show episodes
 
„Konvers“ bedeutet: „Die oder den anderen von zwei möglichen Perspektiven einnehmen“. Deine Zeit für das gute Gespräch, indem man sich nicht einig sein muss und sich trotzdem versteht. Alle zwei Wochen mit Sibylle Forrer und Stephan Jütte. Über das was den beiden gerade wichtig ist: Kulturelles, Politisches, Persönliches. Als das was sie sind: Pfarrerin, Theologe, Eltern, Ehepartner. Und deine Zeit mit spannenden Menschen, die ihre Welt bewegen, anecken, aufregen und uns inspirieren. Stephan ...
 
Das Religionsmagazin um 9:35 Uhr montags bis freitags: Diese Sendung ist ein Unikat in der deutschen Radiolandschaft. Alle Religionen und Konfessionen kommen hier vor. Das schließt Religionskritik und -losigkeit ein. "Tag für Tag" eckt an. Wer "Tag für Tag" hört, ist neugierig gegenüber allen Phänomenen aus Religion und Gesellschaft – selbst, wenn sie nerven.
 
Themenvertiefung und Hintergrundinformationen zu menschlichen Grunderfahrungen, über Glaube, Zweifel, Glück. Anregungen zum Nachdenken und Orientierungshilfen in unserer pluralistischen Welt. Leitung: Judith Wipfler Team: Léa Burger, Nicole Freudiger, Kathrin Ueltschi Sekretariat: Ursula Huser Kontakt: sekretariat.religion@srf.ch
 
Themenvertiefung und Hintergrundinformationen zu menschlichen Grunderfahrungen, über Glaube, Zweifel, Glück. Anregungen zum Nachdenken und Orientierungshilfen in unserer pluralistischen Welt. Leitung: Judith Wipfler Team: Léa Burger, Nicole Freudiger, Kathrin Ueltschi Sekretariat: Ursula Huser Kontakt: sekretariat.religion@srf.ch
 
Worthaus ist ein 2010 ins Leben gerufenes Experiment. Es ist der Versuch, einen unverstellten Blick auf die biblischen Texte und den Menschen zu gewinnen, an dessen Geburt sich nicht nur unsere Zeitrechnung orientiert. In aller denkerischen Freiheit wird daran gearbeitet, einen neuen, authentischen Zugang zu den christlichen Quellen zu finden. Dabei steht bewusst alles zur Disposition.
 
Dieser Podcast bietet Essays über aktuelle und überzeitliche Themen aus Philosophie und Theologie aus katholischer Sicht. Dazu gehören kritische Analysen moderner Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft sowie Einsichten aus Glaube, Vernunft und Offenbarung, von denen ich überzeugt bin, dass sie das nötige Hintergrundwissen abgeben, um sich ein zeitgeistunabhängiges Urteil bilden zu können.
 
Loading …
show series
 
Der evangelische Theologe Thorsten Latzel ist enttäuscht über die Entscheidung des Vatikan, Gläubigen die Teilnahme am gemeinsamen Abendmahl zu verbieten. Das pauschale Nein gehe an der Wirklichkeit vieler Gemeinden vorbei, sagte er im Dlf. Man beraube sich damit vieler gemeinsamer geistiger Erfahrungen. Thorsten Latzel im Gespräch mit Levent Aktop…
 
Manfred Lütz ist Psychiater, Theologe und Autor. Gerade sind zwei neue Bücher über psychische Krankheiten und Psychotherapie erschienen. Ein Gespräch über Macht, Missbrauch und die Moral von Donald Trump. Manfred Lütz im Gespräch mit Christiane Florin www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Im Bistum Limburg wurde ein ambitioniertes Aufklärungsprojekt zum Thema sexueller Missbrauch angegangen, in dem - mit Zustimmung des Bischofs - sogar die Namen der Vertuscher genannt werden. Doch Opfer sexueller Gewalt kritisieren, dass sie bei Aufklärungsprozessen der Kirche oft nur pro Forma eingebunden sind. Von Gaby Mayr www.deutschlandfunk.de,…
 
Flucht aus Nazi-Deutschland, Neubeginn in Palästina, 1957 Rückkehr nach Deutschland: Im zweiten Teil seines Familienromans erzählt Rafael Seligmann die Geschichte seiner Eltern Hannah und Ludwig. "Mich hat beim Schreiben erschreckt, dass der Judenhass, den ich 1957 verspürte, noch besteht", sagte er im Dlf. Rafael Seligmann im Gespräch mit Christia…
 
