Die Boulderhallen in der Corona-Krise

33:31
 
Teilen
 

Manage episode 256781915 series 2400335
Von Juliane Fritz entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ein Gespräch mit Hallenbetreiber Christian Popien

Wie geht es den Kletter- und Boulderhallen in der Corona-Krise? Seit einer Woche haben sie geschlossen. Wie lange dieser Zustand anhält ist noch unklar. Klar ist, dass wir alle bald wieder an diese Orte zurückkehren wollen um den Sport zu machen, den wir lieben. Doch können die Hallen so lange ohne Gäste überleben? Was bewegt die Hallenbetreiber? Und wie können wir als Bouldercommunity helfen?

Ich habe mit Hallenbetreiber und Hallenberater Christian Popien über diese Fragen geredet. Es gibt von ihm interessante Einblicke und einige wichtige Impulse für die Szene! Viel Spaß mit dieser Folge!

+++ BIN WEG BOULDERN braucht deine Unterstützung! +++

Dieser Podcast wird zum Großteil von seinen Hörerinnen und Hörern getragen, mit einem Crowdfunding. Ich danke allen, die meine Arbeit an BIN WEG BOULDERN unterstützen und würde mich freuen, vielleicht auch dich als SupporterIn zu begrüßen. Schon mit 3 Euro im Monat kannst du helfen, dass ich BIN WEG BOULDERN für euch machen kann! Vielen Dank!

Supporte BIN WEG BOULDERN mit dem Steady-Crowdfunding https://steadyhq.com/de/binwegbouldern

Oder hol dir ein BIN WEG BOULDERN Shirt / Hoodies uvm.: https://binwegbouldern.de/bwb_shop#!/

Shownotes:

Christian Popien bei Facebook

In einem Facebook Post hat Christian Hilfsmöglichkeiten für Hallen zusammengefasst. Hier geht es zu dem Post

Zu Climb-Inn, der Firma von Christian Popien und seinem Geschäftspartner Arndt Wilmanns

Kim, ein Boulderer aus Lippstadt hat eine Online-Aktion zum Support von Boulderhallen gestartet. Schau mal da rein

87 Episoden