show episodes
 
Wie lassen sich die Forderungen der Neuen Leipzig-Charta in die Praxis der Stadtentwicklung umsetzen? Was sind Grundprinzipien guter Stadtentwicklungspolitik? Diese und weitere Fragestellungen holen wir auf den „stadt:radar“. In jeder Folge trifft Moderatorin Marietta Schwarz auf zwei Gäste. Zu Wort kommen diejenigen, die in Deutschland Stadtentwicklung vorantreiben, erforschen, beobachten und hinterfragen. Stadtmacherinnen und Stadtmacher aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft, M ...
 
W
Wie jetzt?

1
Wie jetzt?

Demokratie21

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Glauben Sie, dass man Zukunft gestalten kann? Wir sind davon überzeugt, vorausgesetzt dass wir herausfinden, welche Zukunft wir gerne hätten. In welcher Demokratie wollen wir leben? Im neuen Podcast von Demokratie21 geht es um grundsätzliche Fragen zur Zukunft unserer Gesellschaft. Der Gastgeber Milo Tesselaar spricht mit Menschen aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, mit allen, die eine wesentliche Rolle zur Zukunft unserer Demokratie spielen, und spielen wollen.
 
D
DigiGes

1
DigiGes

Digitale Gesellschaft e.V.

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Der Digitale Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit seiner Gründung im Jahr 2010 für Grundrechte und Verbraucherschutz im Netz einsetzt. Zum Erhalt und zur Fortentwicklung einer offenen digitalen Gesellschaft engagiert sich der Verein gegen den Rückbau von Freiheitsrechten im Netz und für die Realisierung digitaler Potentiale bei Wissenszugang, Transparenz, Partizipation und kreativer Entfaltung. Ihr könnt den Digitalen Gesellschaft e.V. mit Spenden (https://digitaleg ...
 
Auszug aus Wikipedia: Janusz Korczak, eigentlich Henryk Goldszmit (* 22. Juli 1878 oder 1879 in Warschau; † nach dem 5. August 1942 vermutlich im Vernichtungslager Treblinka), war ein polnischer Arzt, Kinderbuchautor und bedeutender Pädagoge. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Einsatz für Kinder. So begleitete er die Kinder seines Waisenhauses beim Abtransport in ein Vernichtungslager, obwohl das auch für ihn selbst den Tod bedeutete.Anhand des Buches "Wie man ein Kind lieben soll" von ...
 
Das NEOS Lab, die Parteiakademie der NEOS, schafft Raum für politische Entfaltung, um neue Lösungen für eine neue Politik zu entwickeln. Hier werden Talente entdeckt, Persönlichkeiten gefördert und Skills trainiert. Unser politischer Ansatz beruht auf Innovation und Partizipation und lädt zu kritischem Denken, selbstbestimmtem Lernen und offenem Diskurs ein. Das NEOS Lab ist für die gesamte Organisation das Herzstück in der politischen Aus- und Weiterbildung, die Drehscheibe im Wissens-Berei ...
 
X
X3

1
X3

Helena, Julia & Ani

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich+
 
X3 ist der erste Podcast zum Thema Russlanddeutsche und zur Postsowjet-Community in Deutschland und ab jetzt auch euer Lieblingspodcast. Der X3 Podcast ist ein Produkt des X3 Kollektivs, bestehend aus Helena Melikov, Julia Boxler und Ani Menua.
 
F
Freie Digitale

1
Freie Digitale

Hochschule der Medien

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich+
 
Wir, Studierende des Projekts Campus Management System "selma4us", führen den Podcast "Freie Digitale", welcher Anfang 2020 ins Leben gerufen wurde und über die Digitalisierung des Hochschulalltages berichtet, weiter. Unser Podcast informiert und berichtet über das Campus Management System, eines der bislang größten IT-Projekte, welches bis 2025 an der HdM eingeführt werden soll und unter anderem den kompletten Student Life Cycle abdecken wird. Aber nicht nur das - Dieses System wird weitrei ...
 
Zen ist nichts Besonderes. Zen ist Alltag. Alltag ist Zen. Im Alltag zeigt sich, was an der Zen-Praxis dran ist. Es geht nicht darum, cool zu sein. Es geht nicht darum, in einer Robe auf einem Kissen zu sitzen und wie ein Samurai auszusehen. Es geht um etwas ganz anderes. Es geht um etwas ganz einfaches. Es geht um dich und mich. Jetzt, hier, in diesem Leben.
 
