Erst wenn jeder Körper als schön gilt, wird das Aussehen egal.

36:48
 
Teilen
 

Manage episode 286302942 series 2505547
Von Cornelia Fiechtl entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Im Gespräch mit Elisabeth Lechner. Unsere Welt ist für dünne, fitte und "undisabled" People gemacht. FitluencerInnen verhelfen zum Corona Home Workout Boom. Dabei sehen sie auch noch gestylt und geschminkt aus und essen "ganz normal". Sogar der Hashtag body positivity wird auf Instagram von Bildern auf denen dünne, weiße Frauen zu sehen sind überschwemmt. Warum ist das so?

Mit Elisabeth Lechner alias @femsista spreche ich genau über diese Themen und sie erklärt mir warum warum jeder Körper als schön angesehen sein muss, damit das Aussehen egal wird.

Elisabeth Lechner ist Kulturwissenschaftlerin und hat an der Universität Wien promoviert. Sie forscht an der Schnittstelle von Popkultur-Studien, feministischer Medienwissenschaft, Affect & Body Studies und gibt Workshops zu Medienkompetenz, Feminismus, Body Positivity, Body Shaming und Lookismus.

  • @femisista
  • Buch: Riot not diet ab Frühjahr 2021
  • https://www.kremayr-scheriau.at/autoren/elisabeth-lechner/
  • Foto: Mercan Sümbültepe

125 Episoden