Laura Marie Edinger-Schons: Nachhaltiges Wirtschaften, Crowdfunding eines Lehrstuhls

1:35:20
 
Teilen
 

Manage episode 274954330 series 1428494
Von Simon M.C. Schubert entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Laura Edinger-Schons ist Professorin für Nachhaltiges Wirtschaften an der Universität Mannheim. In ihrer Forschung fokussiert sie sich auf die Frage, wie Organisationen zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN beitragen können.

Erwähnungen und Ressourcen:

Über folgende Themen sprechen wir:

  • [05:00] Sinnvolles Arbeiten und was ist der größter Hebel, um einen Beitrag zu leisten?
  • Crowdfunding eines Lehrstuhls und wie kann man in der Forschung unabhängig bleiben?
  • Was bedeutet es ein Lehrer zu sein?
  • [25:26] Was es bedeutet, die Art und Weise wie Forschung passiert, neu zu erfinden
  • [32:50] Die Bedeutung von guten Partnerschaften und wie wir welche finden
  • [48:47] Wie können Organisationen zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung beitragen?
  • Herausforderungen von und Kritik an Corporate Social Responsibility
  • Wirtschaft, soziale Marktwirtschaft und die Zukunft von Unternehmen
  • Bedeutung und Umgang mit Strukturen

Gast dieser Folge: Laura Marie Edinger-Schons

Laura Marie Edinger-Schons ist Professorin für Nachhaltiges Wirtschaften an der Universität Mannheim. In ihrer Forschung konzentriert sie sich auf die Frage, wie Organisationen (von gewinnorientiert bis gemeinnützig) zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung beitragen können. Spezifische Themen, für die sie sich interessiert, sind Mitarbeiterengagement beim Thema Nachhaltigkeit, Social Entre- und Intrapreneurship, digitale soziale Innovation, Unternehmensdemokratie und Neue Arbeit.

Ihre Arbeit wurde in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht, darunter Journal of Marketing, Journal of Consumer Psychology, Journal of the Academy of Marketing Science und Journal of Business Ethics. Sie erhielt den Overall Best Paper Award bei der AMA Winter 2014, wurde in die Top Ten Junior Academics 2015 (von Zeit und Wissenschaftlern) gewählt und erhielt den Deutschen Wissenschaftspreis 2016 für die beste Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft. Für ihre Lehrtätigkeit erhielt sie den AACSB Innovations that Inspire Award 2017. Für ihre Habilitationsschrift erhielt sie den Wolfgang-Ritter-Preis 2017, den Roman-Herzog-Forschungspreis 2018 sowie den Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2018. Im Jahr 2019 wurde sie von der Zeitschrift Capital in die Top 40 under 40 gewählt.

110 Episoden