"Pädagogische Lesungen" in der DDR - Sozialistische Schule zwischen Anspruch und Wirklichkeit

13:15
 
Teilen
 

Manage episode 288937992 series 2469115
Von Redaktion deutschlandradio.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ein Lehrer im Kreis seiner mit Globus, Mikroskop und Teleskop forschenden Schüler - Mosaik von Walter Womacka an der Fassade des "Haus des Lehrers" am Alexanderplatz in Berlin (imago/Schöning)Schule in der DDR – das war nicht schwarz, nicht weiß, sondern ein weites Feld mit unterschiedlichen Grautönen. Ein Team der Uni Rostock erforscht seit zwei Jahren die sogenannten „Pädagogischen Lesungen“ – ein damals offenbar gut funktionierendes „Best Practice“-System des sozialistischen Staates.
Von Katja Bülow
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

633 Episoden