EP14: Von Kot-Werkzeugen und “Killer”-Bakterien

45:58
 
Teilen
 

Manage episode 272694091 series 2781314
Von Jasmin Schreiber & Lorenz Adlung entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In dieser Episode sind Jasmin und Lorenz wiedervereint. Zuerst berichtet euch Jasmin von einer Forschungsarbeit, die den igNoble-Preis für Materialkunde gewonnen hat: Die Überprüfung, ob Messer aus Kot gut oder eher nicht so gut schneiden. Wirklich wahr. Übrigens: Ihren über 3 Minuten langen Lachanfall, ausgelöst durch den Versucht, das Wort “Scheiße-Meißel” auszusprechen, findet ihr am Ende der Folge.

Lorenz berichtet anschließend in seiner Geschichte von Nanokörpern an der Oberfläche von “Killer”-Bakterien, die zielgerichtet potenziell gefährliche Darmbakterien abtöten können. Bei den geringen Nebeneffekten könnte uns dieses biotechnologische Werkzeug im Kampf gegen multiresistente Keime helfen, wenngleich manche von diesen dafür zunächst zur Frisör*in müssten.

Viel Vergnügen!

Material

ig Nobel Prize 2020: https://www.improbable.com/ig-about/winners/#ig2020

Die Arbeit, die Lorenz besprochen hat, findet sich bei Cell Host & Microbe frei zugänglich unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1931312820302882

Nanokörper im Kampf gegen den SARS-CoV-2-Virus: https://www.nature.com/articles/s41594-020-0469-6

Der Beitrag EP14: Von Kot-Werkzeugen und “Killer”-Bakterien erschien zuerst auf BUGTALES.FM.

21 Episoden