044 - Onlineshop Fehler Nummer 1 - Spezialisiere dich, aber richtig!

17:16
 
Teilen
 

Manage episode 184137190 series 1393135
Von Ben Schneider #DeinBusinessCoach | Online Marketing Strategien und Onlineshop/E-Commerce Fachwissen and Ben Schneider ist als Internetunternehmer im E-Commerce mit seinem Onlinesh entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wie baue ich einen Onlineshop auf? Regel Nr. 1: Spezialisiere dich!

Wir sprechen wir darüber, wie wichtig es ist, sich im Ecommerce zu spezialisieren.

Viele Unternehmer stellen sich mit ihrem Onlineshop nach wie vor zu breit auf und auch ich werde immer wieder gefragt, wie man am besten bei der Gründung seines Onlineshops vorgeht. Aber auch wenn du bereits einen Onlineshop besitzt, kannst du deine Ausrichtung immer wieder optimieren. Mein Tipp an dich: Gehe eine Nische grundsätzlich so spitz wie möglich an und denke für den Anfang möglichst klein. Ist beispielsweise der Smartphone-Bereich interessant für dich, dann biete nicht unspezifische Kabel an, die jedermann bei Alibaba und Co. in Massen beziehen kann, sondern fokussiere dich auf etwas Besonderes – beispielsweise handgefertigte Handyhüllen für die IPhone-Reihe. Handveredelte oder galvanisierte Cover mit Swarovski-Steinen sind hier ein passendes Beispiel. Zugegeben, der Markt für Smartphones bietet ein ungemeines Potenzial. Dennoch hast du genau durch diesen Umstand zahlreiche Konkurrenten, die ihre Produkte zu besseren Kondition importieren und damit die Weichen für einen erbarmungslosen Preiskampf setzen.

Doch warum ist es so wichtig, sich zu spezialisieren?

Zwar ist deine Zielgruppe bei einer kleinen Nische enorm eingeschränkt, dafür nimmst du für diese einen absoluten Expertenstatus ein und fungierst als erster Ansprechpartner für dein angebotenes Produkt. Da du deine Produkte weltweit vertreiben kannst, lassen sich trotz Spezialisierung hohe Gewinne einfahren und ein rentables Geschäft umsetzen. Nimm dir ein wenig Zeit und du wirst merken, dass du in nahezu jeder Branche eine Nische findest, auf die du dich ausrichten kannst. Ich beispielsweise besitze keinen reinen Aquaristikshop, sondern habe mich ausschließlich auf Urzeitkrebse sowie passendes Zubehör spezialisiert. Zwar ist dieser Bereich eine absolute Mikronische, dafür bin ich weltweit einer der größten Anbieter und ganz vorne mit dabei. Zwar zieht ein weltweiter Vertrieb auch einiges an Aufwand nach sich (mehrsprachiger Internetauftritt, mehrsprachiger Email-Support, Zollabwicklung, höhere Versandkosten etc.), aber du profitierst von einem enormen Potenzial. Denke kleiner und spezifischer und deine Zielgruppe umfasst statt 50 Millionen nur 2 Millionen Personen – dafür nimmst du einen Expertenstatus ein.

Überdenke dein Sortiment, wenn du keine Verkäufe verzeichnest!

Auch wenn du bereits einen Onlineshop besitzt, ist es noch nicht zu spät, deine Ausrichtung zu überdenken. Verzeichnest du beispielsweise kaum Verkäufe, dann hast du wenig zu verlieren und es wird niemanden interessieren, ob du deine komplette Ausrichtung, das Logo oder eben das Sortiment komplett änderst. Besitzt du beispielsweise einen Hobbyshop, dann verkaufe nicht Sportboote, Drohnen und sonstiges zusammen, sondern spezialisiere dich auf ein Produkt. Möchtest du keine Produktkategorie gänzlich aufgeben, dann sind mehrere spezialisierte Onlineshops die ideale Lösung. Wenn du bereits einen Onlineshop hast und mit 10+ Bestellungen am Tag gute Resultate erzielst, dann überprüfe, welche Produkte sich gut verkaufen und welche nicht. Entschlacke dein Sortiment und fokussiere dich auf das, was gut läuft. Binde auch Blogartikel, Youtube-Videos oder Ratgeberartikel in deinen Onlineshop ein, um deinen Expertenstatus noch zu festigen. So erscheint dein Shop immer wieder in den Google-Suchergebnissen und anfängliche Skeptiker werden von deinem Know-How und deiner Kompetenz überzeugt sein. Zudem werden Kunden über Aufbauanleitungen und Tutorials mehr als dankbar sein. Wenn du stetig grösser und bekannter wirst, kannst du natürlich noch weitere Kategorien mit in deinen Onlineshop nehmen. So wirst du zwar nicht schnell reich, baust dir aber nachhaltig ein gutes Standing mit deinem Onlineshop auf.

Wenn dir der Podcast gefällt, dann freue ich mich über deine Unterstützung. Hinterlasse mir gerne eine 5 Sterne Bewertung.

Herzlichen Dank!

Dein Ben

Links:

BenSchneider.biz Website

Ben Schneider Facebook Page

Mein YouTube Channel für Online Marketing und E-Commerc

94 Episoden