show episodes
 
Du bist auf einer Hausparty und packst deinen Lieblingstrack in die Playlist. Feiern ihn alle oder leerst du damit die Tanzfläche? Genau um dieses Gefühl kämpfen wir jeden Monat in Musik ist scheiße. Drei Musiknerds bekommen Schweißausbrüche, Zweifeln an ihrem Geschmack und wenn der Track nicht zieht, rufen wir heulend Mama an. Marcel Bohn, Wilko Gulden und Daniel Vogrin kriechen in die letzte Ecke des Internets, um den krassesten Song zu finden. Wir streiten nicht nur, ihr hört auch Ausschn ...
 
Loading …
show series
 
Manche Menschen, etwa mit schweren Herz- oder Krebsleiden, entscheiden sich bewusst gegen Therapien, die ihr Leben verlängern könnten. Die meisten fürchten ein Leben mit vielen Einschränkungen. Manchmal kommen religiöse Motive hinzu. Von Stefanie Oswalt www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodate…
 
Ein fernes Licht, das Leben im Schnelldurchlauf, der Eindruck, über dem eigenen Körper zu schweben: Viele Menschen beschreiben sogenannte Nahtoderfahrungen sehr ähnlich. Doch sie ziehen ganz unterschiedliche Schlüsse aus dem Erlebten. Von Julia Ley www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Liebe ist wie Elektromagnetismus oder Gravitation eine universelle Urkraft. Das behauptet der Physikprofessor Markolf Niemz in seinem Buch „Die Welt mit anderen Augen sehen“. Ein Gespräch mit dem Autor über Gott, Liebe und Physik. Markolf H. Niemz im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 0…
 
Sami Yusuf? Maher Zain? Mona Haydar? Nicht-Muslimen sagen diese Namen oft nichts. Dabei verkauft manch muslimischer Popstar Millionen Alben, hat mehr Facebook-Likes als Robbie Williams und spielt in ausverkauften Hallen – auch in Deutschland. Von Julia Ley www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiod…
 
Oft sehen Nichtmuslime in Moscheen vor allem Orte religiöser Radikalisierung. Islamwissenschaftlerin Ayşe Almıla Akca hat ein anderes Bild. Ein Gespräch über Imame, Räume für Frauen und warum Karfreitag auch in Moscheen ein besonderer Tag ist. Ayşe Almıla Akca im Gespräch mit Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.0…
 
Um islamistische Radikalisierung zu verhindern, will man in Österreich jetzt die Netzwerke besser verstehen, in denen sie geschieht: Wer nimmt wie Einfluss? Woher kommt das Geld? Das soll die Dokumentationsstelle Politischer Islam herausfinden. Von Alexander Musik www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zu…
 
Miriam Groß ist Auslandspfarrerin der deutschen Kirchengemeinde in Manhattan. Sie erfährt in den USA ein vollkommen anderes Gemeindeleben als in Deutschland. Durch die Coronakrise haben die Gegensätze noch zugenommen. Von Klaus Martin Höfer www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wie in vielen armen Ländern der Welt ist auch in Guatemala Korruption ein großes Problem, das den Rechtsstaat an seine Grenzen bringt. Im Kampf dagegen haben verschiedene Religionsgemeinschaften die Vereinigung "Centinelas" gegründet. Von Andreas Boueke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodate…
 
Die Türkei gilt heute als muslimisches Land. Vergessen wird dabei oft, dass dort die Fundamente der christlichen Kultur gelegt wurden. Auch der Tagungsort des ersten ökumenischen Konzils lag an einem Ort, der heute zur Türkei gehört. Von Susanne Güsten www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Schon in der Weimarer Verfassung stand der Auftrag: Die Zahlungen, die der Staat an die Kirchen leistet, sollen abgelöst werden. Doch bis heute überweisen die Bundesländer eine halbe Milliarde Euro jährlich an die großen Kirchen. Die Kritik nimmt zu. Von Matthias Bertsch und Christoph Fleischmann www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: …
 
Immer deutlicher wird, wie sehr Rassismus die USA spaltet. Der Irrglaube, weiße Menschen seien anderen überlegen, ist auch in manchen US-amerikanischen Kirchen tief verwurzelt – das beschreibt der Theologe Robert Jones in einem neuen Buch. Von Arndt Peltner www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audio…
 
Popmusiker, Atheistin, Rebbe oder Psychiater – in seinem neuen Buch stellt der Religionswissenschaftler Michael Stausberg rund 50 teils schillernde Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts vor, die aus bekannten Religionen neue Strömungen schufen. Michael Stausberg im Gespräch mit Anne Françoise Weber www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis…
 
Engel, Paradies und letztes Abendmahl – die Werbung nutzt gern religiöse Motive und Anspielungen. Gar nicht so einfach also, wenn die Kirchen selber Werbung designen. Über Engel mit Tiefgang, Lutherbonbons und den Waschhandschuh "Gottesgeschenk". Von Josefine Janert www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link …
 
Anderen Menschen helfen – das fühlt sich meistens ziemlich gut an. Keine Ursache, mach ich doch gerne. Aber zum Helfen gehören zwei: Eine Person, die hilft, und eine, die Hilfe annimmt. Und das fällt oft schwerer, als man glaubt. Von Susanne Krahe www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Bibel gilt als feststehender Kanon – ihre überlieferten Texte sind jedoch mitunter widersprüchlich und jünger, als man denkt. Zur einer heiligen Schrift seien sie erst nachträglich geworden, betont der Theologe Konrad Schmid. Konrad Schmid im Gespräch mit Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dire…
 
