Schmidt – Shias Go-To-Expertin in Sachen Etikettenschwindel – über Greenwashing. Als ehemaliger Marketing-Mensch kennt Anke sich aus mit den Greenwashing-Strategien. Als Produzentin von Zero-Waste-Produkten hat sie aus erster Hand – u. a. durch eigene Labortests – erfahren, wo auch in der Nachhaltigkeitsindustrie ganz schamlos getrickst wird. Sie gibt uns einen einmaligen Einblick hinter die Kulissen und erzählt, warum es sogar da an Transparenz mangelt ist wie wir Konsumierende weniger darauf reinfallen können. In dieser Folge gehen wir mit Anke den Fragen auf den Grund: Was ist Greenwashing überhaupt? Ist Greenwashing erlaubt? Wie grün ist es wirklich, wenn Fast Fashion oder Fast Furniture Hersteller nachhaltigere Kollektionen anbieten? Warum ist das so kompliziert mit Greenwashing und Transparenz? Woran kann ich Greenwashing erkennen und mich und die Umwelt schützen? Macht es Sinn, auf Siegel zu achten – und wenn ja, auf welche? Ihr habt Fragen zum Thema? Per Mail an: wastelandrebels@radiobremen.de oder schickt uns eine Sprachnachricht bei WhatsApp, Telegram oder Signal: 0172 5678566. Zudem könnt ihr uns über die COSMO-App kontaktieren. Dort bequem den Messenger öffnen - unsere Nummer ist da schon eingetragen! Und natürlich lohnt sich immer ein Besuch auf dem COSMO-Instagram-Kanal. // Shownotes unter https://www1.wdr.de/radio/cosmo/podcast/wasteland-rebels/was-ist-greenwashing-und-warum-ist-das-erlaubt-100.html

20 Episoden