P
Power of Color

1
Power of Color

Cindy Adjei, Marcel Hopp, Melis Yeter

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
„Power of Color“ - Ein Podcast über Perspektiven, Erfahrungen und Themen von BIPoCs und Migrationsgeschichten unserer Communitys in Deutschland. Dabei sprechen wir natürlich auch über Zugehörigkeit und Identitäten, über diverse Formen von Rassismus, Ausgrenzungs- und Diskriminierungserfahrung sowie immer wieder über die Frage, wohin sich unsere postmigrantische Gesellschaft entwickelt - jeden Monat von und mit Cindy Adjei, Marcel Hopp und Melis Yeter. Power of Color auf Steady unterstützen: ...
 
Loading …
show series
 
Ein milliardenschweres Bauprojekt, scharfer Protest, verhärtete Fronten: Das war Stuttgart 21 vor gut zehn Jahren. Dann ermöglichte die neu gewählte grün-rote Landesregierung eine Volksabstimmung über die Zukunft des Bahnhofs. Es war eine Zäsur – für das Projekt und für die direkte Demokratie. Von Katharina Thoms www.deutschlandfunk.de, Hintergrund…
 
Mehr als 7.000 Beschäftigte sind vom Kohleausstieg im Mitteldeutschen Revier betroffen. Allerdings hatten sie sich aufs Enddatum 2038 eingestellt, jetzt heißt es im Koalitionsvertrag: Kohleausstieg "idealerweise bis 2030". Kann ein so schneller Ausstieg sozialverträglich gelingen? Von Anh Tran www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur A…
 
Als erstes Land der Welt hat El Salvador die Digitalwährung Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt. Seit September können die Salvadorianer Überweisungen und Transaktionen per App tätigen. Präsident Nayib Bukele geht es aber auch um ausländische Bitcoin-Investoren. Von Victoria Eglau und Sandra Pfister www.deutschlandfunk.de, Hintergrun…
 
Viele Firmen, Kommunen oder Staaten haben das Ziel „Klimaneutralität“ ausgerufen. Bestenfalls unternehmen sie aktiv etwas, um die klimaschädlichen Emissionen zu reduzieren. Oft genug setzen sie aber lediglich auf CO2-Kompensation. Das wird auf Dauer nicht reichen. Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Corona-Pandemie hat auch an deutschen Gerichten zu einem Digitalisierungsschub geführt. Selbst Zivilverfahren per Videokonferez sind mittlerweile selbstverständlich. Der Abschied von Papierakte und Fax-Gerät dürfte aber noch etwas dauern. Von Peggy Fiebig www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik folgt heute dem sogenannten vernetzten Ansatz. Militär, Diplomatie, Entwicklungshilfe und andere Instrumente sollen bei Krisen-Interventionen zusammenwirken. Das Konzept überzeugt in Teilen, hat aber seine Tücken - wie das Beispiel Afghanistan gezeigt hat. Von Sabina Matthay www.deutschlandfunk.de, Hinterg…
 
In unserer vierten Podcast-Folge der Wintersemester Podcast-Serie von Freie Digitale behandeln wir den Leitwert "Wertschätzung: Wir begegnen uns auf Augenhöhe und schätzen wert, was jeder hier leistet. Einzeln und gemeinsam.". Zu diesem Thema heißen wir Dr. Georg Flätgen von der Scheer Group herzlich willkommen. Als externer Gesamtprojektleiter von…
 
Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten rasant entwickelt. Riesige Ölvorkommen ermöglichen den Emiratis ein Leben im Luxus, ihre Herrscher präsentieren den kleinen Staat am Golf gerne als "Übermorgenland". Doch die glänzende Fassade hat ihren Preis. Von Anne Allmeling www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Dir…
 
Die Dominanz amerikanischer Konzerne wie Marc Zuckerbergs Meta, der Google-Dachfirma Alphabet oder Amazon ist vielen in der EU ein Dorn im Auge. Es geht nicht mehr darum, ob die Unternehmen systematisch reguliert werden sollen, sondern wie. Doch das passende Regelwerk zu finden, ist keinesfalls einfach. Von Johannes Kuhn www.deutschlandfunk.de, Hin…
 
Geschlossene Läden, trostlose Fußgängerzonen: Die Innenstädte leiden ganz besonders unter den Corona-Auflagen. Doch die Pandemie ist nur Katalysator, konstatieren Städteplaner, die Probleme seien vielmehr von struktureller Natur. Ziel sind Innenstädte, in denen Menschen gleichermaßen wieder wohnen, lernen, arbeiten und einkaufen. Von Manuel Waltz w…
 
Je mehr Digitalisierung, desto mehr Cyberangriffe - und die können gefährlich werden, wenn etwa die Energieversorgung oder das Gesundheitssystem betroffen sind. Aber nicht nur kriminelle Hacker sind aktiv, auch Geheimdienste rüsten auf. Einige Staaten suchen jetzt nach Spielregeln für diese Konflikte. Von Marten Hahn www.deutschlandfunk.de, Hinterg…
 