Wein ist ein ganz besonderer Saft. In vielen Religionen stellt er eine Verbindung zum Göttlichen her. Auch bei seiner Herstellung kann Spiritualität mit einfließen. Zum Beispiel, wenn ökologischer Weinbau auf Anthroposophie trifft. Von Maria Riederer www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Einmal in sieben Jahren den Acker brachliegen lassen: Das gebietet die jüdische Tradition des Schmitta-Jahrs. Doch wie die Regeln auslegen? Brigitte Jünger hat Menschen getroffen, die kreative Lösungen gefunden haben. Von Brigitte Jünger www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Seit einigen Jahren engagieren sich verstärkt muslimische Initiativen für den Umweltschutz: Sie installieren etwa Solarmodule auf Moscheedächern oder rufen zum Plastikfasten auf. Der Koran dient ihnen dabei als Inspirationsquelle. Von Julia Ley www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Geschichte der Sklaverei beginnt lange vor der Kolonialzeit. Auch islamische Herrscher haben Menschen versklavt. Ihre Geschichte ist noch aufzuarbeiten, doch sie entlässt Europa nicht aus der Verantwortung. Von Julia Ley www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Sie kamen im Namen des Herrn, oft Seite an Seite mit Kolonialherren aus Europa. Wenn es um die Aufarbeitung des Kolonialismus geht, müssen sich auch die missionierenden Kirchen Fragen stellen lassen: nach Schuld, Verstrickung und Widerstand. Von Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur …
 
Die Geschichte der Mission in Afrika ist auch eine Geschichte des Kolonialismus. Der evangelische Pfarrer Jean-Félix Belinga Belinga spricht über Machtmissbrauch, die Rolle der Frau in afrikanischen Kirchen und die Chance, voneinander zu lernen. Jean-Félix Belinga Belinga im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hö…
 
Feuerwehrleute erleben häufig Extremsituationen. Sie begeben sich selbst in Gefahr, und nicht immer gelingt es ihnen, andere zu retten. Die Berliner Feuerwehr hat deshalb eine eigene Seelsorgerin eingestellt, die für die Einsatzkräfte da ist. Von Ralf Bei der Kellen www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link …
 
Pilgern für die Rettung des Klimas? Für Thomas Zeitler gehören solche Aktionen zur Gemeindearbeit: Der Nürnberger Pfarrer will Hoffnung geben, statt Klimapanik zu verbreiten. Privat engagiert er sich bei der Bewegung "Extinction Rebellion". Thomas Zeitler im Gespräch mit Thorsten Jabs www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 0…
 
Das Abraham-Geiger-Kolleg in Potsdam wurde 1999 als erstes Rabbinerseminar in Deutschland nach der Schoah gegründet. Seine Absolventinnen und Absolventen arbeiten in aller Welt. Zwei aus dem jüngsten Jahrgang erzählen, was sie antreibt. Von Matthias Bertsch www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audio…
 
Kurz nach dem Mauerbau begann Westdeutschland, politische Gefangene der DDR freizukaufen. Der heute 94-jährige Kirchenanwalt Reymar von Wedel spielte eine zentrale Rolle bei der geheimen Aktion. Von Günter Jeschonnek www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wurde Präsident Trump von Gott gesandt, um die USA zu retten? Amerikanische Fernsehprediger behaupten das immer wieder. Die sogenannten Televangelists verdienen Milliarden Dollar durch Spenden und suchen die Nähe zur Politik. Von Arndt Peltner www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wie können wir Advent und Weihachten 2020 feiern? Sicher nicht in vollen Kirchen. Was die evangelische Kirche von Ostern in Coronazeiten für Weihnachten gelernt hat, erklärt der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Heinrich Bedford-Strohm im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
Was tun mit problematischen Bildern? Diese Frage beschäftigt auch die Kirchen. Dort geht es vor allem um abwertende Darstellungen von Juden aus dem Mittelalter. Wie damit umzugehen sei, ist in manchen Fällen umstritten. Von Jonas Ochsmann www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Viele Reformen, über die die römisch-katholische Kirche streitet, gibt es bereits: in der altkatholischen Kirche. Sie trennte sich von Rom, als der Papst sich für unfehlbar erklärte. Denn Altkatholiken setzen auf flache Hierarchien. Von Stefanie Oswalt www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die katholische Kirche in Deutschland muss sich verändern. Aber sind echte Reformen, vor allem für Frauen in der Kirche, wirklich möglich? Birgit Mock vom Katholischen Frauenbund findet: Es ist noch viel Luft nach oben. Birgit Mock im Gespräch mit Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zu…
 
Starke Überalterung, kaum Nachwuchs: Einige Klöster und Konvente müssen aufgeben, so wie gerade in Berlin. Die Zahl der Mönche hat sich in den letzten Jahrzehnten halbiert. Der Abschied ist eine organisatorische Herausforderung - und eine emotionale. Von Peter Kaiser www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link…
 
Sich selbst spüren, eins werden mit dem Großen und Ganzen. Spirituelle Bedürfnisse können ganz unterschiedlich gestillt werden. Dabei könnten christliche Kirchen voneinander und von anderen Religionen lernen, sagt die Theologin Jutta Koslowski. Jutta Koslowski im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login