University Of Innsbruck öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
PolitikWissen ist der Podcast des Instituts für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck. Unsere Themen handeln von Politik, Macht, Krieg und Frieden. Unsere Gesprächspartnerinnen und -partner blicken dabei hinter die Kulissen und geben Auskunft über spannende Fragen der aktuellen Politikforschung. Alltägliches politisches Geschehen wird zum Anlass genommen, um über grundlegende Fragen des Politischen und der Gesellschaft nachzudenken. Gleichzeitig geht es immer auch um die Personen sel ...
 
Als zweiten Vortragenden, in der Reihe „Der Erste Weltkrieg aus internationaler Perspektive“, darf die Universität Innsbruck Herrn Narskij begrüßen. Wie auch in seine Forschungsarbeit widmet sich dieser zweite Vortag den Erfahrungen der zivilen Bevölkerung. Während man im ersten Vortrag eine gute Übersicht über den ersten Weltkrieg „von oben“ erhielt, wechselt man nun die Perspektive. Die normale Bevölkerung und gewöhnliche Soldaten treten nun in den Vordergrund und ihre Situation un ...
 
PolitikerInnen wollen und sollen es allen recht machen. Eben deshalb droht ihnen das Schicksal, es letztendlich niemandem recht zu machen. Der Konflikt zwischen den Generationen, aber auch der zwischen ProduzentInnen und KonsumentInnen, zwischen Energiebedarf und Umweltschutz und viele andere Gegensätze machen es unmöglich, einen eindeutigen „Volkswillen“ zu erkennen und effizient umzusetzen. Die Politik wirkt – weil sie sich aber von dem Anspruch, es allen recht zu machen, nicht löst – orie ...
 
Der wohl arrivierteste Militärhistoriker Österreichs und langjährige Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums Univ.-Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner startet mit seinem Referat „Ein folgenschwerer Doppelmord – Sarajewo 1914“ diese Veranstaltungsreihe und wird vor allem über neueste Erkenntnisse im Zusammenhang mit der Österreich-ungarischen Monarchie referieren. In seinem 2013 erschienenen Buch „Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie 1914 – 1918“ widmet er ein ausführlich ...
 
„Selbstständig kann schon dem Sprachgebrauch nach nur sein, wer selbst zu stehen vermag, das heißt, wer sich selbst auf seinen eigenen Füßen und ohne fremde Beihülfe halten kann.“ (Louise Otto 1866) Das können bis heute die wenigsten Frauen. Fast jeder vierte Beschäftigte arbeitet im Niedrig- oder Niedrigstlohnbreich. Rund zwei Drittel sind weiblich. Über ein Drittel der abhängig beschäftigten Frauen arbeitet bereits weniger als die „Normalarbeitszeit“. Zeiten der Unterbrechungen, verbunden ...
 
Jürgen Glaser studierte Psychologie an der Universität Konstanz und war dort nach Tätigkeit als Psychologe im Psychiatrischen Landeskrankenhaus als Landesgraduiertenstipendiat beschäftigt. Danach arbeitete er an der Business School der TU München, wo er 1997 promovierte und sich dann 2004 an der LMU München für das Fach Psychologie habilitierte. Ab 2009 leitete er Forschungs- und Entwicklungsprojekte am Institut für Arbeitsmedizin des Klinikums der LMU und hatte ab 2011 die Vertretungsprofes ...
 
In dem ersten Teil des Vortrags wird die historische Zuwanderung nach Kanada mit einem Blick auf Anglo- und Franko-kanadisch nationalen Unterricht dargestellt. Damit ist eine Sonderheit Kanadas angesprochen: „duale Nation“ und es wird gefragt, ob Österreich denn eine Mono-Kultur ist. Im zweiten Teil wird die Nationalisierung von Schulsystemen angesprochen: diese Neuerung begann in Europa besonders gegen Ende des 19. Jh. – ihr steht in Kanada ein ausgeprägter Regionalismus gegenüber. Ausfüh ...
 
Loading …
show series
 
18.01.2022: Grenzen sind nicht naturgegeben. Grenzen sind - wie Staaten auch - menschengemacht. Sie können für klare Verhältnisse sorgen und uns Sicherheit geben. Sie können uns aber auch im wahrsten Sinne des Wortes im Wege stehen und uns trennen. Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/sommavilla-…
 
18.11.2021: Sind Nuklearwaffen und mit ihnen ein internationales System, das auf nukleare Abschreckung setzt, legitim? Nein, meint Alexander Kmentt. Der erfahrene Botschafter rekonstruiert in seinem Vortrag den Weg hin zum Atomwaffenverbotsvertrag. Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/kmentt-tpnw…
 
