Teil 02: Gott im Fadenkreuz - mit John Lennox

57:53
 
Teilen
 

Manage episode 278060463 series 2805003
Von Institut für Glaube und Wissenschaft and Institut für Glaube entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Warum der Neue Atheismus nicht trifft

Ein Plädoyer für die Existenz Gottes!

Der "Neue Atheismus" ist in Europa auf dem Vormarsch, selbstbewusster und kämpferischer denn je. Er sei die einzig legitime Denkposition. Die Vorstellungen von einem Schöpfer- und Erhaltergott dagegen eine verzichtbare Hypothese, die die Wissenschaft nur behindert.

Diese Argumente gegen die Existenz Gottes sind aber längst nicht zwingend. Der bekannte Mathematikprofessor John Lennox nimmt den Ball auf. Engagiert und lebendig in der Sprache und brillant in der Gedankenführung weist er nach, dass die Argumente der prominenten Vertreter der Neuen Atheisten sehr begrenzt sind: logisch nicht stichhaltig, wissenschaftlich nicht sauber genug.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des cvmd.

Prof. Dr. John Lennox ist Professor für Mathematik der University of Oxford. Er befasst sich insbesondere mit der Verhältnisbestimmung von Wissenschaft und Religion. Als Autor des Bestsellers "Hat die Wissenschaft Gott begraben?" diskutierte er mehrmals öffentlich mit Richard Dawkins und Christopher Hitchens (†), den weltweit führenden Vertretern des »Neuen Atheismus«.

Die Folge gibt es auch in Videoform mit den dazugehörigen Folien zur Veranschaulichung auf Youtube: https://youtu.be/zHtYwjr_LYk

https://www.begruendet-glauben.org/podcast/ https://www.instagram.com/begruendet_glauben/

49 Episoden