006 - Absage an BewerberInnen im Arbeitsrecht | Absageschreiben rechtlich korrekt formulieren

9:36
 
Teilen
 

Manage episode 317356358 series 3302970
Von Dr. Jan Martin Strosing entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Im Podcast Arbeitsrecht für Arbeitgeber und Führungskräfte informiert Rechtsanwalt Dr. Jan Martin Strosing über das Thema Arbeitsrecht im Betriebsalltag und bei der Mitarbeiterführung. Der Podcast vermittelt unverzichtbares Basiswissen im Arbeitsrecht, um als Arbeitgeber rechtliche Fallstricke im Betriebsalltag zu kennen und gegenüber Mitarbeiterinnen und Mintarbeitern rechtlich souverän zu agieren. Weiterführende Kenntnisse im Arbeitsrecht können Sie als e-Learning-Kurse erwerben unter: https://www.dr-strosing-online.de/

Auch beim Absageschreiben an Bewerberinnen und Bewerber, die sich auf eine Stellenausschreibung anlässlich eines MitarbeiterInnen-Onboarding oder im Rahmen einer Initiativbewerbung bei Ihnen beworben haben, lauern Kostenfallen, wenn sich aus der Formulierung einer Ablehnung eine verbotene Diskriminierung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz - AGG - ableiten lässt. Gemeint sind mögliche Entschädigungsansprüche von abgelehnten BewerberInnen wegen Verstoßes gegen Diskriminierungsverbote nach dem AGG. Thematisiert wird auch die Frage, ob eine Absage eine Begründung enthalten sollte.

Weiterführende Kenntnisse im Arbeitsrecht können Sie als e-Learning-Kurse erwerben unter: https://www.dr-strosing-online.de/

Einen kostenlosen Newsletter können Sie gerne anfordern unter: https://www.dr-strosing-online.de/newsletter


13 Episoden