show episodes
 
Im «Rundschau talk» interviewen Nicole Frank und Dominik Meier viermal pro Jahr Persönlichkeiten wie Bundesräte und Spitzenpolitiker sowie Wirtschaftsführer oder Vertreter internationaler Organisationen. Ergänzt wird die Sendung durch Hintergrundbeiträge zum jeweiligen Thema.
 
Jetzt gibt’s was auf die Ohren. Als Beschäftigung für gelangweilte Kinder, als Entlastung für gestresste Eltern, als Anregung für alle Interessierten an der Lausitzer Sagenwelt. Die RUNDSCHAU liest vor. Täglich spricht ein Reporter Sagen aus unserer Region ein - vom Müllersburschen Pumphut bis zu den Schildbürgerstreichen der Wenden. Lasst Euch von den Lausitzer Legenden überraschen!
 
Im Podcast "Schubladen-Rundschau" werden dem Individuum aus unterrepräsentierten Gruppen in Deutschland die Möglichkeiten angeboten, sich frei zu äußern und ihre Lebensgeschichten zu erzählen, unter anderen den Mitgliedern der Gruppe der Immigranten sowie der Deutschen mit Migrationshintergrund. Jede Woche haben wir hier einen neuen Gast bzw. eine neue Gästin, um uns sein/ihr Leben in Deutschland zu erzählen und Ihnen eine Chance anbieten, aus der Schublade zu denken und in die Schublade zu ...
 
Effi Briest ist ein Roman von Theodor Fontane, der von 1894 bis 1895 zunächst als Fortsetzungsroman in der Deutschen Rundschau abgedruckt wurde, bevor er 1896 als Buch erschien. Das Werk gilt als ein Höhe- und Wendepunkt des poetischen Realismus der deutschen Literatur: Höhepunkt, weil der Autor kritische Distanz mit einer schriftstellerischen Eleganz verbindet, die bisher ihresgleichen suchte; Wendepunkt, weil Fontane zum bedeutendsten Geburtshelfer des deutschen Gesellschaftsromans wurde. ...
 
Im neuen Podcast der Lausitzer Rundschau sprechen wir mit Thomas Wunderlich, dem Kapitän des Forschungsschiffs Polarstern. Er ist gerade auf der größten Arktisexpedition aller Zeiten unterwegs. Einmal pro Woche ruft er uns aus der Arktis an. Der Spreewälder und seine Crew unterstützen dort eine Vielzahl von wissenschaftlichen Teams, den Klimawandel und andere Phänomene zu erforschen.
 
Loading …
show series
 
Die «Rundschau»-Recherche zu den Verstrickungen einer zweiten Schweizer Firma in der Geheimdienstaffäre, die bis zum Finanzplatz reichen. Weiter: Wenig Lust im Milieu – die Reportage aus dem Zürcher Sexgewerbe. Und: Wenn Firmen trotz Corona Boni auszahlen. Wirtschafts-Spionage? Die Geheimdienstaffäre weitet sich aus «Rundschau»-Recherchen decken au…
 
Mit Pina Merkert, Merlin Schumacher, Jan-Keno Janssen und Achim Barczok Heute in c't uplink dreht sich alles um Tipps für ein nerdiges Weihnachten. Unsere Kollegen Sven Hansen und Robin Brand haben die c't-Ausgaben der vergangenen Monate durchforstet und in der Redaktion Geschenkideen eingesammelt, die Erwachsene und Kinder mit einem Faible für IT,…
 
Martin Porwoll machte öffentlich, dass sein Arbeitgeber unterdosierte Krebsmittel verkaufte - und verlor deswegen seinen Job. Nun hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht einen weitreichenden Gesetzentwurf angekündigt. Er soll Menschen, die Missstände aufdecken, besser absichern. Von Michael Borgers www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bi…
 
Die «Rundschau»-Recherche zu den Verstrickungen einer zweiten Schweizer Firma in der Geheimdienstaffäre, die bis zum Finanzplatz reichen. Weiter: Wenig Lust im Milieu – die Reportage aus dem Zürcher Sexgewerbe. Und: Wenn Firmen trotz Corona Boni auszahlen. Wirtschafts-Spionage? Die Geheimdienstaffäre weitet sich aus «Rundschau»-Recherchen decken au…
 
Klimaberichte, die vor allem Angst schüren, sind ungesund, findet Marina Weisband. Aufgabe des Journalismus sei es vielmehr, die drohende Katastrophe und ihre Auswirkungen so zu erklären, dass alle sie verstehen. Von Marina Weisband www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Telegram gilt vielen als sichere Alternative zu WhatsApp, obwohl die Verschlüsselung weniger umfassend ist. Die App wird oft auch von Verschwörern und Kriminellen genutzt. Grund: Das Netzwerksdurchsetzungsgesetz greift hier nicht. Von Christoph Sterz www.deutschlandfunk.de, @mediasres Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen wollen viele Teilnehmer nicht gefilmt werden. Das Recht ist aber auf der Seite der Journalistinnen und Journalisten - und die fordern von der Polizei mehr Unterstützung. Der Deutsche Presserat schlägt deswegen neue Verhaltensgrundsätze vor. Von Annika Schneider / Sascha Borowski im Gespräch mit Bettina Schmiedin…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login