Download the App!

show episodes
 
S
SRF bi de Lüt – Live

1
SRF bi de Lüt – Live

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Information: Dieser Video Podcast wird per Ende Juli 2021 eingestellt. Künftige und bisherige Episoden finden Sie auf unserem Play SRF Portal (www.srf.ch/play). Die Unterhaltungsshow bringt Zuschauern eine Region in der Schweiz näher. Im Mittelpunkt stehen Tradition und Brauchtum, Musik, Gäste und Live-Aktionen.
 
Loading …
show series
 
An der Berliner Akademie der Künste wurde vor kurzem eine interessante Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: Das "Syrian Cassettes Archive". Dieses klingende Archiv ist Mark Gergis zu verdanken: Am Anfang seiner Sammelleidenschaft stand der Besuch eines syrischen Kassettenkiosks. Jetzt wird aus seiner Sammlung ein Kulturerbe. Theodora Mav…
 
„Die Beschäftigung mit der Musik war für mich von Anfang an die Hauptsache meines Lebens“, erzählt Sofia Gubaidulina. Zum 90. Geburtstag der russischen Komponistin hören wir in ein musikalisches Interview: Welche Komponisten haben sie am stärksten beeinflusst? Wie ist ihre Beziehung zu bestimmten Instrumenten? Und warum spielt sie zu Beginn des Tag…
 
Am 6. September 2019 stand der Dirigent Bernard Haitink beim Lucerne Festival zum letzten Mal am Dirigentenpult. Nun ist der große Dirigent am 21. Oktober 2021 gestorben. Wir blicken zurück auf den damaligen Abschied: Musikjournalist Peter Hagmann spricht über seinen Gesprächsband und gibt Auskunft über seine Begegnungen mit dem Dirigenten.…
 
Am 22. Oktober 2021 wäre der berühmte Chansonnier Georges Brassens 100 Jahre alt geworden, am 29. Oktober jährt sich auch sein 40. Todestag. Seine einzigartige Mischung französischer Sprachpoesie und Gossenjargon, eingängiger Melodien, gesellschaftlich anstößiger Themen, Frivolität und Spott trug zu seiner riesigen Popularität bei.…
 
„Das ist das Orchester, mit dem ich praktisch aufgewachsen bin“: Die Dirigentin Ruth Reinhardt ist in Saarbrücken aufgewachsen und debütiert am Pult der Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern bei einem Konzert, das Live im SWR2 Mittagskonzert übertragen wird. Es gibt Haydn, Saint-Saëns und Mendelssohn Bartholdy zu hören.Über ihre Wurzeln und…
 
Der Star ist hier der Pianist: Alexander Melnikov – und beinah mehr noch: sein zauberhaft singendes Instrument aus Brahms-Tagen. Melnikov spielt Brahms' erstes Klavierkonzert in einer ambitionierten Aufnahme und zudem in einer reizvollen Paarung mit Cherubini. Begleitet wird er vom Sinfonieorchester Basel unter Ivor Bolton.…
 
Instrumente, die Geschichte erzählen: Am 16. Oktober wurde der Flügel von Thomas Mann feierlich im Thomas Mann Haus in Los Angeles an die Bundesrepublik übergeben. Das Instrument wurde regelmäßig von Mann bespielt, war ein wichtiger Teil des gesellschaftlichen Lebens. Genau wie die Hausorgel der Lion Feuchtwanger-Villa Aurora, die als deutsches Kul…
 
„À sa guitare“ heißt das neue Soloalbum von Countertenor Philippe Jaroussky. Der Titel ist einem Lied von Francis Poulenc entnommen, nach einem Gedicht von Pierre Ronsart. Aber es ist nicht seine Gitarre: Jaroussky hat sich zusammengetan mit dem jungen Gitarristen Thibaut Garcia. Zusammen unternehmen Jaroussky und Thibaut eine Reise um die Welt dur…
 
„Für mich ist die Bratsche das Instrument, was meiner inneren Stimme entspricht. Sie ist nah an unser aller Herzen“, sagt Nils Mönkemeyer. Als einer der bekanntesten Bratschisten, aber auch als Solist, Kammermusiker und Artist in Residence, spielt er unter anderem 2021 bei den Schwetzinger SWR Festspielen. Über die Bratsche als wichtige Farbgeberin…
 
„Es fehlt der Spargel, es wird früh dunkel, aber wir fühlen uns sehr wohl“, so Heike Hoffmanns Kommentar zum neuen Termin der Schwetzinger SWR Festspiele. Zwei Mal wurden sie vom Frühjahr in den Herbst verschoben. Die künstlerische Leiterin erzählt gegenüber SWR2, wie anders die Herbst-Festspiele sind, was das Programm alles bietet, welche Künstler…
 