1609 flohen protestantische Gläubige aus England in die Niederlande, sie wollten die Anglikanische Kirche nicht anerkennen. In Leiden fanden sie, wie auch andere Glaubensflüchtlinge, zunächst eine Heimat. 1620 zogen einige von ihnen mit der Mayflower weiter nach Amerika. Eine Spurensuche. Von Kerstin Schweighöfer www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag…
 
Seit einem halben Jahr ist der Limburger Bischof Georg Bätzing Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Die "Thematik Frau" hat für ihn Priorität. Frauen sollten zu Diakoninnen geweiht werden dürfen, sagte er im Dlf. Gleichberechtigung in allen Ämtern sei ein langer Weg, "den wir beginnen müssen"." Georg Bätzing im Gespräch mit Christiane Flor…
 
Das Eis der Arktis schmilzt. Forschende führen das auf den Klimawandel zurück. Investoren wittern neue Chancen, Geld zu verdienen: Weil die Eisflächen immer weiter schmelzen, fahren beispielsweise schon jetzt viel mehr Handelsschiffe durch das Gebiet.Von Deutschlandfunk Nova
 
Das neue Basler Gebetbuch ist multikulturell, vielsprachig, bunt und bittet weit über die Grenzen Basels um Frieden und Glück. Es enthält Gebete einer Strafgerichtspräsident, einer Literatin, eines Asylbewerbers. Wir reisen den Geben nach und fragen: Kann man auch beten, ohne an Gott zu glauben? Wie gläubig muss man sein, um zu beten? Was ist das ü…
 
Das neue Basler Gebetbuch ist multikulturell, vielsprachig, bunt und bittet weit über die Grenzen Basels um Frieden und Glück. Es enthält Gebete einer Strafgerichtspräsident, einer Literatin, eines Asylbewerbers. Wir reisen den Geben nach und fragen: Kann man auch beten, ohne an Gott zu glauben? Wie gläubig muss man sein, um zu beten? Was ist das ü…
 
Sind wir nicht alle ein bisschen fundamentalistisch? Zwei Typen von Konfliktgesprächen Ein erhellender theologischer Disput Oder ein seltsam frustrierendes Nicht-Gespräch Zwei Arten von Kritik Interne Kritik Externe Kritik Drei Arten von Sprachspielen Ebene 1: Argumentative Diskurse Ebene 2: Grenzdiskurse Ebene 3: Erschießungsdiskurse These: Eine f…
 
In der Coronakrise seien die Kirchen nicht kreativ genug gewesen, sagte der Benediktiner Anselm Grün im Dlf. Die Menschen bräuchten Stabilität und konkrete Weisungen - etwa, wie man Einsamkeit aushalte und dem Sterben begegne: "Der Gedanke an den Tod wird das Leben intensivieren." Anselm Grün im Gespräch mit Andreas Main www.deutschlandfunk.de, Tag…
 
Einst gehörten der Religion Zarathustras Millionen Menschen an, heute sind es weltweit nur noch rund 150.000. In Deutschland leben einige hundert Zoroastrier. Sie haben weder Tempel noch Priester – sehen das aber entspannt und verstehen ihre "Religion" eher als Philosophie. Von Christian Röther www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2…
 
Was Kabarett kann und Kirche sollLange haben sie es angekündigt, heute war er da: Simon Enzler, Kabarettist, Satiriker und ein fantastischer Gesprächspartner!Sibylle und Stephan sprechen mit ihm über Lampenfieber, Humor, das Leben und den Glauben und stossen dabei auf Gemeinsamkeiten zwischen Kirche und Kabarett. Ah ja, übrigens erklärt dir Simon, …
 
Immer mehr Amerikaner suchen Halt bei humanistischen Seelsorgern. Dieser Trend reflektiert die steigende Zahl von Religionsfreien sowie von Menschen aus interreligiösen Familien in den USA. Doch für manche Christen sind die säkularen Helfer Abgesandte des Teufels. Von Katja Ridderbusch www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2038 04:14…
 
Corona bestimmt noch immer die Schlagzeilen, der Applaus für Ärzte, Pflegepersonal und Seelsorger hingegen ist schon lange verstummt. Wie es den Betroffenen geht, ist schon lange aus dem Blick geraten. Und das hat Folgen. Von Burkhard Schäfers www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login