www.sueddeutsche.de: 71 Schüsse: Ein Podcast 20 Jahre nach dem Amoklauf von Erfurt

1:23
 
Teilen
 

Manage episode 329335169 series 2562071
Von Audiomagazin piqd entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Der Vorteil am Journalismus ist, dass die Berichterstattenden in der Regel Distanz zum Berichtsgegenstand haben. Es ist aber auch sein größter Nachteil, denn Distanz sorgt häufig für Nüchternheit. Beides löst sich auf in einem Podcast, der 20 Jahre später den schlimmsten Amoklauf der deutschen Nachkriegszeit aufarbeitet.

Am 26. April 2002 feuert ein Schüler im Erfurter Gutenberg-Gymnasium auf alles, was ihm vor die Waffen kommt, und tötet 16 Menschen, darunter zwei Jugendliche und sich selber. Unter den Überlebenden befand sich seinerzeit auch Marcel Laskus, der als Zwölfjähriger im Mathe-Unterricht saß, als Robert S. 71 Schüsse abfeuerte.

71 Schüsse, so heißt auch der Podcast, mit dem Lasker "einmal komplett aufräumen möchte" - sein Leben und unseres. Dafür ist er von der Süddeutschen Zeitung aus München wochenlang in seine Heimatstadt zurückgekehrt, hat dort mit Betroffenen jeder Art gesprochen und damit ein Zeitdokument geschaffen, das schon durch sein persönliches Erleben dieser unfassbaren Tat weit über ein bloßes Erinnern hinausgeht.

988 Episoden