Ep. 011 | Rezensionen und Vorableser:innen - Marketing für Autor:innen

12:14
 
Teilen
 

Manage episode 276529720 series 2700766
Von Kim Leopold entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Mindestens genauso wichtig wie Cover und Klappentext deines Buches sind die Rezensionen auf den gängigen Verkaufsportalen, denn nur so gewinnt dein Buch das Vertrauen potenzieller Käufer. Wie du auf einfache Art Rezensionen bekommst und was du tun solltest, wenn du negative Kritiken bekommst, erfährst du in dieser Episode.

Das sind die wichtigsten Take-Aways der Episode:

  • Je mehr Rezensionen ein Buch hat, umso mehr "Trust" bekommt es. Bei einer Anzahl von 50 oder 100 Rezensionen wissen wir automatisch, dass diese nicht alle aus dem entfernten Freundeskreis kommen können, und sortieren sie unterbewusst als glaubhaft ein. Die Menge an Rezensionen spielt also eine große Rolle in unseren Verkäufen - und ich persönlich glaube, dass die Menge sogar wichtiger als der Durchschnitt ist.

Meine Faustregel: Dein Buch sollte mindestens 10 Rezensionen, lieber zwischen 50 und 100 haben, mit einer durchschnittlichen Bewertung von mindestens 4,0 Sternen. Außerdem sind auch Rezensionen mit 3 oder 4 Sternen kein K.O.-Kriterium.

  • So bekommst du Rezensionen

    • Bitte am Ende deines Buches deine Leser:innen um ihre Unterstützung.

    • Veranstalte Leserunden auf Portalen wie Lovelybooks oder in den sozialen Medien.

    • Bau dir ein Vorableser:innen-Team auf und sprich gezielt Blogger:innen an.

  • Bekommst du schlechte Rezensionen, halt die Füße still und reagiere nicht darauf, es sei denn, es werden Fehler angesprochen (Formatierung, Rechtschreibung o.Ä.), die du daraufhin behoben hast. Wenn du bereit dafür bist, überleg, ob du aus der schlechten Rezension etwas für dich und weitere Werke mitnehmen kannst, und behalte immer im Hinterkopf, das Geschmäcker verschieden sind.

Wenn du weißt, dass dich Kritik stark beeinflusst, schütz dich davor. Du musst deine Rezensionen nicht regelmäßig lesen. Die sind in erster Linie für andere Leser:innen gedacht, nicht für dich. Du bist für deine geistige Gesundheit selbst verantwortlich und musst dich nicht verletzen lassen, wenn du nicht willst.

PLATTFORMEN FÜR LESERUNDEN:

Beispiel für mein Vorableser:innen-Team-Bewerbungsformular

ÜBER DEN PODCAST

Autor werden - Autor sein ist ein zweiwöchiger Podcast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld verdienen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfangen und Schriftstellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Vermarkten, Veröffentlichen.

Kim Leopold ist seit 2015 selbstständige Autorin und hat sowohl im Self-Publishing als auch im Verlagswesen einige Erfahrungen gesammelt, die sie in diesem Podcast mit ihren Zuhörern teilen möchte. Als Coverdesignerin für ungecovert - Buchcover und mehr steht sie auch im regelmäßigen Kontakt zu zahlreichen anderen Autoren und Verlagen.

15 Episoden