Wernigerode öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Der Presseforscher Andreas Vogel begrüßt die Satireaktion von Jan Böhmermann gegen die sogenannte Regenbogenpresse. Bei vielen der im "ZDF Magazin Royale" kritisierten Klatschblätter seien tatsächlich kaum vollbeschäftigte Journalisten tätig, sagte er im Dlf. Einige Verlage kämen ganz ohne Redakteure aus. Andreas Vogel im Gespräch mit Michael Borge…
 
Nils Melzer beschreibt in seinem Buch über den Fall Assange, wie der Wikileaks-Gründer staatlicher Willkür und psychischer Folter ausgesetzt sei. Er wolle damit die breite Öffentlichkeit alarmieren, weil er mit diplomatischen Mitteln nicht weitergekommen sei, sagte der UN-Sonderberichterstatter im Dlf. Nils Melzer im Gespräch mit Michael Borgers ww…
 
Fotojournalist und Intensivpfleger Fabian Fiechter hat die Arbeit von Pflegekräften in der Pandemie begleitet. Es sei wichtig, Bilder zu machen, die die Notlage in den Krankenhäusern wiedergeben könnten, sagte er im Dlf. Dabei müsse man sich aber immer wieder ethische Fragen stellen und das richtige Maß finden. Fabian Fiechter im Gespräch mit Mirja…
 
Von "Wer wird Millionär" bis "Let's Dance": RTL ist vor allem für seine Unterhaltungsformate bekannt. Doch bei Deutschlands quotenstärkstem Privatsender gibt es auch handfesten Journalismus – und davon soll es in den nächsten Monaten noch deutlich mehr geben. Was RTL plant und was dahintersteckt. Von Christoph Sterz www.deutschlandfunk.de, @mediasr…
 
Es gibt Menschen, die essen keinen Käse. Und es gibt Menschen, für die ist Käse die größte Delikatesse. Der Käselieb von Zeitz in Sachsen-Anhalt hat durch seine Leidenschaft für Käse sogar seinen Namen bekommen. Und ohne ihn würde es den Zeitzer Dom heute vielleicht nicht geben.Von Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Dokumentation "The Dissident" rollt die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Kashoggi auf. Der Film zeigt, wie die Machthaber in Saudi-Arabien die Pressefreiheit unterdrücken – und auch versuchen, die öffentliche Meinung im Ausland zu beeinflussen. Von Michael Meyer www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter …
 
Auch dank der Streamingdienste sind Dokumentarfilme beliebt wie lange nicht. Aber wie soll die Wirklichkeit aussehen, die sie abbilden? Seit dem Fall "Lovemobil" wird diese Frage diskutiert. Filmschaffende kritisieren nun: Das Publikum erwartet immer mehr – doch parallel wächst der Kostendruck der Redaktionen. Von Michael Borgers / Jan Tenhaven im …
 
Wenn Medien darüber berichten, dass sich die Durchschnittstemperatur auf der Erde ständig erhöht, nutzen sie oft den Begriff "Klimawandel". Der ist nicht falsch, verharmlost aber auch. Von Stefan Fries www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur AudiodateiVon Fries, Stefan
 
Als Theaterintendanten wollte Konrad Adenauer ihn nicht, deshalb wurde der Schriftsteller Ernst Hardt der erste Mann an der Spitze des Westdeutschen Rundfunks. Hardt setzte von Beginn im Programm auf Kultur und Bildung – und schaffte es, dass der Sender Weltruf erlangte. Von Brigitte Baetz www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 19.01.2038 04…
 
Alexi McCammond wird wegen Tweets, die sie als 17-Jährige schrieb, nicht Chefredakteurin der "Teen Vogue" in den USA. Ein Paradebeispiel für "Cancel Culture"? Nein, findet Marina Weisband in ihrem Kommentar. Es gehe um den Umgang mit rassistischen Stereotypen - die wir alle hätten. Von Marina Weisband www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 1…
 
Das Internet-Portal Pornhub steht in der Kritik, sexuelle Ausbeutung zu fördern. Nach Recherchen der "New York Times" im vergangenen Jahr kündigten die Betreiber an, mehr gegen das Problem tun zu wollen. Doch kürzlich vorgestellte Zahlen werfen Zweifel auf, wie ernst Pornhub seine Absichtserklärungen nimmt. Von Michael Borgers / Sebastian Meineck i…
 
Wie berichten Medien über Corona? Aktuell gebe es eine „Politisierung der Pandemie“. Das sei keine gute Idee. Forschende hätten die primäre Expertise und sollten in den Medien höher gewichtet werden als populistische Äußerungen, sagte der Wissenschaftsjournalist Volker Stollorz im Deutschlandfunk. Volker Stollorz im Gespräch mit Annika Schneider ww…
 
Hetze im Internet werde künftig "effektiver verfolgt und härter bestraft", kündigte vor Kurzem das Bundesjustizministerium an. Hintergrund sind neue Gesetze, die in Kraft getreten sind. Die Wirklichkeit ist noch eine andere: Der Ton bleibt rau – und Betroffene fühlen sich alleine gelassen. Von Michael Borgers / Tobias Schmid im Gespräch mit Annika …
 
Die Maltesin Daphne Caruana Galizia, der Slowake Jan Kuciak – und nun der Grieche Giorgios Karaivaz. Wieder wurde mitten in Europa ein investigativ arbeitender Journalist ermordet. Die Fälle hätten einige Gemeinsamkeiten, sagte Juliane Matthey von Reporter ohne Grenzen im Deutschlandfunk. Juliane Matthey im Gespräch mit Bettina Köster www.deutschla…
 
Nach der Ermordung von Giorgos Karaivaz hat die Regierung in Athen rasche Aufklärung angekündigt. Doch die könnte schwierig werden: Der Investigativjournalist recherchierte zuletzt zum wachsenden Einfluss krimineller Banden in Griechenland – auch auf die Behörden. Von Verena Schälter www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 19.01.2038 04:14 Di…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login