B2P009 Ernst Michael Preininger – Der kulinarische Vermesser

1:49:45
 
Teilen
 

Manage episode 274793419 series 2778139
Von Wilhelm Geiger entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Kapitel

1. Los geht´s (00:00:24)

2. Simon Orlob Co-Moderator!! (00:00:40)

3. Wo sind wir heute eigentlich? (00:01:31)

4. Was ist Human-Geographie? (00:02:10)

5. Was war nochmal die Frage? :-) (00:02:48)

6. Was hat dich geprägt? (00:03:07)

7. Geographie als Auslöser (00:04:19)

8. Diplomarbeit in Nepal (00:05:48)

9. Räumliche und soziale Facetten der Landwirtschaft (in Nepal) (00:07:04)

10. Landwirtschaft in der Stadt (00:08:20)

11. Kastenwesen ist nach wie vor prägend (00:09:23)

12. Was kam nach Nepal? (00:11:19)

13. Stroh- umd Lehmbau ca. 2008 (00:12:04)

14. Viel gelernt und wenig verdient (00:13:17)

15. Strom und Lehm als regionale Baumaterialien (00:13:40)

16. Beschäftigung mit Essen und Lebensmitteln wurde immer intensiver (00:15:10)

17. Permakulturausbildung (00:16:03)

18. Was ist Permakulutur? (00:16:37)

19. Kreislaufdenken (00:17:42)

20. Eigene Idee und Unterschied zu einer Food-Coop (00:18:02)

21. Was ist eine Food-Coop? (00:19:30)

22. Wie entstand dein Bioladen? (00:20:47)

23. Paralellen zu B2P :-) (00:22:11)

24. Gemüsewerkstatt war zunächst ein gewerblicher Verein (00:24:00)

25. Kundin wurde zur Lebensgefährtin (00:24:19)

26. Simon war ein Kunde der ersten Stunde (00:25:05)

27. Was war damals dein "Pitch"? (00:25:39)

28. Was waren die Vorteile für die Bauern? (00:26:25)

29. Vorteile für Konsumenten? (00:27:07)

30. Einschränkung als Befreiung (00:29:17)

31. Was hat geklappt, was war nicht so gut (00:30:40)

32. Was war der größte Teil der Arbeit? (00:34:09)

33. Der nächste Kunde wird zum Freund und Kollegen (00:35:44)

34. Kochworkshops als nächster Schritt (00:36:37)

35. Bloß keine Gastro, also haben wir ein Lokal gemacht (00:37:02)

36. Gaumenkino (00:37:48)

37. Viel Arbeit, wenig Geld (00:38:15)

38. Was war das Konzept vom Gaumenkino? (00:39:13)

39. 60 Stunden für 1000 Euro im Monat (00:40:43)

40. Wer kam zu euch zum Essen? (00:42:34)

41. Wie waren bei euch die Preise? (00:43:13)

42. Meistens vegetarisch, weil Ansprüch an Fleisch sehr hoch waren (00:43:25)

43. Womit hab ihr verdient? Speisen oder Getränke? (00:44:13)

44. Erstes Kochbuch "Gaumenkino" (00:44:57)

45. Wie ist es zu dem Kochbuch gekommen? (00:45:32)

46. Aber du hast auch rasch nach der Lehre aufgehört, Willy? (00:47:22)

47. Hätten wir unsere eigenen Produkte selbst gekauft? (00:50:00)

48. intensive Zeit in der Gastro (00:55:27)

49. Unzufriedenheit kam langsam auf (00:56:20)

50. Aufhören oder Wachsen? Aufhören! (00:57:06)

51. Vielen ging zu Ende, Neues hat begonnen (00:59:56)

52. Wechsel an die Uni (01:00:26)

53. Konzept wurde angenommen, Forschung wurde finanziert (01:01:33)

54. Forschungsprojekt zu "Digitalisierung in der Landwirtschaft" (01:02:23)

55. Transformationsprozesse in der Landwirtschaft mit Fokus Steiermark (01:02:50)

56. Wo und was ist die Steiermark? (01:03:09)

57. Reste von Vulkanen (01:04:36)

58. Funktionen der Landwirtschaft (01:05:33)

59. Beispiele für Digitalisierung (01:06:42)

60. Wie geht Tradition mit Digitalisierung zusammen? (01:07:45)

61. Soziale Auswirkungen der Digitalisierung auf den ländlichen Raum (01:09:37)

62. Was bringt die Digitalisierung und für wen? (01:10:29)

63. Geht das traditionelle Wissen verloren? (01:11:39)

64. Ist die Digitalisierung auch eine Chance für die kleinen Betriebe? (01:15:03)

65. Gibt es eine qualitätsorientierte Digitalisierung? (01:17:06)

66. Wird der Landwirt zunehmend zum Techniker? (01:20:25)

67. Digitalisierung als Chance für die Vermarktung für Kleinbauern? (01:28:18)

68. Verstärkt die Digitalisierung die Kluft zwischen traditioneller und industrialisierter Landwirtschaft? (01:30:35)

69. Sind wir in einer Informationsblase? (01:33:31)

70. Wer bestimmt überhaupt, wie teuer ein Lebensmittel ist? (01:35:37)

71. Marketing gibt die Welt nur verzerrt wieder .... ist aber keine Bildung (01:38:42)

72. Wie weit greift die Werbung in die Bildung? (01:39:35)

73. Was haben wir noch nicht gefragt? (01:42:28)

74. ... es gibt noch viel zu Digitialisierung zu sagen .... (01:43:31)

75. Wie kauft der Konsument Preininger ein? (01:44:41)

76. Der Moment mit der Fischleber!! Ein spätes Rezept (01:47:31)

15 Episoden