Es ist wieder Festspielzeit in Schwetzingen. In diesem Jahr mit einer Neuheit: Zweimal wurde „Orpheus und die Zauberharfe – Ein Opern-Pasticcio (nicht nur) für Kinder“ aufgeführt. In diesem Pasticcio erklangen Werke von etlichen Komponisten, beispielsweise von Claudio Monteverdi, Georg Philipp Telemann, Carl Heinrich Graun, Joseph Haydn, Christoph …
 
Pierre Boulez, Björk, Alfred Brendel, Leonard Bernstein - das sind einige der Persönlichkeiten, mit denen Stardirigent Kent Nagano im Laufe seiner Karriere arbeitete und die ihn prägten. Von ihnen erzählt er in seinem gemeinsam mit der Journalistin Inge Kloepfer geschriebenen Buch „10 Lessons of my Life“. Es sind Lektionen über Demut, Idealismus, I…
 
„Sie ist diejenige neben Maria Callas, die die Belcanto-Opern von Donizetti und Bellini nochmal wiederbelebt hat“, sagt SWR2 Opernredakteur Bernd Künzig über die Sopranistin Edita Gruberová. Und sie beherrschte den Koloraturgesang wie keine zweite. Über 45 Jahre lang sang sie an der Spitze, bis sie sich im März 2019 aus der Opernwelt verabschiedete…
 
In Mannheim gibt es seit 2008 die Orientalische Musikakademie, eine private Musikschule, die sich auf Weltmusik spezialisiert hat. Erstmals haben sich jetzt alle 13 Dozent*innen der Akademie in einem Ensemble zusammengetan und ein Konzertprogramm erarbeitet. Premiere feierte es am Wochenende beim Festival „Enjoy Jazz“ in Mannheim. Sven Scherz-Schad…
 
Kürzlich, bei der Gala zur Verleihung des Opus Klassik in Berlin, spielte der Pianist Daniil Trifonov als Zugabe Bach: Viereinhalb Minuten lang, in mystisch-blaues Licht getaucht, von Sternen umfunkelt, bot Trifonov eine Kostprobe aus seinem gerade neu erschienenen Bach-Album. Es heißt „The Art of Life“. Wie hält es ein so brillanter, eigenwilliger…
 
„Donau / Rauschen“ heißt die Landschaftskomposition, die am Samstag, 16. Oktober, bei den Donaueschinger Musiktagen uraufgeführt wird. Die Klangkünstler Enrico Stolzenburg und Daniel Ott versetzen mit einer großen Installation die gesamte Innenstadt in Schwingung – von der Donauquelle bis zum Rathaus. Der Klang von fast 200 Musiker*innen mischt sic…
 
„Ich will immer noch sehr viel neue Musik kennenlernen“, sagt Dirigent Sylvain Cambreling. Er ist in den vergangenen vier Jahrzehnten einer der aktivsten Orchesterleiter bei den Donaueschinger Musiktagen gewesen. Und er steht auch in diesem Jahr, beim Abschlusskonzert am Sonntag, wieder am Pult des SWR Symphonieorchesters. In SWR2 erinnert sich der…
 
„Tanzsuite mit Deutschlandlied“ von Helmut Lachenmann wurde 1980 bei den Donaueschinger Musiktagen uraufgeführt. Ein Werk, das für Unruhe im Publikum sorgte und erst im zweiten Anlauf vollständig zu hören war. Michael Rebhahn über ein Stück Donaueschinger Musikgeschichte.
 
„Wenn man das Unmögliche möglich gemacht hat, entstehen goldene Momente“, sagt Björn Gottstein. Für ihn ist es das siebte Jahr als Künstlerischer Leiter der Donaueschinger Musiktage, die am 14. Oktober ihren 100. Jubiläumsjahrgang eröffnen. In SWR2 blickt er auf den besonderen Geist des Festivals, auf die neuen Perspektiven im Jubiläumsjahrgang und…
 
Als das Orchesterwerk „Metastasis“ von Iannis Xenakis 1955 in Donaueschingen erklang, versetzte es das Publikum in Erstaunen. Was war das für eine Musik? Welchen Konstruktionsprinzipien folgte sie? Michael Rebhahn über den klingenden Bauplan eines noch nicht realisierten Gebäudes.
 
