Arkham Insiders Folge 121 – Abdul Alhazred und das Necronomicon

 
Teilen
 

Manage episode 280877883 series 2845167
Von ARKHAM INSIDERS entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Die vorliegende Sonderfolge ist wieder einmal ein klein wenig länger ausgefallen als üblich. Das ist allerdings kein Wunder, denn wir widmen uns diesmal einem zentralen Bestandteil des „Cthulhu-Mythos“: Dem verrückten Araber Abdul Alhazred und seinem verderblichen Buch, dem Necronomicon bzw. auf Arabisch „Al Azif“. Über Entstehung und Vorkommen dieses wichtigsten aller magischen Bücher sei u. a. auf den Necronomicon Wikipedia verwiesen (doch Vorsicht, hier werden die Quellen bunt gemischt im Sinne eines einheitlichen Artikels, d. h. Lovecrafts eigene Aussagen sind nicht klar getrennt von denen anderer und nachkommender Autoren).

Da wir den Podcast nicht zu ausufernd machen wollten und ebenso wenig in die unergründlichen Tiefen des posthumen Cthulhu-Mythos hineinsteuern wollten, haben wir uns tatsächlich auf „Lovecraft in his own words“ konzentriert. Wie Lovecraft das Buch selbst ausschmückte, ist nachzulesen in seinem Text „History of the Necronomicon“ (1927). Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Lovecraft, nachdem er das Buch bereits wiederholt eingesetzt hatte, den Wunsch hegte, ihm mit einer Entstehungsgeschichte mehr Konsistenz und Plausibilität zu verleihen.

Ausgerechnet mit dem lediglich angedeuteten Buch hat Lovecraft einen Wissensdurst angestachelt, der ihn noch lange überleben sollte. Dieses Phänomen des nicht-existenten aber händeringend gesuchten Necronomicons hat viel zum Ruhm des Autors beigetragen. Auch darüber unterhalten wir uns in diesem Podcast.

Download: Arkham Insiders Folge 121 – Abdul Alhazred und das Necronomicon

136 Episoden