Download the App!

show episodes
Loading …
show series
 
... Prof. Dr. Saskia Sassen, Dr. Kerstin Krellenberg und Prof. Dr. Werner J. Patzelt)Die Referentinnen und Referenten des Nachmittagspanels sprachen mit Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über ökonomische Konzentrationen in Metropolen, Zugang zu neuen Technologien, demokratischen Wandel, „Diversity“ und kulturelle Identitäten und gingen auf…
 
Dr. Kerstin Krellenberg, seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig, spricht über Herausforderungen, die sowohl Chancen als auch Risiken einer zunehmenden weltweiten Urbanisierung mit sich bringen. Im Fokus stehen dabei Megastädte als eine besonders signifikante Ausprägung dieser Verstädterung. Ein…
 
Esra Nilgün Mirze, die ehemalige Direktorin für Auslandsbeziehungen im Rahmen von „Istanbul 2010 – Kulturhauptstadt Europas“ und Dr. Nigel Barker, Direktor für Planung und Erhaltung bei English Heritage London, sprachen mit Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über die Rolle freier Künstler im Zuge der Istanbuler Protestbewegungen und den Ein…
 
Der in Boston lebende Publizist und Fellow der American Academy in Berlin Evgeny Morozov und die Designerin und Gründerin von D4SC, Priya Prakash, diskutierten mir Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über die sozialen Veränderungen durch neue Technologien und die daraus entstehenden Möglichkeiten für Städte. Wie schafft man ein möglichst bre…
 
Prof. Dr. Saskia Sassen thematisiert die Großstadt als komplexes aber unvollständiges System, in dem die Machtlosen zu Entscheidungsträgern werden. Ebendiese Mischung aus Komplexität und Unvollständigkeit birgt die Möglichkeit, dass etwas entsteht – eine urbane, politische, bürgerliche Geschichte.Sassen, Inhaberin der Robert-S.-Lynd-Professur für S…
 
Priya Prakash, Designerin und Gründerin von D4SC (Design for Social Change) und u.a. Fellow an der Royal Society of Arts (FRSA), spricht über Chancen, einem rapiden urbanen Wachstum mit der zunehmenden Entwicklung ,Intelligenter‘ Stadtinfrastrukturen zu begegnen. Notwendigkeit und Verantwortung von Bürgerbeteiligung und die Entstehung einer neuen A…
 
Evgeny Morozov, in Boston lebender Publizist und Fellow der American Academy in Berlin, spricht über Herausforderungen und Chancen, die ein urbaner Wandel hin zu ,intelligenteren‘ Städten (Smart Cities), zu Sensor-gesteuerten Infrastrukturen und über die damit verbundene Möglichkeit einer effizienteren Nutzung und Verteilung von Ressourcen mit sich…
 
Dr. Nigel Barker, seit 2001 in beratender und später leitender Position bei English Heritage tätig und hier seit 2013 Direktor für Raumplanung und Erhaltung für London, spricht über den Bauboom in der englischen Metropole: Großinvestitionen, Gentrifizierung und die Herausforderung eines rasanten Bevölkerungswachstums stellen sowohl die historisch g…
 
Esra Nilgün Mirze, ehem. Direktorin für Auslandsbeziehungen im Rahmen von Istanbul 2010 – Kulturhauptstadt Europas, Gründerin und Vorsitzende der 41° 29° Istanbul Association for Art and Design, beleuchtet die hehren Ziele Istanbuls, die die Metropole noch in 2010 als Europäische Kulturhauptstadt (City of Culture) hegte – und wieso das ursprünglich…
 
Der Politikwissenschaftler und ehemalige US-Regierungsberater Prof. Dr. Benjamin R. Barber, der Soziologe Prof. Dr. Martin Albrow sowie Peter Murray, Vorsitzender von London New Architecture, sprachen mit Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha über die sich wandelnde Rolle ziviler und urbaner Gesellschaften sowie Tendenzen der Städteplanung.Wei…
 
