Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Vea Kaiser lebt fürs Schreiben: Früh aufstehen, Sport machen, mit dem Hund zur Schreibwohnung laufen, schreiben, recherchieren. Langweilig sei das, sagt sie selbst. Dabei sprudeln aber unermüdlich Anekdoten aus ihr heraus und Wissen über griechische Mythen, weshalb es gar nicht langweilig wird, ihr zuzuhören. Von Paul Lohberger www.deutschlandfunk.…
 
Antisemitismus begegnet Vivian Kanner mit beißendem Humor. Die Chansonsängerin spielt in ihrem Bühnenprogramm mit den Klischees über Juden und zu ihrem Repertoire zählen auch viele jiddische Klassiker. Keinesfalls möchte die Münchnerin aber allein auf ihre jüdischen Wurzeln reduziert werden. von Étienne Roeder www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - …
 
Andrée Sfeir-Semler, Expertin für zeitgenössische arabische Kunst, lädt uns in ihre Galerie ein und gewährt Einblicke in die ansonsten eher verschlossene Kunstwelt. Bei einem Besuch in der völlig zerstörten Dependance in Beirut erfahren wir, wie die Zusammenarbeit über Landesgrenzen hinweg funktioniert. Von Julia Neumann www.deutschlandfunk.de, Mik…
 
Wo andere einen Schaufelradbagger sehen, sieht James A. Sullivan einen riesigen Drachen. Der Fantasy-Autor ist in den USA geboren aber im Rheinischen Braunkohlerevier aufgewachsen. Sullivan führt durch diese karge Gegend, die seine Fantasie beflügelt, die er aber auch mit schmerzhaften Rassismuserfahrungen verbindet. Von Benedikt Schulz www.deutsch…
 
Diesmal nimmt uns der aus Neapel stammende Künstler Costantino Ciervo mit auf eine Erkundungstour durch seine Wahlheimat Berlin. Von seinem Wohnatelier im Prenzlauer Berg, geht es nach Kreuzberg, zu Ciervos alter Galerie in Charlottenburg und zu einer Ausstellungseröffnung des deutschen Künstlerbundes. Von Aureliana Sorrento www.deutschlandfunk.de,…
 
"Je politischer ich geworden bin, desto krasser wurden die Hasskommentare." Um dem etwas entgegen zu setzen, verwandelt Sarah Bosetti Anfeindungen in Liebeslyrik, über die sie sich gemeinsam mit dem Publikum amüsieren kann. Wir haben sie dabei begleitet – auf der Bühne und privat. Von Stephanie Gebert www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kultu…
 
Auch das Theater ist nicht frei von rassistischen und postkolonialen Strukturen. Warum gibt es kaum Vielfalt auf den Bühnen und in deutschen Ensembles? An wen richten sich die Inszenierungen der Stadt- und Staatstheater? Eine Erkundung am Thalia Theater in Hamburg. Von Anna Seibt www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: …
 
Was sagt ein Theaterstück über Abwesenheit aus, das Zuschauer benötigt, diese in der Pandemie kaum zu gelassen sind? Während der Proben zum Stück „Konferenz der Abwesenden“ der Künstlergruppe Rimini Protokoll spürt unsere Autorin den Mitgliedern nach. Von Anna Lila May www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: 19.01.2038 …
 
"Zurück zur Normalität“, sobald die Coronakrise überstanden ist. Davon reden jetzt alle. Aber was heißt denn überhaupt "Normalität“? Und wollen wir die wirklich zurück haben? Kunst- und Kulturschaffende aus verschiedenen Teilen der Welt haben sich darüber Gedanken gemacht und ihre Visionen vertont. Von M. George, U. Haage, X. He, E. Kilincaslan, R.…
 
Früher konsumierten sie Alkohol, Cannabis oder Koks. Heute spielen sie Theater: Die Darstellerinnen und Darsteller der „Wilden Bühne“ haben ihre Ersatzdroge auf der Bühne gefunden. In ihren Stücken thematisieren sie die Folgen von Abhängigkeit, Isolation und Gewalt. Doch die Pandemie stellt sie auf eine harte Probe. Von Marius Elfering www.deutschl…
 
Anlässlich der Ausstellungseröffnung von „Höhere Mächte: von Menschen, Göttern und Naturgewalten“, die coronabedingt nur digital stattfinden konnte, führten Claudia Augustat, Gerlinde Gruber und Rudi Risatti stellvertretend für ein ganzes Team von Kuratorinnen und Kuratoren aus Kunsthistorischem Museum, Weltmuseum Wien und Theatermuseum durch die S…
 
