Norman Dabkowski öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
G
Geldbewusst

1
Geldbewusst

Norman Dabkowski

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich
 
Du kannst mit dem Geldbewusst Podcast Deine finanzielle Einnahmen- und Ausgabensituation verbessern. Wie das geht? In dem Du intelligente Strategien und Methoden für einen bewussten Umgang mit Geld kennenlernst und diese anwendest. Neue Gedanken und Handlungsweisen im Umgang mit Geld helfen Dir dabei, Deine finanzielle Situation zu verstehen und eigenverantwortlich zu handeln. Du definierst Geld und finanziellem Erfolg völlig neu und passend auf Deine persönliche Situation. Und Du bist in de ...
 
Loading …
show series
 
Der Begriff Finanzspritze beschreibt umgangssprachlich eine finanzielle Hilfe, meistens für in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Unternehmen oder Staaten. Er findet auch Verwendung, wenn ein Unternehmen oder Staat eine Finanzierung benötigt, insbesondere dann, wenn es um eine zügige Überwindung von Liquiditätsengpässen geht. Die Verwendung d…
 
Was macht man eigentlich, wenn die Lust abhandenkommt, sich um das eigene Geld zu kümmern? Das ist der Tenor einer Frage, die mich über mein Kontaktformular auf meiner Internetseite geldbewusst.wordpress.com/Kontakt erreicht hat. Die Nachricht lautet wie folgt: Norman, kannst du mir helfen? Seit über einem halben Jahr beschäftige ich mich jetzt int…
 
Heute geht es im Geldbewusst Podcast wieder um eine Redewendung. Jemandem etwas heimzahlen bedeutet, dass man etwas Böses, von dem man sich persönlich betroffen fühlt, bei einer anderen Gelegenheit mit etwas Bösem erwidert. Als Synonyme kommen Formulierungen wie “vergelten”, “die Quittung geben” oder “sich revanchieren” in Betracht. Manch einer wür…
 
Heute stelle ich Dir fünf wichtige Tugenden aus dem Bereich Geld vor. Mit diesen Tugenden wird es Dir gelingen, erfolgreiche finanzielle Entscheidungen zu treffen und mehr Geld bei Dir zu behalten: 1. Ehrlichkeit Klingt vielleicht etwas komisch, aber es stimmt. Du wirst in Geldangelegenheiten nicht von anderen Menschen, sondern von Dir selbst betro…
 
Ein weiteres Beispiel, wie einen Menschen Erlebnisse finanzielle prägen können, kommt von Susanne. Sie ist Coaching Teilnehmerin bei mir und hat mir vor kurzem davon erzählt, wie sie zusammen mit ihrem Vater als Kind die Tür der Wohnung öffnete, als es an einem Vormittag klingelte. Sie war damals 12 Jahre alt. Vor der Tür stand ein Mann von den Sta…
 
Hast du schonmal überlegt, wie es wäre es, wenn du selbst bestimmen würdest A) wie viel du verdienst? B) wann und wie lange du Urlaub machst? C) wo und zu welchen Zeiten du arbeitest? D) ob du heute arbeitest oder spontan den Tag mit deiner Familie verbringst? Klingt für dich normal? Oder doch eher realitätsfern? Ich weiß, das klingt komisch, aber …
 
Das Wort Negerant weckt bei dem ein oder anderen Menschen sicher keine Assoziation zum Thema Geld. Negerant stammt aus dem Österreichischen und bedeutet so viel wie Pleitier, also eine Person, die ständig kein Geld hat. Negerant hat sehr wahrscheinlich seinen Ursprung im altwienerischen Wort “Nāg”, welches für das Zuendegehen des Vorrats steht. Der…
 
Kartoffeln sind ein vergleichsweise günstiges Lebensmittel und Sie machen satt. Einen Satz, den ich vor allem von älteren Menschen ab und an mal gehört hatte, war: Dann gab es ab dem 15, halt nur noch Kartoffeln, und es ging auch. Was diese Menschen damit meinten? Sie beschrieben die Situation, dass zur Monatsmitte bereits das meiste Geld aufgebrau…
 
Glück kauft man mit Geld nicht ein. Ohne einen Penny zählt die Liebe ganz allein. …soweit ein Textauszug aus dem Lied “Dreams are ten a penny” von John Kincade. Ohne Geld sein Leben zu bestreiten ist eine Herausforderung. Egal ob Kleidung, Essen, Unterkunft, Mobilität oder was auch immer: Alles ist mit Kosten verbunden. Da kann man schon mal ins Zw…
 
Die weltberühmte Soulsängerin Aretha Franklin war bei ihren Auftritten immer in der Nähe ihrer Handtasche. Oftmals nahm sie die Handtasche mit auf die Bühne und stellte sie auf das Klavier. Und das hatte seinen Grund: In der Tasche war Bargeld. Ihre Gage für den Auftritt. Aretha Franklin hatte ihre Prinzipien. Sie kassierte ihre Gage direkt vor der…
 
