DGS#90 - Julian Brimmers & Benjamin Westermann - We Almost Lost Bochum - Wie eine Musik-Doku ensteht.

54:52
 
Teilen
 

Manage episode 295410913 series 2177380
Von SeTo Productions entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
JULIAN BRMMERS UND BENJAMIN WESTERMANN UEBER WE ALMOST LOST BOCHUM IM INTERVIEW BEI AUSGANG PODCAST
Julian Brimmers & Benjamin Westermann ©David Eckes

We Almost Lost Bochum – eine Musikdokumentation über Hip Hop aus dem Ruhrpott

Julian Brimmers und Benjamin Westermann sind seit ihrer Jugend befreundet uns seit dem verbindet die beiden auch eine Leidenschaft zum Hip Hop. Brimmers als Musikjournalist schrieb bereits für viele bekannte Magazine und Zeitschriften. Rapmusik und Hip Hop haben ihn seit seiner Jugend begleitet und ein Artikel über das HipHop-Label „Put Da Needle to da Records“ brachte ihm einige Kontakte zu Künstlern aus der damaligen Zeit.

Westermann hingegen ist beruflich als Cutter und Editor unterwegs und die beiden trafen bei einem Bier die Entscheidung eine Musik-Dokumentation zu machen.

We Almost Lost Bochum“ – die Geschichte der RAG heißt der fertige Film, der ab sofort auf Blu-Ray und als Stream zu sehen ist. Zunächst entstanden ein paar Interview-Clips mit Rapper Aphroe. Ihn lernte Julian Brimmers schon währender seiner journalistischen Arbeit kennen. Die Videos fanden im Freundeskreis großen Anklang und für die Macher wurde ihr Projekt ernster.

90 Minuten Dokumentation – vier Jahre Arbeit

So eine Dokumentation macht sich nicht von heute auf morgen. Vier Jahre Arbeit steckten die beiden in die Dreharbeiten und die Konzeption und machten sich dafür sogar selbstständig. Irgendwann reichte die Freizeit neben dem regulären Job einfach nicht mehr aus. So war der Schritt in die Unabhängigkeit nur konsequent. Alleine konnten sie die Arbeit jedoch mit der Zeit nicht mehr stemmen. Das Projekt wurde langsam größer, es kamen immer mehr Unterstützer:innen und vor allem Zeitzeugen die Julian und Ben mit Interviews versorgten. Die Kölner Filverleih Mindjazz Pictures hat sie bei der späteren Promotion und Veröffentlichung unterstütz.

Schlussendlich entstand ein 90-minütiger Dokumentarfilme über die Geschichte der Ruhrpott AG, rund um die Jungs Pahel, Mr. Wiz, Aphroe und Galla († 2011). Die Jungs wollten den Film bei der Entstehung jedoch nicht als Nachruf an Rapper Michael Galla verstanden sehen. Vielmehr zeichnet er den Weg der vier Männer nach, die alle aus einfachen Verhältnissen stammten. Zunächst hatten sie getrennte Musikprojekte und lernten sich mit der Zeit über die wachsende Hip Hip-Szene kennen. Aus ihrer Bekanntschaft wuchs mehr und mehr eine enge Zusammenarbeit und schließlich fanden sie als RAG – Ruhrpott AG zusammen.

RAG – zu ihrer Zeit große Stars, die den großem Ruhm nie erreichten

Noch heute gelten die Jungs als Phänomen und Wegbereiter des deutschsprachigen Hip Hop in den 1990er Jahren. Der große Ruhm blieb trotz des Erfolges vom Debutalbum „Unter Tage“ jedoch aus. RAG erhielten einen Deal bei einem großen Majorlabel. Es fehlte allerdings ein richtiges Mangagement. Der Erfolgsdruck wurde größer und die Produktion des zweiten Albums stagnierte. Nach der Veröffentlichung von „Pottential“ 2001 wurde es ruhiger um die Ruhrpott AG und mit den Jahren entfernten sie sich in aller stille voneinander – bis die Band Geschichte war.

Benjamin Westermann und Julian Brimmers haben mit We Almost Lost Bochum ein eindrucksvolles Zeitzeugnis geschaffen. Der Film erzählt nicht nur die Geschichte der vier Männer die „RAG“ waren, sondern portraitiert auch den Ruhrpott. Besonders für diese Bilder zeichnet sich Benjamin Westermann als Kameramann verantwortlich und brachte sich dafür sogar das Steuern ein Drohne bei.

Im Interview haben uns die beiden vom Aufwand rund um die Doku erzählt und wieviel Arbeit sie am Ende in das Projekt gesteckt haben. Mit viel Fingerspitzengefühl, Unterstützung vieler verschiedener Menschen und auch etwas Glück haben sie ihr Projekt auf die Beine gestellt und nach einer erfolgreichen Kino-Tour 2020 ist er nun auf Blu-Ray und im Stream erhältlich.

Ihr wollte mehr wissen?

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, freuen wir uns immer über neue Begleiter:innen auf Instagram. Ihr hört unseren Podcast natürlich überall wo ihr streamen könnt und kostenlos. Viele weiter Interviews haben wir unter „Episoden“ für euch bereit gestellt.

Wenn ihr mehr über Julian Brimmers wissen möchtet, hört gerne unser erstes Interview mit ihm aus dem Jahr 2020. Dort hat er uns bereits ein wenig zur Entstehung von We Almost Lost Bochum erzählt. Auch über die Entstehung des Hörspiels „Trauma Loveparade“ haben wir gesprochen. Für das Spotify Original wurde die Geschichte des Loveparade Unglücks 2010 in Duisburg mit Zeitzeug:innen rekonstruiert. Julian übernahm hier den Part des Erzählers.

Julian und Ben könnt ihr über Instagram erreichen und We Almost Lost Bochum ist ab sofort online und als physisches Medium zum Sammeln verfügbar.

Der Beitrag DGS#90 – Julian Brimmers & Benjamin Westermann – We Almost Lost Bochum – Wie eine Musik-Doku ensteht. erschien zuerst auf Ausgang Podcast.

162 Episoden