Am Sonntag fand unter der Moderation von Markus Brock (SWR, 3Sat) die Podiumsdiskussion zum Szenario „Wenn Bürgermeister die Welt regierten“ statt, dessen Ausgangspunkt die Thesen des gleichnamigen Buchs von Prof. Dr. Benjamin R. Barber bilden. Antworten auf darin aufgeworfene Fragen suchten die ehemalige Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main D…
 
Prof. Dr. Werner J. Patzelt, Lehrstuhlinhaber Politische Systeme und Systemvergleich an der Technischen Universität Dresden, beleuchtet Aspekte der Pegida-Bewegung in Dresden und anderswo und thematisiert mögliche Strategien für den Umgang mit dieser.Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.zak.kit.edu/karlsruher_gespraecheInformationen zum ZAK…
 
Um das Potenzial der Stadt für die Herausforderungen unserer immer enger verflochtenen Welt jedoch auch nutzen zu können, muss das Versprechen des glokalen Ansatzes zwischen-städtischer Kooperation politisch umgesetzt werden. Nichts weniger als eine Revolution globalen Regierens ist daher notwendig – eine Revolution, die auf demokratische und recht…
 
Die Stadt gilt als Anziehungsort für die Sehnsüchte und Träume vieler Menschen. Der Glanz großer Metropolen verspricht Arbeit und Wohlstand. Doch nirgendwo liegen Armut und Reichtum so dicht beisammen, nirgendwo sonst ist das soziale Gefälle derart steil. Nach UN-Prognosen werden bis 2050 zwei Drittel der Menschheit in urbanen Räumen leben. Doch da…
 
Peter Murray, Vorsitzender von New London Architecture, Autor und Kurator sowie u.a. Mitglied der Design Advisory Group des Bürgermeisters von London, spricht über Herausforderungen urbanen Wandels in der britischen Hauptstadt und über hier gewonnene Erkenntnisse. Erforderlich sind eine ausgewogene Stadtentwicklung und die Schaffung einer nachhalti…
 
Globale Zivilgesellschaft: Eine neue Form der Bürgerschaft im globalen Zeitalter Der britische Professor em. für Soziologische Theorie der University of Wales und Senior Fellow am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“, Prof. Dr. Martin Albrow, eröffnete mit seinem Vortrag das Symposium der 19. Karlsruher Gespräche zum Thema „Global DemocraCITIES…
 
„Global DemocraCITIES: Zwischen Triumph und Niedergang“ – das war das Thema der 19. Karlsruher Gespräche. Beim Symposium, am Samstag, 28. Februar 2015 diskutierten namhafte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur über urbanen Wandel, bürgerschaftliche Partizipation, Städtebau und Kulturerbe. Wolfgang Grenke, Präsident der…
 
Ist Demokratie auf der ganzen Welt möglich? Reicht der Merkantilismus allein aus, um Demokratien entstehen zu lassen? Und ist Demokratie in der Lage, das Weltgeschehen zu beeinflussen? Di Fabio spricht über globale Dynamik und die Notwendigkeit, die globale Ambivalenz zu begreifen. Der Vortrag war der Auftakt der 18. Karlsruher Gespräche "Die Welt(…
 
Der globale Markt boomt wie nie zuvor. Wie beeinflussen wachsende grenzüberschreitende Marktmechanismen unsere Gesellschaft? Wo liegen die Chancen der vernetzten Märkte und wie können wir die negativen Auswirkungen des Welthandels begrenzen? Prof. Caroline Y. Robertson-von Trotha gab eine Einführung zum Thema. Zur Begrüßung sprach ferner Martin Het…
 
Wie viel Transparenz und Vertrauen braucht die Welt(markt)gesellschaft? Darüber diskutiert die Vorsitzende von Transparency International Deutschland, Professorin Edda Müller, mit dem Geschäftsführer der Triodos Bank, Georg Schürmann, Professor Léonce Bekemans von der Universität Padua und Professor André Habisch, Professor für Christliche Sozialet…
 
Ist eine Privatsphäre im heutigen Zeitalter überhaupt möglich? Der Medienkünstler Prof. Hasan Elahi, erörtert die neue Normalität der Transparenz nach dem 11. September. Er berichtet von seinem Projekt 'Tracking Transience', mit dem er jeden Aspekt seines Lebens der Öffentlichkeit zugänglich macht. Er stellt die Konsequenzen eines Lebens unter stän…
 