Am 14. Oktober ist es wieder soweit: Die Donaueschinger Musiktage werden eröffnet, zum 100. Mal, und dieses Jubiläum wird auch groß gefeiert. Jede Menge Uraufführungen stehen auf dem Programm, und auch das SWR Symphonieorchester wird heute Abend beim ersten Orchesterkonzert des Festivals mit dabei sein. Marcus Caratelli hat die Proben in Stuttgart …
 
In diesem CD-Tipp geht es um ein Phantom: Um den Mann, der Bachs Goldberg-Variationen ihren Namen gab. Er soll das Werk Nacht für Nacht einem Grafen vorgespielt haben, der unter Schlaflosigkeit litt. Dass Goldberg auch selbst komponierte, wissen allerdings die wenigsten, geschweige denn, wie seine Musik klingt. Das Ensemble Ludus Instrumentalis hat…
 
Die Konzerthäuser sind nach über einem Jahr Corona nahezu leer, Schuld daran sei das Publikum, sagen die Konzertveranstalter. Doch die Branche muss sich erneuern, so SWR2-Kommentator Axel Brüggemann. Die Klassik brauche Überzeugungskraft und Qualität, damit die viel beschworene „Systemrelevanz“ nicht nur gefordert, sondern auch gelebt würde.…
 
„Es hat immer mehr Spaß gemacht zu improvisieren, statt richtig zu üben.“ Die Komponistin Milica Djordjević aus Belgrad entdeckte früh ihre Leidenschaft für Musik. Von der Konzertpianistin strebte sie zur Komponistin zeitgenössischer Musik. Bei den 100. Donaueschinger Musiktagen feiert sie ihr dortiges Festivaldebüt am 16. Oktober mit dem Lucerne F…
 
„Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, für mehr Diversität im Programm zu sorgen“, sagt Katja Heldt. Sie ist Koordinatorin des Projekts „Donaueschingen Global“. Die Tradition des Festivals „Donaueschinger Musiktage“ soll hier mit Innovation verbunden werden. Gegenüber SWR2 erzählt Katja Heldt, um was für Musik es beim Projekt geht und wie der globale …
 
2000 nach Christus: Ganz Gallien spricht Französisch. Ganz Gallien? Nein. In einem abgelegenen Landstrich im Herzen des Landes lebt eine andere Sprache weiter - und sie wird sogar gesungen. Joseph Canteloube wuchs mit dieser Sprache auf; seine Lieder haben bleibenden Erfolg. Ein CD-Tipp von Albrecht Selge mit dem Titel: „Canteloube: Lieder der Auve…
 
Warum spielen große Orchester fast nur Musik von Männern – und werden auch fast nur von Männern dirigiert? Warum sind Intendanzen an Opern- und Konzerthäusern kaum mit Frauen besetzt? Und warum werden Komponistinnen für ihre Auftragswerke schlechter bezahlt? Um diese Fragen kreiste am Wochenende das digitale Symposium „Und sie komponieren, dirigier…
 
„Répons“ lautet der Titel einer Komposition von Pierre Boulez, die am 18. Oktober 1981 in Donaueschingen vom Pariser Ensemble Intercontemporain aus der Taufe gehoben wird. Der Begriff verweist auf den liturgischen Wechselgesang zwischen einem Vorsänger und der Gemeinde. Und genau das findet in Boulez‘ Stück für sechs Solisten, Kammerensemble, Compu…
 
Mitte des 19. Jahrhunderts entstand das Harmonium – ein Instrument, dessen Kunst des Spielens und erst recht des Bauens in Vergessenheit geraten ist. Seit einigen Jahren erlebt es allerdings ein Comeback. Gespielt wurde bislang noch immer auf historischen Instrumenten. Jetzt aber hat ein Orgelbauer im baden-württembergischen Großsachsenheim ein neu…
 
Kann ein Computer komponieren wie Beethoven? Der Wiener Musikproduzent Walter Werzowa hat in einem Team aus Musikwissenschaftlern und Programmierern den Versuch unternommen, Beethovens Fragmente zu einer 10. Sinfonie mithilfe von künstlicher Intelligenz zu vollenden. Am 9. Oktober ist das Ergebnis in Bonn bei einer Uraufführung des Beethoven Orches…
 
100 Jahre Donaueschinger Musiktage: Bevor der Jubiläumsjahrgang am 14. Oktober an den Start geht, blickt SWR2 mit einer Sondersendung am Sonntag, 10. Oktober zurück auf die spannende, mitunter turbulente Festivalgeschichte. Welche epochalen Orchesterwerke wurden hier aus der Taufe gehoben? Welche Skandale und Irritationen gab es? Und wo waren die F…
 
„Meine Hochachtung vor diesem großartigen Komponisten wächst Tag für Tag“, sagt der Dirigent Karl-Heinz Steffens über Alexander von Zemlinsky. Seit 2019 ist Steffens Generalmusikdirektor an der Tschechischen Staatsoper in Prag und damit einer der Nachfolger Zemlinskys, dessen 150. Geburtstag am 14. Oktober mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert w…
 
