AG037 Zukunft astronomischer Forschung

1:05:48
 
Teilen
 

Manage episode 275133072 series 2584579
Von Karl Urban entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die meisten Wissenschaftler treibt der Wille an, die Welt zu verbessern und den menschlichen Horizont zu erweitern. Was ist aber, wenn die eigene Arbeit dazu führt, dass sich der Zustand der Erde verschlechtert? In sechs Kommentaren in einer Sonderausgabe des Magazins Nature Astronomy machten sich nun etliche Astronomen sehr selbstkritische Gedanken darüber, wie sie mit ihrer eigenen Arbeit zur Klimakrise beitragen.

Karl Urban sprach für diesen Podcast mit Astronomin Victoria Grinberg, dem Astronomen Knud Jahnke und der Umweltphysikerin Kira Rehfeld, die ihre Kollegen derzeit aufrütteln wollen, indem sie den ökologischen Fußabdruck ihrer Arbeit für das Klima sichtbar gemacht oder indem sie die Folgen einer wärmeren Erde für die astronomische Beobachtung selbst berechnet haben.

Redaktion: Felicitas Mokler
Musik: Mike Leite

Titelbild: CC-BY 2.0 Mbtrama / Flickr

Links und mehr zu Waldbränden rund um astronomische Observatorien gibt es hier.

AstroGeo ist ein Projekt der Weltraumreporter und entsteht dank eurer Spenden und Abo-Beiträge. Seid dabei: Weltraumreporter.de.

Kapitel

1. Begrüßung (00:00:00)

2. Feuer am Mount Wilson (00:00:17)

3. Victoria Grinberg (00:02:16)

4. Astronomische Meetings (00:03:20)

5. Knud Jahnke (00:14:23)

6. CO2-Bilanz eines Instituts (00:16:01)

7. Kultur ändern und neue Werkzeuge (00:29:10)

8. Glaubwürdigkeit (00:42:09)

9. Kira Rehfeld (00:46:58)

10. Astronomers for Planet Earth (01:02:22)

11. Waldbrände und Klimakrise (01:03:12)

12. Schlussworte (01:04:56)

33 Episoden