Download the App!

show episodes
 
Feuilletonistische Exkursionen ins innerste Bayern und radiophone Fernblicke über den Tellerrand: von der Geschichte der kleinen Leute bis zur großen Politik, vom Brauchtum bis zur Avantgarde. Wir nehmen Klischees aufs Korn und Witze ernst, pflegen die Kunst des Derbleckens und setzen auf Selbstironie statt auf Selbstbeweihräucherung. Es ist uns ein Vergnügen, Sie nicht unter Ihrem Niveau zu unterhalten!
 
Sie sind die akustischen Visitenkarten tausender Dome, Münster, Kirchen und Kapellen in tausenden von Städten, Märkten, Dörfern und Weilern Bayerns - unsere Glocken. Sie haben Schicksale, erhabene, traurige, wundersame. Wer von Glocken erzählt, erzählt immer auch von Menschen-Geschichte, nicht selten zurück über Jahrhunderte.
 
Jeden Tag hören wir neue Nachrichten - aber was bedeuten sie für Kinder? Bei "Frag mich! - Die Nachrichten und ich" zeigen wir, welche News euch beschäftigen. Zu jedem Thema treffen wir ein Kind, das sich gut damit auskennt. Ihr steht also immer im Mittelpunkt - schließlich wisst ihr als Kinder nun mal am besten über Kinder Bescheid. Auch über unsere Themen entscheidet ihr: Schickt uns einfach eine Sprachnachricht an unser "Podcastofon" (Telefonnummer: +49 171 839 89 41) oder schreibt uns ei ...
 
Loading …
show series
 
Das genaue Alter von St. Ägidien liegt im Dunkeln, die Kirchenanlage zeigt, dass es sich ursprünglich um eine Wehrkirche spätromanischer Zeit handelt. Turm und Taufkapelle datieren um das späte 13. Jahrhundert, der dreiseitig geschlossene Chor um 1400. Am Thiersheimer Gotteshaus haben die Menschen mehrfach gebaut und erweitert.…
 
Landwirte demonstrieren für höhere Milchpreise - Wie viel Arbeit steckt in einem Liter Milch? Janina besucht Anna, die im Inntal auf einem Bergbauernhof mit 60 Kühen lebt und findet unter anderem heraus, wie viel von dem Geld, das sie im Supermarkt für ihren Liter Milch bezahlt hat, am Ende bei den Bauersfamilien landet.…
 
112 Jahre lang regierten sechs verschiedene Könige das bayerische Volk. Lange Zeit wurde ihre Stellung als gottgegeben hingenommen; für Generationen waren sie die bayerische Instanz schlechthin. Bernhard Setzwein begibt sich in Bayern auf die Suche nach Königen von anno dazumal und von heute.Von Bernhard Setzwein
 
Milla kann Mamas Freund Max nicht ausstehen. Der Flaschengeist hilft ihr, das Problem ,Max' zu lösen. (Erzählt von Teresa Rizos) Wir haben noch mehr tolle Kinder-Podcasts - hör doch mal rein: Du willst die Welt checken? Dann hör doch mal rein bei "Checkpod, der Podcast mit Checker Tobi"! https://www.ardaudiothek.de/checkpod-der-podcast-mit-checker-…
 
In unserer Reihe "Bayerische Kraftplätze" - Beiträge zur Philosophie des Alltäglichen und zur Metaphysik des Banalen, beschäftigt sich Markus Metz diesmal mit einem beliebten urbanen Treffpunkt im Kleinstformat: dem Kiosk. Buchtipp: "Kiosk Parcours" Autor: Marco Hemmerling Herausgeber: Janine Tüchsen und Olga Derksen Gebundene Ausgabe: 168 Seiten V…
 
Der Münchner Glaspalast, Burg Falkenstein, das Schwabylon ... Was treibt bauende Träumer immer wieder dazu an, unnachgiebig und voller Leidenschaft an megalomanen oder visionären Projekten festzuhalten? Und welche persönlichen und gesellschaftlichen Voraussetzungen benötigt man, um derartigen Größenwahn zu wagen? Buchtipps zur Sendung: Der Glaspala…
 
Männliche Küken werden nach dem Schlüpfen oft getötet. Der Bundestag hat ein neues Gesetz beschlossen: Das Kükentöten ist ab 2022 verboten. Was du jetzt schon für Tierschutz tun kannst und mehr, zeigt dir die zehnjährige Hannah gemeinsam mit Tino. Und was sollten wir DICH bei "Frag mich!" mal fragen? Schlag uns dein Thema vor. Wie das geht? Alle In…
 
Sie ist ein absoluter Blickfang und wegen der exponierten Lage weithin sichtbar: Die Wallfahrtskirche auf dem 582 Meter hohen Eichelberg im westlichen Landkreis Regensburg. Zahlreiche Votivtafeln, Gaben und Kerzen zeugen von der Dankbarkeit der Pilger, deren Anliegen erhört wurden unter dem Klang der vier in Regensburg gegossenen Glocken.…
 
Vor Mietzi, dem großen Hund des neuen Hausmeisters, hat der Edi so große Angst, dass er sich kaum mehr aus der Wohnung traut. Doch sein sprechender Kieselstein, die Liesel, weiß aus Erfahrung, wie man aus schrecklichen Riesenmonstern liebe Schmusetiere macht. (Erzählt von Bettina Mittendorfer)Von Josef Parzefall
 