Was würden wir ohne Geld machen? Wie würden wir kaufen, verkaufen, Handel treiben? Ist es heutzutage überhaupt noch vorstellbar, ein Leben ohne Geld zu führen? Und dabei meine ich nicht ausschließlich Bargeld, sondern auch elektronisches Geld. Geld ist in Deutschland Stand heute das Zahlungsmittel Nummer 1. Doch auf der ganzen Welt, da bin ich mir …
 
Geld heilt nicht alle Wunden, das gilt im Großen wie im Kleinen. Das gilt für Paarbeziehungen, in denen der eine den anderen verletzt hat, und zwar so, dass es kein Geld der Welt wiedergutmachen kann. Das gilt auch für Beziehungen zwischen Völkern, in denen der eine Verbrechen an den anderen verübt hat, durch die Menschen seelischen oder körperlich…
 
Ich treffe manchmal Leute, die von mir “schnell-reich-werden-Strategien" erwarten. Und denen sage ich dann immer: “Du erreichst finanzielle Ziele, indem Du Anstrengungen überwindest”. Denn natürlich ist es anstrengend, sich mit Anlagestrategien, Anlageformen, Anlagerendite, Anlagerisiken, Diversifikation u.v.m. zu befassen. Aber dieser Podcast hilf…
 
Wenn etwas würdig ist, mit Geld bezahlt zu werden, dann spreche ich von geldwürdig. Und heute schenke ich Dir dieses Wort, da es meiner Ansicht nach sehr wertvoll ist. Denn mit diesem Wort beantwortest du nicht nur die Frage, ob Dir eine Sache das Geld wert ist. Sondern du beantwortest die Frage, ob ein Produkt oder eine Dienstleistung für Dich gru…
 
Heute geht es darum, Gegensätze zusammen zu bringen und dadurch in eine Nische zu stoßen, in der man Geld verdienen kann. Und damit ganz herzlich willkommen zu dieser Folge im Geldbewusst Podcast. Sauerkraut naschen. Wie hört sich das für dich an? Sauerkraut im Allgemeinen wird als sauer und herzhaft eingestuft, der Begriff naschen hingegen eher mi…
 
Ludwig Bechsteins Deutsches Märchenbuch beinhaltet an Stelle 11 das Märchen “Die Goldmaria und die Pechmaria.” Eine Witwe hat eine böse Tochter und eine gute Stieftochter, die Stieftochter muss arbeiten, die leibliche Tochter nicht. Die Gute Tochter muss fortgehen, erhält als Wegzehrung Aschekuchen und Wasser. Sie teilt beides mit den Vögeln und pl…
 
Meine Güte habe ich mich erschreckt, als ich neulich das Gespräch von zwei Studierenden mitbekommen habe. Sie unterhielten sich über ihre anvisierte Karriere, und was notwendig ist, damit alles reibungslos läuft und am Ende ein Bilderbuchlebenslauf das Ergebnis ist. Alles minutiös geplant, mit wenig Risiko, und guter Bezahlung. Ich möchte an dieser…
 
Wenn jemand droht, den Geldhahn zuzudrehen, dann weiß jeder. Jetzt wird’s ernst. Und damit ganz herzlich willkommen zu einer neuen Folge im Geldbewusst Podcast.... Das Geld abdrehen, den Geldhahn zudrehen, den Geldhahn schließen, den Geldhahn absperren... Es gibt da viele Formulierungen, doch immer ist eines gemeint. Das Geld bleibt erstmal da wo e…
 
Dieses Thema wird unter meinen Hörenden für Gesprächsstoff sorgen, da bin ich mir ganz sicher. Denn heute spreche ich über finanzielle Potenz und finanzielle Fruchtbarkeit. Wenn ein Samenkorn auf einen fruchtbaren Boden fällt, dann ist das schon eine gute Grundlage dafür, dass hier bald etwas keimt. Keimen bedeutet, dass der im fruchtbaren Samen be…
 
Wer kennt das nicht, ein Gefühl, nicht mithalte zu können. Mithalten können bedeutet, sich den gleichen Anforderungen gewachsen zu zeigen wie andere Personen. Im finanziellen Sinne kann das mithalten beim Konsum bedeuten. Der Klassiker hier sind Statussymbole wie Autos oder Kleidung bestimmter Hersteller. Ein “Da kann ich nicht mithalten” auszuspre…
 
Warum fühlen wir uns verpflichtet, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun? Warum fühlen wir uns verpflichtet, keine Zeit nur mit einer Sache zu verschwenden? Es erweckt den Eindruck, als wenn wir unser Selbstwertgefühl davon abhängig machen, wie viele Dinge wir an einem Tag produzieren und wie viele Dinge wir von unserer Aufgabenliste erledigen. Es gibt…
 
Mir ist aufgefallen, dass ich im Podcast schon öfters den Begriff sparsam verwendet habe, um etwas zu erklären, aber noch nie den Begriff sparsam erklärt habe. Vielleicht ist das ja auch gar nicht nötig. Sparsam ist ja ein weit verbreiteter Begriff und die Bedeutung fast jedem bekannt. Aber wir erinnern uns an die letzte Woche: “Das weißt du erst, …
 