Große graue Schränke stehen in den Hallen des Museumskomplex Berlin-Dahlem. Sie bergen die Objekte der ethnologischen Sammlungen, die bis vor kurzem hier gezeigt wurden und nun auf den Transfer ins Humboldt Forum in Berlin Mitte warten. Aber was passiert mit den ehemaligen Musemsräumen? Eine Erkundung. Von Aureliana Sorrento www.deutschlandfunk.de,…
 
Seit Ende 2020 ist das Bauhüttenwesen in Deutschland immaterielles UNESCO-Kulturerbe. Aber was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Bei einem Besuch der Bauhütte der westfälischen Wiesenkirche in Soest wird so manches Geheimnis gelüftet, das sich in und hinter den alten Steinen verbirgt. Von Étienne Roeder www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die …
 
Jana Zöll ist Schauspielerin und Tänzerin. Sie hat die Glasknochenkrankheit und eine sehr kleine Lunge. Eine Coronavirus-Infektion wäre für sie extrem gefährlich. Trotzdem will sie weiterhin Kunst machen – nur wie? Von Manuel Waltz www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wer erinnert an den Holocaust, nachdem die letzten Zeitzeugen gestorben sind? 36 Jugendliche aus Halle an der Saale haben dafür einen kreativen Ansatz: Gemeinsam erforschen sie die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Deutschland und Europa. Ihre Gedanken halten sie im "Tagebuch der Gefühle" fest. Von Marius Elfering www.deutschlandfunk.de, Mikr…
 
Seine Figuren öffnen ihm das Tor in eine andere Welt, sagt Christoph Bochdansky. Wenn er ihnen Leben einhaucht und sie Geschichten erzählen lässt, führen sie ihn ins Jenseits. Der Veranstaltungsort „Westflügel“ in Leipzig zeigt: Figurentheater ist mehr als die Kinder-Geschichten vom Karsperle. Von Manuel Waltz www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - …
 
Ein exklusives Konzert für eine Person, das ist eine intensive Erfahrung. Der oder die Zuhörende geht nicht unter in der schieren Masse des Publikums, sondern sitzt Auge in Auge mit der oder dem Musizierenden. „1:1 Concerts“ nennt sich das Konzept, das die Dresdner Philharmoniker zur Überbrückung der kulturarmen Corona-Zeit ausprobiert haben. Von A…
 
„Der Gefangene“, so heißt das Stück, das Häftlinge und eine Frau aus der Zivilgesellschaft in der JVA Schwerte aufgeführt haben. Welche Hürden müssen sie überwinden, um die Inszenierung auf die Beine zu stellen – und kann Theater helfen, sich mit dem eigenen Schicksal auseinanderzusetzen? Von Marius Elfering www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Di…
 
Wie ist es, der eigenen Trauerfeier beizuwohnen und sich betrauern zu lassen, solange man noch lebt? Ändert es die Perspektive aufs Leben? Mikrokosmos-Reporter Florian Fricke hat es im Rahmen der Performance „Sterben in Oberhausen“ ausprobiert. Von Florian Fricke www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
Zeig mir wie du reist, und ich sag dir, wer du bist. Reisen sind Statussymbol, Konsumgut und selten wirklich entspannend. Trotzdem wollen alle teilhaben - aber was tun, wenn die halbe Welt im Lockdown ist? Eine Möglichkeit: Mitten in Berlin auf Zimmerreise gehen und so das Leben von Fremden erforschen. Von Annette Kammerer www.deutschlandfunk.de, M…
 
"The show must go on", heißt es im Theater - egal, was passiert. Doch in Libanons Hauptstadt ist das schwer vorstellbar: eine Wirtschaftskrise, die Folgen der Corona-Pandemie und einer Explosion prägen das Leben. Theaterschaffende in Beirut haben trotzdem Wege gefunden, wie es weitergehen kann. Von Julia Neumann www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos …
 
Einen Penis können fast alle zeichnen, sagt die Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal. Aber eine Vulva mit allem was dazu gehört? Daran scheitern oft selbst diejenigen, die dieses Geschlechtsteil besitzen. Doch es ändert sich was, denn die Vulva feiert ein Revival in der Kunst. Von Pia Masurczak www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreport…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login