Wieder so eine Aufnahme, die vielleicht ohne die Corona-Krise nicht zustande gekommen wäre. Jedenfalls hat Pianist Filippo Gorini die Pandemie-Auszeit genutzt, um sich in „Die Kunst der Fuge“ von Johann Sebastian Bach zu vertiefen. Ohnehin ist der Italiener ein Mann für die Schwergewichte des Repertoires, wie seine bisherigen Aufnahmen mit späten B…
 
100 Jahre Donaueschinger Musiktage, das bedeutet: unzählige Uraufführungen, das Aufeinandertreffen der namhaftesten Komponist*innen, Überraschungen, Skandale, musikalische Meilensteine der Avantgarde. Björn Gottstein und Michael Rebhahn ist es gelungen, in einem Buch mit dem bezeichnenden Titel „Gegenwärtig“ die 100-jährige Geschichte der Donauesch…
 
In der Klassik hat sie in den letzten Jahren vereinzelt eine Renaissance erlebt, im Orgelspiel ist sie immer noch fest verankert, beim Jazz ist sie immer ein zentrales Moment gewesen: die Improvisation. Doch was bedeutet „Improvisieren“ eigentlich und in welchen Bereichen – auch außerhalb der Musik – begegnen wir dieser speziellen Kunst. Georg W. B…
 
In diesem Jahr feiern nicht nur die Donaueschinger Musiktage Jubiläum, sondern auch das Experimentalstudio des SWR. Genau halb so alt ist es und begleitet das Festival vom ersten Jahr an. Als Spitze der Avantgarde ist es unterwegs, aber auch als Diskussionsforum für alle, die an zeitgenössischer Musik interessiert sind. Die großen Komponisten der A…
 
Der Name der kleinen Provinzstadt Cremona in der norditalienischen Region Lombardei ist unter Musikfreunden nicht nur ein Begriff, sondern auch ein Mythos. Hier werden seit dem 17. Jahrhundert Europas begehrteste Streichinstrumente hergestellt. Noch heute fertigen über 100 Instrumentenbauer Streichinstrumente in Cremona. Kein Wunder also, dass dort…
 
Cello-Singersongwriterin, so nennt sich Mela Marie Spaemann. Als Grenzgängerin verbindet sie verschiedene Musikgenres und kreiert daraus ihre ganz eigene Musiksprache. Im SWR2 Musikgespräch erzählt sie über ihr musikalisches Schaffen und verrät, was es mit dem Titel ihres Soloalbums „Gap“ auf sich hat.…
 
Die litauische Dirigentin Mirga Grazynite-Tyla liebt ausgefallene Programme – gerade auf CD. Während des Lockdowns hat sie mit ihrem City of Birmingham Symphony Orchestra Musik von Elgar, Britten, Walton und Vaughn Williams zum "British Project" versammelt. Manuel Brug stellt das Album vor.
 
„Wenn wir beweisen wollen, dass wir Haydn lieben, dann müssen wir ihn auch zum Publikum hintragen“, sagt Johannes Klumpp. Der Chefdirigent der Heidelberger Sinfoniker hat nicht nur gerade die 25. Folge des groß angelegten Heidelberger Haydn-Zyklus auf CD gebannt. Er veranstaltet mit seinem Orchester am kommenden Wochenende auch ein großes Haydn-Fes…
 
Gordon Matthew Sumner, besser bekannt unter dem Namen Sting, ist einer der weltweit erfolgreichsten Popmusiker. Am 2. Oktober wird er 70 Jahre alt. Nach eigenen Angaben spielt er jeden Tag Musik von Johann Sebastian Bach. Denn ein Teil seines Herzens gehört auch der klassischen Musik. Moritz Chelius über die oft übersehene Seite des Popstars.…
 
Als sie den Gipsabdruck seiner Hand gesehen hat, war sie erschrocken: Welch zarte Finger, dachte Beatrice Rana. Lange Zeit hatte ihr damaliger Lehrer am Beginn ihres Studiums nicht gewollt, dass sie Musik von Frédéric Chopin einstudiert, jetzt hat die Italienerin ein ganzes Album der Musik von Chopin gewidmet. Christoph Vratz hat sich die Aufnahme …
 
Kilian Herold ist Klarinetten-Professor in Freiburg und dieser Tage für Kammermusik-Aufnahmen im Baden-Badener Hans-Rosbaud-Studio. Mit im Notengepäck hat er die Serenade op. 4 für Klarinette und Streichtrio von Ernst Krenek – sie wurde vor genau 100 Jahren im allerersten Konzert der Donaueschinger Musiktage zur Uraufführung gebracht. In SWR2 spric…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login