In unserer 16. Folge sprechen wir mit Bich Tran über den teilweise schwierigen "Weg der Selbstermächtigung" als BIPoC in einer mehrheitlich weißen Umgebung und darüber, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem eigenen Namen und das Finden der eigenen Identität und Stimme ist. Wenn euch unsere Folge und generell unser Podcast gefällt, dann freuen …
 
Das Angebot an Religionsunterricht an staatlichen Schulen ist groß. Zudem entwickeln einzelne Bundesländer Modellprojekte, die zukunftsweisend sein sollen. Dennoch hinterfragen kritische Stimmen aus der Wissenschaft das Angebot. Sie behaupten: Der Religionsunterricht steckt in der Krise. Von Christian Röther www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Dire…
 
Der katastrophale Starkregen Mitte Juli hat Lücken im Hochwasserschutz aufgezeigt. Das wirft nicht nur an Ahr und Erft Fragen auf. Im dicht besiedelten Gebiet entlang des Rheins bei Köln gibt es einige Chemieanlagen. Anwohner fragen sich: Wie gut sind sie gegen Naturgefahren geschützt? Von Dagmar Röhrlich www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkte…
 
Marietta Schwarz im Gespräch mit Theo Kötter und Ulrich Soldner Website Nationale Stadtentwicklungspolitik Neue Leipzig-Charta Grundstückspolitik der Stadt Ulm Informationen zu Prof. Theo Kötter Weitere Informationen unter www.machtstadtgemeinsam.deVon Nationale Stadtentwicklungspolitik
 
Nun ist es endlich soweit, die Folge zur Namensänderung aka Namenskastrierung ist online! Nicht wenige RDs unter euch werden das Phänomen kennen: Diese, von der Regierung als Privileg, inszenierten Namensänderungen waren vielmehr ein politisches Druckmittel als ein Privileg. In dem Streben nach Assimilation, drängte es die Betroffenen in eine verme…
 
Kanada hat seine Grenzen schon in den 1960er-Jahren für Menschen aller Nationalitäten geöffnet: vorausgesetzt, sie bringen die richtigen Qualifikationen mit. Kann dieses System auch ein Vorbild für Deutschland sein? Von Christina Felschen www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Dass Benzin und Diesel derzeit verhältnismäßig teuer sind, liegt vor allem am hohen Ölpreis. Mit Blick auf die Verkehrswende sind steigende Spritkosten aber auch politisch gewollt. Ist das E-Auto also in jeder Hinsicht die günstigere Alternative zum Verbrenner? Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
In unserer dritten Podcast-Folge der Wintersemester Podcast-Serie von Freie Digitale behandeln wir den Leitwert "Innovation: Wir haben den Willen zu gestalten und wagen Veränderung. Mut heißt für uns, auch aus Fehlern zu lernen." der HdM. Zu diesem Thema interviewen wir Prof. Christoph Kunz von der HdM bezüglich seiner Mitwirkung als Experte im (ag…
 
Seit der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko Migranten zur polnischen EU-Außengrenze schleust, herrscht dort Ausnahmezustand. Hilfsorganisationen und Journalisten wird der Zutritt in das Gebiet verweigert, dennoch gelangen regelmäßig Berichte von harter Gewalt und Pushbacks an die Öffentlichkeit. Von Jan Pallokat www.deutschlandfunk.de, …
 
Die jemenitische Insel Sokotra ist ein Naturparadies im Indischen Ozean. Doch ihre geostrategische Lage vor dem Horn von Afrika weckt Begehrlichkeiten der Parteien, die im Krieg auf dem Festland involviert sind. Dem Weltnaturerbe droht der Ausverkauf. Von Björn Blaschke www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei…
 
Haben die USA und der Westen Afghanistan im Stich gelassen? Über die Verantwortung für das hastige Ende des Militär-Einsatzes und das Scheitern demokratischer Strukturen wird weiter gestritten. Experten meinen, pragmatische Gründe und eine Verschiebung der Prioritäten hätten die USA zu dem harten Schritt bewegt. Von Marc Thörner www.deutschlandfunk…
 
1991 beschloss der Bundestag das Stasi-Unterlagen-Gesetz. Seitdem haben mehr als 3,3 Millionen Menschen ihre Stasi-Akte in der Stasi-Unterlagen-Behörde in Berlin eingesehen. Das Interesse am Blick in die DDR-Geschichte ist weiterhin groß - aber manche Menschen scheuen auch den Blick in die Akten. Von Isabel Fannrich-Lautenschläger www.deutschlandfu…
 
Um die Umweltzerstörung aufzuhalten, mehren sich die Forderungen bei Aktivisten und Juristen, der Natur eigene, durchsetzbare Rechte zu verleihen. Allerdings gilt hierzulande nur der Mensch oder ein Unternehmen als ein Rechtssubjekt. Der Natur müsste also eine Wertigkeit vor Gericht anerkannt werden. Von Peggy Fiebig www.deutschlandfunk.de, Hinterg…
 