In der von Professorin Caroline Y. Robertson-von Trotha geleiteten Diskussion sprechen Professor Lars P. Feld, Professorin Manuela Boatca, Professor Yunxiang Yan und Dr. John Ralston Saul über weltweite Gesellschaftsentwicklung, Einwanderungspolitik und die globalen Unterschiede in der Demografie.Von Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
 
In einer zunehmend globalisierten Welt(markt)gesellschaft, die sich multi- und interkulturellen Realitäten gegenübersieht, muss die Rolle der Bildung neu definiert werden. Basierend auf dem Recht auf Bildung für alle, sollte diese auf eine ganzheitliche menschliche Entwicklung ausgerichtet sein. Prof. Dr. Léonce Bekemans (Universität Padua) spricht…
 
Dr. Dawid Danilo Bartelt, Leiter des Brasilien-Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Rio de Janeiro spricht über die kommende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und die begleitenden Proteste. Er hinterfragt die positiven Entwicklungseffekte der WM und beschreibt die soziale Bewegung, die gegen die teuerste WM aller Zeiten aufbegehrt.…
 
Prof. Dr. Zoe Trodd, Professorin für amerikanische Literaturwissenschaft, Universität Nottingham und Taslima Akhter, Aktivistin und Fotografin aus Bangladesch sprechen mit Professorin Caroline Y. Robertson-von Trotha über Arbeitsbedingungen und moderne Sklaverei. Einen zentralen Punkt der Diskussion bilden die Fragen, wo die Grenze zwischen extrem …
 
Die Aktivistin und Fotografin Taslima Akhter spricht über die Arbeitsbedingungen in der Bangladescher Textilindustrie. Sie bemängelt die schlechten Arbeitskonditionen und die nichtvorhandene Sicherheitsmaßnahmen und erzählt vom Einsturz des Rana Plaza 2013, bei dem über tausend Menschen den Tod fanden.…
 
Prof. Dr. Manuela Boatca, Professorin für Soziologie globaler Ungleichheiten am Lateinamerika-Institut, FU Berlin, spricht über soziale Ungleichheiten in modernen Gesellschaften. Die Staatsbürgerschaft stellt einen zentralen Mechanismus der Ungleichheit zwischen Ländern dar.Von Prof. Dr. Manuela Boatca
 
Prof. Dr. Yunxiang Yan, Professor für Anthropologie und Direktor des Center for Chinese Studies an der Universität von Kalifornien (UCLA) berichtet über die Integration Chinas in das Weltsystem. Der Weltmarkt und der globale Kapitalismus, die zu einem gesellschaftlichen Wandel beigetragen haben, spielen dabei eine wichtige Rolle. Die moralischen un…
 
Professor Lars P. Feld, Direktor des Walter Eucken Instituts in Freiburg, und Dr. John Ralston Saul, Autor und Präsident des PEN International, diskutieren mit Professorin Caroline Y. Roberson-von Trotha über die globale Wirtschaft. Gefragt wird nach dem richtigen Umgang mit Daten, nach politischer Verantwortung und gesellschaftlicher Partizipation…
 
Der Direktor des Walter Eucken Instituts in Freiburg, Prof. Dr. Lars P. Feld, spricht über die Vor- und Nachteile der Globalisierung. Er zählt positive Entwicklungen auf und fordert Korrekturen in einzelnen Ländern. Feld ist Professor für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Universität Freiburg und Mitglied des Sachverständigenrats zur B…
 
Der Autor und Präsident des PEN International, Dr. John Ralston Saul spricht über den Zusammenbruch der globalen Wirtschaft: Globalisierung ist zusammengebrochen und hinterlässt ein chaotisches Vakuum: die USA scheinen fest entschlossen, internationale Kritiker zu ignorieren; in Europa erheben sich Probleme wie Rassismus, Terrorismus und ein wieder…
 
Wolfgang Grenke, Präsident der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe und Professor Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale, begrüßen Publikum und Referenten des Symposiums.Von Wolfgang Grenke
 
