Kulturkampf an amerikanischen Schulen

31:11
 
Teilen
 

Manage episode 326067527 series 2815922
Von Wendy Brown, Jiffer Bourguignon, Wendy Brown, and Jiffer Bourguignon entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wir alle haben während der Pandemie mehr Homeschooling gemacht, als wir uns jemals hätten vorstellen können. Und vielleicht ist das einer der Gründe, warum sich in den USA Eltern nun verstärkt in die Bildung ihrer Kinder einmischen. Eine Entwicklung, die an Politikern nicht unbemerkt vorbeigegangen ist. In Florida etwa hat das „Don´t say gay“-Gesetz von Gouverneur Ron DeSantis jegliche Diskussion und Erläuterung über sexuelle Orientierung vom Kindergarten bis zur 3. Klasse verboten. Genauso ist Critical Race Theory - eine Diskussion über systematischen Rassismus - zur Zielscheibe vieler in erster Linie republikanischer Gesetzgeber geworden. Dabei gehören diese Themen doch sowieso nicht zum Lehrplan in diesen Altersstufen. Warum also schüren Politiker diese Kontroversen? Weil sie wissen, dass sich bei vielen Eltern damit leicht bestimmte Reflexe auslösen lassen? Das Recht von Eltern auf Einmischung in die Bildung und Erziehung ihrer Kinder an Schulen jedenfalls ist im Vorfeld der Zwischenwahlen im November zu einem äußerst kontroversen und politischen Thema geworden, das umso hitziger werden dürfte, je näher die Midterms rücken.
Credits:
Theme Music: Reha Omayer, Hamburg

Find us on:
Facebook: AmerikaUebersetzt
Twitter: @AUbersetzt

Contact us:
amerikauebersetzt@gmail.com

158 Episoden