Als Henri und sein bester Freund, das Paulchen, noch kleiner waren, spielten sie sehr gerne auf dem kleinen Spielplatz im Park. Als Henri und Paulchen dann schon etwas älter waren, wurde es ihnen schon manchmal ein bisschen langweilig auf dem Spielplatz. Jetzt sind sie beide 8 Jahre alt und der kleine Spielplatz gleicht inzwischen eher einem Friedh…
 
Seit ein paar Wochen ist Henri etwas aufgefallen: Irgendwie ist Oma auf einmal so abgelenkt und die ganze Zeit unterwegs. Wenn sie nicht unterwegs ist, dann telefoniert sie. Und wenn sie nicht telefoniert, dann mistet sie ihren Kleiderschrank aus. Oder sie kocht. Henri glaubt, dass Oma verliebt ist. (Erzählt von Stefan Merki)…
 
Oma hat Henri endlich mitgenommen: Auf den größten Flohmarkt der Stadt. So viele Menschen auf einmal hat Henri allerdings noch nie gesehen. Und ausgerechnet dort passiert das Schlimmste, was passieren kann: Henri verliert Omas Hand. (Erzählt von Stefan Merki)Von Ursel Böhm
 
Endlich sind Ferien und Henri kann tun und lassen, was er will. Und tun und lassen was man will, bedeutet ja bekanntlich, dass man selbst entscheidet, was man tun will und was man lieber lassen will. Von wegen! Alle reden Henri rein, bis ihm der Kragen platzt. Da hilft nur noch Henris bestes Medikament: seine Oma. Sie heilt ihn vom ewigen Ja-Sagen.…
 
Die Pfarrkiche Herz Jesu ist eine gelungene Symbiose von alt und neu: Von mittelalterlichen Seitenaltären und einem wertvollen geschnitzten Kruzifix - bis zu den neuzeitlichen Ausstattungsstücken Altar, Ambo und Priestersitz. Ebenso gut harmonieren die Glocken auf dem Kirchturm: Deren zweitgrößte stammt aus dem Jahr 1688.…
 
Am Anfang ist es ja noch ganz schön! Henri liebt Würstchen seit er denken kann. Besonders gerne mag er kalte Wiener Würstchen und diese kleinen, gegrillten Nürnberger Bratwürste. Henri mag auch Leberkäse und Salami. Und Fleischbällchen! Doch als Henris Papa heute Abend im Gasthaus um die Ecke Kaninchenbraten bestellt, da hört Alles auf. Ein Glück, …
 
Mai 1960: Werner Friedmann, Chefredakteur der SZ, wird zusammen mit seinem Freund, dem Schriftsteller Sigi Sommer, wegen des Verdachts auf "Kuppelei" festgenommen. Was nun folgt, ist eine prächtige bayerische Provinzposse, gewürzt mit viel Scheinheiligkeit.Von Thomas Grasberger
 
Randi trifft ihre Klasse gerade jeden Morgen "im Computer". Heute schreiben sie ihre erste Probe. Randi ist fürchterlich müde und hat Angst, dass sie sich nicht konzentrieren kann. Tatsächlich schläft sie ein, als ihre Lehrerin die Geschichte vorliest. Da hilft nur noch Frau Chapatis Lesebrille. (Erzählt von: Pauline Fusban)…
 
Immer mehr Kinder in Deutschland sind Nichtschwimmer, weil der Schwimmunterricht in der Corona-Pandemie ausgefallen ist. Maxi hat schon das silberne Jugendschwimmabzeichen. Gemeinsam mit Tino überlegt er, was nun zu tun ist. Wir bei Frag mich! wollen herausfinden, welche Nachrichten euch Kindern wichtig sind. Hast Du auch ein Thema für Frag mich? D…
 
Wir holen den Dürer vom Sockel - unser Geschenk zum 550. Geburtstag! Denn alt ist der legendäre Nürnberger Maler höchstens an Jahren. Albrecht Dürer war seiner Zeit weit voraus, ein moderner Denker mit einer bahnbrechenden Phantasie und einem hochmodernen Talent zur Selbstinszenierung.Von Angelika Kellhammer
 
Mit Frau Chapatis Zauberbrille kann Randi Gedanken lesen. Heute erfährt sie, dass Jelda aus ihrer Klasse schreckliche Sehnsucht hat. Nach ihrem Opa. Opa wiederum hat schreckliche Sehnsucht nach Dackel Fips. Ein Glück, dass Randi, die Retterin in allen Lebenslagen, eine wunderbare Idee hat. (Erzählt von: Pauline Fusban)…
 
Die Schule findet immer noch im Computer-Klassenzimmer statt. Doch heute stört Ottos kleine Schwester. Sie schreit und schreit und schreit. Da hilft nur Randi mit ihrer Zauberbrille, die die Gedanken des kleinen Mädchens verstehen kann: Es piekst! (Erzählt von: Pauline Fusban)Von Ursel Böhm
 
Wellensittich Willibald ist aus seinem Käfig abgehauen und hat sich im Kastanienbaum Konstantin versteckt. Er möchte auf dem Spielplatz bleiben - aber die Spatzenbande ist sich nicht ganz sicher, ob sie mit diesem komischen grün-gelben Vogel etwas anfangen kann. (Erzählt von Jürgen Decke)Von Elmar Tannert
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login