Teil 4, Sendung Mai 2021: Die IAA in München – nachhaltige Mobilität oder nachhaltiger Auto-Wahn?

9:13
 
Teilen
 

Manage episode 293431759 series 2459104
Von BUND Naturschutz Kreisgruppe München and BUND Naturschutz - Kreisgruppe München entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) soll dieses Jahr erstmals in München stattfinden. Dabei möchten die Automobilkonzerne das Auto als unverzichtbares Vehikel in der Stadt präsentieren. Dass durch den Auftritt der IAA die Münchner Verkehrswende ins Stocken geraten könnte, thematisierte der BUND Naturschutz bereits.

In unserer Radiosendung im Mai drehte sich alles rund um das Thema Verkehrswende in der Stadt und um geplante Aktionen des BN dazu. Zunächst fragten wir aber die Münchner*innen selbst, was sie von der IAA in ihrer Stadt halten.
Projektmanagerin Katharina Horn stellte anschließend unser Gegenkonzept zur IAA vor. Sie erklärte auch den Erlebnis-Container, den wir im Sommer für zwei Monate auf den Stachus stellen wollen, um eine Diskussion über echte nachhaltige Mobilität zu ermöglichen. Im Interview danach befragten wir Martin Hänsel, stellv. Geschäftsführer des BUND Naturschutz in München, zu seiner Forderung nach einem Central Park für München. Zum Schluss gab Tanja Rothenanger, Werkstudentin beim BUND Naturschutz in München, im Interview einen Überblick über die Autofrei-Challenge, die auch in unserem Programm für den Sommer enthalten ist.

Martin Hänsel (stellv. Geschäftsführer des BUND Naturschutz München): Warum muss die Stadt grüner werden? Wieso soll sich die Sonnenstraße in München in einen Central Park verwandeln?

125 Episoden