Judyta Smykowski & Ferda Ataman, wie divers sind deutsche Medien wirklich?

1:12:09
 
Teilen
 

Manage episode 273136759 series 2796635
Von Aktion Mensch e.V. / stereotype media entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In dieser Folge haben wir gleich zwei Gäste: Ferda Ataman und Judyta Smykowski sind Medienexpertinnen. Ferda arbeitet als Journalistin, Publizistin und Aktivistin. Sie ist unter anderem Mitbegründerin und Co-Vorsitzende des Vereins Neue Deutsche Medienmacher*innen.


Judyta ist ebenfalls Journalistin, Kolumnistin, Projektleiterin und Referentin. Sie gehört zum Team der Sozialhelden, einem Berliner Verein, der Menschen und Unternehmen dafür sensibilisiert, Menschen mit Behinderungen als Zielgruppe wahrzunehmen und mitzudenken. Außerdem ist sie Redaktionsleiterin von „Die neue Norm“ - einem Magazin für Vielfalt, Gleichberechtigung und Disability Mainstreaming.


Ich wollte von Ferda und Judyta wissen: Wie divers sind deutsche Medien wirklich? Wir sprechen darüber, wie es ist mit „So jemanden wie dich hatten wir hier noch nicht“ begrüßt zu werden oder warum die Frauenquote zwar ein guter Anfang, aber nicht weitreichend genug ist. Wir möchten gemeinsam die Frage beantworten: Wie können wir es zukünftig besser machen?


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

30 Episoden