Die syrische Revolution und die zivile Gesellschaft Salam Kawakibi (Syrien/Frankreich) (Wissenschaftlicher Direktor der Arab Reform Initiative, Paris) 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Salam Kawakibi
 
Eröffnungsrede: "Religion: Zwischen Glaube, Kultur und Politik" Einführung: Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha (Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am KIT) Eröffnungsrede: Dr. Dr. h.c. mult. Nawal El Saadawi (Ägypten) Schriftstellerin, Frauenrechtlerin, Ärztin und Psychiaterin 17. Karlsruher G…
 
Podiumsdiskussion: Religion: Zwischen Glaube, Kultur und Politik Moderation: Gábor Paál Dr. Dr. h.c. mult. Nawal El Saadawi, Prof. Dr. Roland Robertson, Karim El-Shenawy, Prof. Dr. Volker Demuth, Dr. Anne Françoise Weber 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im Widerspruch…
 
Vierte Diskussionsrunde, Anis Boufrikha, Francesca Caferri, Salam Kawakibi, Karim El-Shenawy Moderation: Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha Anna Lindh Netzwerk 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
 
"We love Sousse" - ein Projekt der Zivilgesellschaft Anis Boufrikha (Tunesien) (Head of Network des tunesischen Anna Lindh Netzwerks, Sousse) 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Anis Boufrikha
 
Zweite Diskussionsrunde: Prof. Dr. Marcia Pally, Prof. Dr. Natan Sznaider Moderation: Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha Prof. Dr. Natan Sznaider (Israel) (Professor für Soziologie am Academic College, Tel Aviv) Prof. Dr. Marcia Pally (USA) Professorin für Mehrsprachigkeit und Multikulturalität, Universität New York 17. Karlsruher Gespräche…
 
Vortrag: Die neuen Evangelikalen Prof. Dr. Marcia Pally (USA) (Professorin für Mehrsprachigkeit und Multikulturalität, Universität New York) 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Prof. Dr. Marcia Pally
 
Vortrag: Jüdische Erinnerung und die kosmopolitische Ordnung Prof. Dr. Natan Sznaider (Israel) (Professor für Soziologie am Academic College, Tel Aviv ) 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Prof. Dr. Natan Sznaider
 
Begrüßung Senator E.h. Dr. h.c. Thomas Renner (Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG) Grußworte Wolfram Jäger (Kulturbürgermeister der Stadt Karlsruhe) Dr. Elke Luise Barnstedt (Vizepräsidentin des KIT) Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha (Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium General…
 
Dritte Diskussionsrunde, Prof. Dr. Susanne von der Heide, Prof. Dr. Elísio Macamo Moderation: Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha Prof. Dr. Elísio Macamo (Mosambik/Schweiz) (Professor am Zentrum für Afrikastudien, Universität Basel) Prof. Dr. Susanne von der Heide (Deutschland/Nepal) (Professorin für Cultural Management and Heritage Studies,…
 
Vortrag: Kulturerbe zwischen Tradition und Moderne - Das Beispiel Bhutan Prof. Dr. Susanne von der Heide (Deutschland/Nepal) (Professorin für Cultural Management and Heritage Studies, Kathmandu University und Direktorin von HimalAsia - Cultural Heritage and Educational Foundation) 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischenges…
 
Vortrag: Afrikas Mühe mit der 'Moderne' Prof. Dr. Elísio Macamo (Mosambik/Schweiz) (Professor am Zentrum für Afrikastudien, Universität Basel) 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Prof. Dr. Elísio Macamo
 
Festrede: Frauen zwischen Tradition und Moderne Shinkai Karokhail (Afghanistan) Afghanische Parlamentsabgeordnete und Gründungsmitglied des "Afghan Women's Educational Center" 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Shinkai Karokhail
 
Erste Diskussionsrunde: Prof. Dr. Jude Howell, Prof. Dr. Roland Robertson Moderation: Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha 17. Karlsruher Gespräche - 22. bis 24. Februar 2013 Die "Zwischengesellschaft": Tradition und Moderne im WiderspruchVon Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login