Aire: Braucht ihr einen Konzertsaal-Turm an den Bonner Rheinauen?

 
Teilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on December 08, 2020 22:08 (1M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 271920602 series 1244842
Von Bundesstadt.com entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Mit Thomas Lenz und Sebastian Eckert

Bonn – 220 Meter hoch, mit Blick über Rhein und die Stadt, komplett privat finanziert: Bei Aire scheiden sich in den Bonner Sozialen Medien die Geister. Der Konzertsaal auf einem Turm mit Gastronomie sieht aus wie ein böhmischer Kronleuchter. Der Bonner Horst Burbulla möchte ihn bauen. Eine gemeinnützige Stiftung würde sich anschließend um den Kulturbetrieb. Klingt zu gut?

Die Stadt sagt: Die Verpachtung oder Überlassung des Grundstücks kostet über 12 Millionen Euro, die an den Bund gezahlt werden müssten. Was dafür spricht, was dagegen, kostet es die Stadt wirklich etwas? Und passt das überhaupt zu Bonn? Welche Auswirkungen es für den Tourismus und die Attraktivität Bonns haben könnte – darüber reden wir mit dem Thomas Lenz, der das Projekt in den Medien vertritt. Und warum wir uns in Bonn generell so schwer tun mit Großprojekten und privater Förderung.

Der Podcast ist rund eine Stunde lang.

12 Episoden