Effizientes many-to-many ÖPNV-Routing mit gtfsrouter (fossgis2021)

24:22
 
Teilen
 

Manage episode 294543644 series 1330870
Von CCC media team entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Es gibt eine Fülle von FOSS für das One-to-One-GTFS-Routing, unter anderem opentripplanner. Effizientes Many-to-Many-Routing erfordert jedoch andere Algorithmen. Das gtfsrouter-Paket verfügt über einen neu entwickelten Algorithmus, der speziell für Many-to-many-Routing optimiert wurde und eine systemweite Abfrage von Routing-Statistiken für die großräumige Stadtplanung ermöglicht. gtfsrouter ist ein FOSS-Package für das Routing mit "General Transport Feed Specification" (GTFS) Daten. Das Package ist in der Sprache R geschrieben, mit hocheffizienten C++-Algorithmen. Dieser Vortrag wird zwei der besonderen Aspekte des gtfsrouter-Pakets vorstellen. Der erste ist die Fähigkeit, Transfer-Tabellen zu konstruieren, die benötigt werden, um die erwarteten Zeiten für den Transfer zwischen den verschiedenen Haltestellen innerhalb eines Transportsystems zu spezifizieren. Viele Feeds verfügen nicht über diese Tabellen, so dass sie nicht für Routing-Abfragen verwendet werden können. Die Fähigkeit, Umsteigetabellen zu erstellen, ermöglicht es auch, Feeds miteinander zu verbinden, was für Städte wichtig ist, in denen verschiedene Verkehrsbetriebe unabhängige Feeds bereitstellen. Der Vortrag wird sich hauptsächlich auf einen zweiten Aspekt des gtfsrouter-Programms konzentrieren, nämlich eine hocheffiziente Many-to-Many-Routing-Engine. Many-to-many-Routing mit Fahrplandaten wie GTFS-Daten unterscheidet sich stark von konventionellem Routing durch statische Netzwerke wie Straßen, und es gibt nur sehr wenige FOSS-Lösungen für solche Abfragen, so dass viele Entwickler versuchen, effiziente Lösungen durch Parallelisierung von One-to-One-Abfragen mit opentripplanner zu finden. Solche Lösungen sind jedoch zu langsam für effiziente Lösungen im großen Maßstab, da sie zum Beispiel viele Stunden oder sogar Tage benötigen, um die Fahrzeiten zwischen allen Bahnhofspaaren in Berlin abzufragen. Der neue gtfsrouter-Algorithmus reduziert die Berechnungszeiten auf Minuten statt auf Stunden und bietet Städten die Möglichkeit, umfassende Übersichten über ihr gesamtes Verkehrssystem zu erstellen. about this event: https://pretalx.com/fossgis2021/talk/PPWVU8/

8030 Episoden