Wirtschaftsnews vom 26. März 2020

 
Teilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on April 03, 2020 14:18 (4h ago)

What now? This series will be checked again in the next hour. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 257074997 series 50207
Von WAS Audio entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Themen heute:

Mastercard ermöglicht die Erhöhung des Limits für kontaktlose Zahlungen in 29 Ländern

In Zeiten von Corona sollte man so wenig Kontakt zu eventuell kontaminierten Flächen haben wie möglich. Grade beim Einkaufen ist dies oft schwierig, angefangen vom Einkaufswagen, über Waren, die schon andere potentielle Käufer angefasst haben bis hin zur Zahlung an der Kasse. Wer bargeldlos zahlt und eine Karte mit kontaktloser Zahlungsfunktion hat, der ist schon einen Schritt weiter.

Aber oft ist eine Begrenzung der zahlbaren Summe bei 25,-- Euro gegeben, da muss dann der PIN eingegeben werden und schon muss man Tasten anfassen, die schon Hunderte oder Tausende Kunden zuvor berührt haben. Da ist es gut, dass Mastercard in 29 Ländern Europas eine Erhöhung des Limits für kontaktlose Zahlungen ohne die Eingabe einer PIN ermöglicht. Darunter ist auch Deutschland, wo die Begrenzung von 25 auf 50 Euro angehoben wird.

In ganz Europa hat Mastercard zahlreiche Initiativen vorangetrieben, die einen enormen Anstieg von kontaktlosen Zahlungen mit Karten und mobilen Endgeräten bewirkt haben. 75 Prozent aller Mastercard-Transaktionen in Europa sind derzeit kontaktlos. Die Erhöhung des Limits bei kontaktlosen Zahlungen bedeutet, dass Karteninhaber und Ladenbesitzer bald in der Lage sein werden, mehr Zahlungen schnell, sicher und ohne Eingabe einer PIN oder der Verwendung von Bargeld zu tätigen und zu erhalten.

"Mastercard hat als erstes Unternehmen das Potenzial von kontaktlosen Zahlungen erkannt und dafür gesorgt, dass alle Zahlungsterminals seit dem 1. Januar 2020 kontaktlosfähig sind. Wir sehen, dass die Menschen das kontaktlose Bezahlen im Alltag sehr schnell angenommen haben. Die heutige Ankündigung spiegelt dieses sich rasant verändernde Bezahlverhalten wider", sagt man bei Mastercard.

"Die Vorteile dieser Zahlungsmethode liegen auf der Hand. Kontaktlose Zahlungen sind einfach, sicher und schnell. Alle, die bereits kontaktlos zahlen, haben nun noch mehr Flexibilität. Zusätzlich wird die neue Regelung den Menschen bei den Herausforderungen im Alltag helfen", heißt es.

Noch einfacher und hygienischer können Kunden bezahlen, wenn sie ihre Mastercard mit einem Smartphone oder einer Smartwatch verwenden. Die biometrische Authentifizierung auf dem Smartphone bietet höchste Sicherheit für alle Transaktionen, ohne das Gerät aus der Hand zu geben oder eine PIN am Terminal eingeben zu müssen. Und so viel ist sicher. Es geht deutlich schneller. Und es fehlt auch nicht am Ende der berühmte eine Cent beim bar bezahlen!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
https://www.was-audio.de/aanews/News20200326_kvp.mp3

2027 Episoden