HFC-Spieler Marcel Titsch Rivero: "Ich bin hier bei einem geilen Verein"

49:03
 
Teilen
 

Manage episode 274519048 series 1242569
Von Mitteldeutscher Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Seit gut zwei Monaten kickt Marcel Titsch Rivero beim Halleschen FC. Und obwohl er bislang im Hotel wohnen musste, hat er Halle schnell ins Herz geschlossen. "Als Frankfurter hatte ich nicht auf dem Schirm, wie groß, aber auch wie schön Halle ist", sagt er. Nun steht der Umzug mit seiner Frau, kurz bevor. Im Podcast blickt er unter anderem auf seine bisherigen Stationen zurück, erinnert sich an frühere Aufeinandertreffen mit dem Halleschen FC und erzählt, was ihn überzeugt hat, in Halle zu unterschreiben.

Außerdem spricht er in Folge 7 des "Badkurvenverstehers" über …

… Lehren aus dem Zwickau-Spiel – ab Minute 2:30

Die Enttäuschung nach der 0:2-Niederlage gegen Zwickau war groß. Bei den HFC-Spielern und erst recht bei den Fans. "Momentan tun wir uns im letzten Drittel sehr schwer. Wir müssen konsequenter vor der Hütte sein und es einfacher zu Ende spielen", benennt Titsch Rivero das derzeitige Problem im Offensivspiel. Zudem habe das Team erkannt, dass man grundsätzlich schneller spielen müsse, so der Mittelfeldspieler. Geschwindigkeit, Geradlinigkeit und Zielstrebigkeit, all das fehle dem HFC momentan. Daran will das Team in den kommenden Tagen arbeiten, verspricht Titsch Rivero.

… seine Rolle beim HFC – ab Minute 9:00

Titsch Rivero erwartet von sich selbst, als Führungsspieler beim HFC voranzugehen. "Ein guter Führungsspieler sollte seine Leistung verlässlich bringen. Er sollte für seine Mitspieler Ruhe ausstrahlen. Damit sie wissen, dass sie sich auch in kritischen Situationen auf ihn verlassen können. Aber er sollte auch abseits des Platzes Dinge ansprechen und Tipps geben." Doch gegen Zwickau wurde er seinem eigenen Anspruch nur bedingt gerecht, gesteht Titsch Rivero selbstkritisch.

… seinen neun Jahre alten Bundesliga-Rekord – ab Minute 25:00

Marcel Titsch Rivero hält den Rekord für den schnellsten Platzverweis in der Bundesligageschichte. 2011 sah er gegen Borussia Dortmund nur 43 Sekunden nach seiner Einwechslung für Eintracht Frankfurt die Rote Karte. Wegen einer Notbremse. Im Podcast erinnert er sich an die Zeit danach und erzählt, was ihm geholfen hat, mit seinem schwärzesten Moment als Profi umzugehen.

Facebookgruppe zum Podcast

Produziert wird der Podcast von Oliver Leiste und Daniel George.

193 Episoden