Automobil und Stahl sind die beiden Schlüsselindustrien des Saarlands. Beide Sektoren müssen grundlegend umgebaut werden, um die definierten Ziele klimaneutraler Produktionsweisen zu erreichen. Wie sich ein kleines Bundesland für die ökologische und digitale Transformation rüstet. Von Tonia Koch www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19. Ja…
 
An der Grenze zwischen Belarus und Polen stehen sich Grenzsoldaten und Flüchtlinge gegenüber. Der belarussische Diktator Alexander Lukaschenko ist nicht der Erste, der Migration instrumentalisiert, um Europa unter Druck zu setzen. Die EU sucht nach einem Rezept gegen die Erpressbarkeit. Von Marc Engelhardt www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören …
 
Brücken brechen ein, Stromnetze kollabieren, schwache Internet-Verbindung auf dem Land, aus Wasserleitungen fließt giftiges Blei: Präsident Joe Biden will jetzt mit seinem 1,2 Billionen-Dollar starken Infrastruktur-Plan die USA modernisieren. Doch nicht alle sind überzeugt. Von Katja Ridderbusch www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19. Ja…
 
Der 9. November war schon vor dem Mauerfall ein historisch aufgeladenes Datum für Deutschland. Es gab die Verkündung der Republik und die Pogromnacht. Allerdings scheint die deutsche Nachkriegsgeschichte in Vergessenheit zu geraten. Ein Problem ist, dass sich Menschen in Ost und West nicht an dasselbe erinnern. Von Jürgen König www.deutschlandfunk.…
 
Die Corona-Pandemie hat die globalen Lieferketten gestört. Das ist inzwischen auch für Konsumenten in den USA spürbar: auf Spielzeug, Elektronikgeräte und Ersatzteile müssen sie lange warten. Besserung ist nicht in Sicht. Von Marcus Schuler www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Viele der Menschen, die in den vergangenen Jahren in Deutschland Zuflucht gefunden haben, leiden unter ihren Erinnerungen an Gewalt, Krieg und Folter. Doch mit ihrer seelischen Not bleiben sie oft allein: Es gibt zu wenige Therapie-Angebote, ein großer Streitpunkt ist auch die Finanzierung. Von Timo Stukenberg www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hö…
 
In dieser zweiten Podcast-Folge der Wintersemester Podcast-Serie von Freie Digitale behandeln wir den Leitwert "Partizipation: Alle können sich einbringen, alle sollen sich engagieren." der HdM. Zu diesem Thema interviewen wir Prof. Klaus Baer, Dozent und Prorektor der Digitalisierung an der Technische Hochschule Ulm, bezüglich der Partizipation de…
 
Nach den USA könnte auch in Europa der Corona-Impfstoff von Biontech für fünf- bis zwölfjährige Kinder bald zugelassen werden. Die Frage, ob jüngere Kinder sich impfen lassen sollten, ist damit aber noch nicht beantwortet – hier nimmt die Diskussion gerade Fahrt auf. Von Vivien Leue www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19. Januar 2038, 04…
 
Was den Zugverkehr angeht, sind viele Staaten des Westbalkans von der EU nahezu vollständig abgekoppelt. Das Schienennetz ist marode oder gar nicht erst vorhanden. Das soll sich ändern. Doch es gibt viele Hürden, die genommen werden müssen. Ein Problem ist auch die Korruption. Von Norbert Mappes-Niediek www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis…
 
Im November 2011 hat sich die rechtsextreme Terrorzelle NSU selbst enttarnt. Zehn Jahre später sind viele Fragen noch offen - trotz Strafprozess und Untersuchungsausschüssen. Und auch mit der Erinnerungsarbeit haben sich etwa die Städte Zwickau, Chemnitz und Jena lange schwer getan. Von Henry Bernhard und Alexander Moritz www.deutschlandfunk.de, Hi…
 
Der Sommer für die deutsche Tourismusbranche war gut, die Verluste aus dem Lockdown konnten Gaststätten und Hotels aber nicht aufholen. Staatshilfen verhinderten eine Insolvenzwelle, viele Probleme bleiben: Investitionsstau, Fachkräftemangel, punktueller Über-Tourismus. Die Hoffnung liegt auf der Winter-Saison. Von Michael Watzke www.deutschlandfun…
 
Die ehrgeizigen Beschlüsse im Pariser Klimaabkommen waren in der Rückschau nur Lippenbekenntnisse. Vom UN-Klimagipfel in Glasgow wird deshalb nichts weniger als eine echte Wende in der globalen Klimapolitik erwartet, um das Ziel von maximal 1,5 Grad Erderwärmung zu erreichen. Von Georg Ehring www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19. Janua…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login