Romands machen die bessere Electromusik als wir Deutschschweizer

1:48:51
 
Teilen
 

Manage episode 284338641 series 2586379
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Vielleicht ist sie gar nicht mal besser, aber sie ist weniger angepasst. Dies beweisen gleich zwei Alben, die diese Woche erschienen sind. Beide eifern weder einem Musiktrend nach, noch wollen sie einem breiten Publikum gefallen. Genau das braucht es für eine nachhaltige Szene. Ihr habt die Nase voll vom musikalischen Einheitsbrei und sind auf der Suche nach guter erfrischender Elektromusik? Dann empfehle ich euch diese Woche folgende zwei Alben: Crème Solaire - Zwei sozialkritische Electropunks auf der Überholspur Der Bandname des Duos aus Fribourg könnte auch der Name eines nicht witzigen Comedyduos sein. Sie sind mit ihren pointierten Texten aber durchaus witzig. Ihr zweites Album «Pannenstreifen ist ohne pic-nic» nutzt das Thema Autobahn als Metapher für eine saubere, kleine, immer im Bau stehende Schweiz, die die vielfältigen Probleme mit schönen Strassen versteckt. Die 13 Tracks kommen in fünf Sprachen und einer Autorennen-Ästhetik daher. Ein spassiger bis absurder Höllenritt. Boodaman : Der Jean-Michel Jarre der Neuzeit Wie schon damals der französische Synthepop und Ambient Pionier Jean-Michel Jarre , ist der Genfer Stéphane Caviglioli aka Boodaman ein überzeugter Hardware-User. Auch die Musik von Caviglioli könnte man als zeitgemässe Weiterentwicklung von Jarres Werken bezeichnen. Mit modularen synthesizer Maschinen macht der Romands süffige Electronica irgendwo zwischen Ambient und Neotrance. Einige der Songs auf seinem zweiten Album «Subsequent» fühlen sich wie ein langes Crescendo an. Nie werden wir aber unnötig auf die Folter gespannt. Wenn er sich treibender Beats oder cineastischer Soundflächen bedient dann stets so, dass es ohne übertriebener Bombast und Drama funktioniert. So bleibt das Hörvergügen eigentlich immer auf der heiteren Seite und wirkt streckenweise auch ziemlich tanzbar. CH Beats DJ Set [22 - 24H]: Wie letzte Woche tanzen wir zusammen eine Stunde lang zu Trommel getriebenen Afrohouse- und Deephouse-Tracks. Track IDs Elias Cha Yulia Niki Man From Ubud Bajau Flip of the Coin Mezomo Zimbabwe Sparrow & Barbossa Ngomo Elias Olodumare (Stereo MC's Remix) Bas Brossfeldt Your Orbit DJ T. Next Stop Konstantinopel (Andhim Remix) Soul Clap & Sha-Lor Jussa Come (Lil'T & Eli Soul Clap Dub) N - Gynn 1998

72 Episoden