06.07.2021: Die Corona-Pandemie hat die Welt verändert. Hat auch die Demokratie Schaden genommen? Diskussion mit Lore Hayek, Andreas Maurer, Claus Oberhauser und Anne Siegetsleitner vom 23.06.2021 an der Universität Innsbruck. Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/hayek-corona.html…
 
"Wir haben ein neues China 3.0 vor uns", sagt Saskia Hieber, Politikwissenschaftlerin an der Akademie für Politische Bildung Tutzing und an der Uni Regensburg. Was sie damit genau meint, erklärt sie im Gespräch mit Thomas Walli. Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/hieber-china.html…
 
Und wie finanzieren sie ihre Vorhaben? Über die Höhen und Tiefen, Herausforderungen und Chancen im Leben von Doktoratsstudierenden berichten Trix van Mierlo und Philipp Umek. Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/dingler_phd-projects.htmlVon Sarah Dingler
 
"Politische Bildung beschreibt – ganz grob gesagt – den Prozess des Erlernens von Demokratie und das Verständnis unseres Zusammenlebens als demokratische Gesellschaft", sagt Lore Hayek. Links und Infos: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/hayek_politischebildung.html…
 
"Die letzten Wochen und Monate waren eine Sternstunde der Wissenschaft", meint Alexander Bogner, Soziologe an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/corona_wissenschaft.html…
 
"Krisenzeiten sind verschwörungstheoretische Zeiten!" Das sagt Claus Oberhauser, Historiker und Experte für Verschwörungstheorien. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/corona_verschwoerungstheorien.htmlVon Thomas Walli
 
"Die Gesundheitsversorgung in Afrika ist nicht nur schlecht, sondern sie ist es auch schon lange", sagt Klaus Schlichte, Professor für Internationale Beziehungen und Weltgesellschaft an der Uni Bremen. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/corona_afrika.html…
 
Jair Bolsonaro, the Brazilian president, has continuously downplayed the gravity of the corona outbreak, calling it a "small cold" and urging people to stop quarantining. More information: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/corona_brazil.html…
 
Italien gilt als einer der am stärksten vom Virus betroffenen Staaten. Prof. Günther Pallaver schildert die derzeitige Lage in Italien sowie in Südtirol und erklärt, welche Folgen für das politische System zu erwarten sind. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/coro…
 
"Diese Krise wird nachhaltig beeinflussen, wie die Amerikaner ihren Präsidenten sehen", meint die Journalistin Teresa Eder. Wir haben mit ihr über die Auswirkungen des Coronavirus auf die USA gesprochen. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/corona_usa.html…
 
Gehen die restriktiven Maßnahmen der einzelnen EU-Mitgliedstaaten einher mit einem Rückgang der innereuropäischen Solidarität? Wie kann Europa die Krise bewältigen? Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/episodes/2020-03-corona/corona_eu.html…
 
"Vergangenheit ist nichts Abgeschlossenes, sondern wird immer wieder neu interpretiert" - davon ist Prof. Reinhold Gärtner überzeugt. Was der Umgang mit der Vergangenheit über uns sagt, analysiert er im Gespräch mit PolitikWissen. Weitere Links und Infos: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/gaertner.html…
 
Das Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck im Fokus: Prof. Franz Eder spricht in der ersten Ausgabe des neuen Formats Wissen2Go über die wechselhafte Geschichte des Instituts, das heutige Profil sowie das Studium bei uns. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/unser-inst…
 
Die Welt ist im Wandel. Und das so rapide wie selten zuvor. Prof. Ned Lebow (King's College London) erklärt in der neuen Ausgabe von Politik:Wissen, warum sich politische Ordnungen verändern und manche von ihnen sogar untergehen können. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/orders.html…
 
"Was tun?", schrieb Lenin 1902 in Bezug auf die Zukunft des russischen Zarenreiches. Über 100 Jahre später muss sich der Westen die gleiche Frage stellen: Was tun im Hinblick auf die revisionistische Außenpolitik Russlands? Mit Prof. Gerhard Mangott. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/r…
 
Ziehen in der EU Lobbyisten im Hintergrund die Fäden? Dr. Doris Dialer, Assistentin im Europäischen Parlament und Lehrende an der Uni Innsbruck, klärt auf. Weitere Infos und Links: https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/podcast/eu-lobbyismus.html Dialer, Doris/Richter, Margarethe (eds.) (2019): Lobbying in the European Uni…
 
Seit Jahren wird in den Medien nahezu hysterisch über psychischen Stress und Burnout in der Arbeit berichtet. Fast gewinnt man den Eindruck, als wäre das heutige Arbeitsleben nur noch Last und Mühsal. Empfehlungen richten sich oft einseitig auf die Stärkung der Widerstandsfähigkeit, auf individuelle Stressbewältigung und Gesundheitsverhalten. Ein n…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login