AG022 Ewig lockt das Marsleben – die Gegenwart

39:32
 
Teilen
 

Manage episode 91824511 series 44307
Von Karl Urban entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Der Marsozean - ein Hirngespinst? (Bild: CC-BY-SA Ittiz / Wikimedia Commons)

Der Marsozean – ein Hirngespinst? (Bild: CC-BY-SA Ittiz / Wikimedia Commons)

Der Mars hatte einmal Wasser – das haben Raumsonden vielfach bewiesen. Dafür sprechen gigantische Flusstäler, aus dem Orbit nachgewiesene Minerale und die Messdaten der Rover auf der Oberfläche. Aber wieviel Wasser es wirklich gab, ist bis heute umstritten. Manche Forscher halten einen riesigen Nordozean für möglich – andere glauben lediglich an vereinzelte Pfützen. Und diese Frage scheint bis heute offen.

Dies ist Teil 2 einer dreiteiligen Reihe. Sie liefert Hintergrund zu meiner Sendung Rot und tot (Manuskript / MP3), die am 12. Juli im Deutschlandfunk gesendet wurde. Zur Wort kommen die Marsforscher Michael Carr, James Head, Harald Hiesinger und Giovanni Leone. Mehr: Teil 1: Die Anfänge, Teil 3: Die Zukunft.

Musik: NASA / John Beck-Hofmann, 7 Minutes of Terror

Audio

Links

Kapitel

1. Intro und Anmoderation (00:00:00)

2. Neue Bilder aus dem Orbit (00:01:47)

3. Höhendaten und der Ozean (00:06:47)

4. Das Rover-Zeitalter (00:10:08)

5. Lava-Erosion statt Wasser-Erosion (00:15:52)

6. Wasser in den Polkappen und der Nordozean (00:18:12)

7. Pendel schwingt zurück zum trockenen Mars? (00:23:11)

8. Für und wider Lava (00:27:45)

9. Lavatäler auf dem Mond (00:34:10)

10. Kalter nasser Mars und Eiszeitzyklen (Cliffhanger) (00:36:19)

41 Episoden