Heute erzähle ich dir eine Geschichte aus meiner Jugend, eine Geschichte, die mich etwas geleert hat und auch heute noch wichtig für mich ist. Die Geschichte hilft mir, die extra Meile zu gehen und somit die Erfolge einzusammeln, die andere liegen lassen, weil sie kurz vorm Ziel aufgeben. Ich muss ungefähr 16 Jahre alt gewesen sein und stand am Zau…
 
Du bietest ein Produkt oder eine Dienstleistung an, und der Kunde zahlt nur, was es ihm wert ist? Macht das Sinn? Kannst du davon leben? Der Gedanke, der dahintersteht, ist eine Geschäftswelt, die auf Geschenken basiert? Du verschenkst dein Produkt oder Dienstleistung und der Kunde gibt Dir dafür ein Geschenk zurück, etwas, dass es ihm Wert ist. Da…
 
Heute will ich Dir eine Geschichte von einem kleinen Mädchen erzählen. Ihr Name: Emma Zehnpfennig. Emma ist 7 Jahre alt und sammelt Zehnpfennig Münzen. Ihr Sparschwein ist schon länger voll und es ist bereits das vierte Sparschwein in Benutzung. Immer wenn Emma zum Einkaufen beim Bäcker oder Lebensmittelladen geschickt wird, darf sie vom Wechselgel…
 
Besitzen wir eigentlich etwas, wenn unser Leben endlich ist? Oder ist in Wirklichkeit alles nur geliehen? Wir können schließlich am Ende unseres Lebens nichts mitnehmen. Ob Geld, Haus, Segelboot oder was auch immer: Irgendwann lassen wir alles zurück. Das gilt auch für unsere Erlebnisse, Erfahrungen, Freude, Verbitterung. Jede einzelne Stunde, jede…
 
Heute geht es darum, Geld horten zu horten. Der Volksmund sagt dazu umgangssprchlich auch Hamstern. Das Horten ist abgeleitet vom Wort Hort und bedeutet, Nahrungsmittel, Kleidung oder andere Sachen über den eigenen Bedarf hinaus vorrätig zu haben. Darin eingeschlossen ist bereits die Bevorratung aufgrund von Risiken hinsichtlich der Wiederbeschaffu…
 
Na ja, was sollen wir machen, wir müssen uns nach der Decke strecken. Diesen Satz habe ich neulich gehört und er bedeutet, dass jemand mit wenig Geld auskommen muss, sich bei den Ausgaben einschränken muss. Andere Bedeutungen sind beispielsweise: sehr aufs Geld achten müssen mit Geld haushalten müssen sich etwas nicht leisten können es nicht so dic…
 
Was ist der Unterschied zwischen Können und Wollen? Können ist die Fähigkeit und Wollen ist der Wille. Und dann gibt es da noch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, mit dem du das Können steigern kannst. “Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.“ Das behaupte nicht ich, sondern Giuseppe Mazzini. Wer will, der kann... ist auch so eine Formulierung, die d…
 
Wann ist etwas kostenfrei und wann ist etwas umsonst? Und worin liegt der Unterschied zum Wort gratis? Das Wort “Gratis” stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt so viel wie “ohne Bezahlung” oder “unentgeltlich”. Der Begriff “Kostenlos” stammt aus dem Deutschen und bedeutet so viel wie “ohne Kosten”. Wenn es umgangssprachlich etwas “für u…
 
Hast du Freude daran, Probleme zu lösen? Es gibt einen Grund, warum ich dich das frage: Problemlöser werden gut bezahlt. Wenn du Geld mit einer Sache verdienst, die dich glücklich macht, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass auch du glücklich bist. Denn Geld macht nicht glücklich, Geld ermöglicht es dir, deine Wünsche und Träume zu erfüllen. Löse d…
 
Heute greife ich wieder eine Redewendung auf. Es geht um das Fersengeld. Wer „Fersengeld gibt“, flüchtet bzw. flieht, ohne zu kämpfen oder ohne zu zahlen. Die Redewendung ist zwar seit dem 13. Jahrhundert belegt, ihre Herkunft aber weitgehend unklar. Eine Deutung ist, dass die schnell abwechselnd sichtbar werdenden Fersen eines Entfliehenden mit sp…
 
Hocharbeiten oder Hinaufarbeiten bedeutet, durch Zielstrebigkeit und Fleiß in eine höhere berufliche Stellung zu gelangen. Dann sagen andere Menschen bewundernd: "Er (oder Sie) hatte sich mit stetem Fleiß hochgearbeitet". Doch dieses Hocharbeiten oder Hinaufarbeiten ist kein Selbstläufer. Heinrich Helmel hat es ganz gut zusammengefasst: “An den Sch…
 
In der letzten Podcast Folge ging es um den Gebrauchtkauf. Diesmal geht es darum, ein Leben aus zweiter Hand zu führen. Was meine ich damit? Ein Leben aus zweiter Hand zu führen bedeutet, ein Leben zu leben, indem andere bestimmen wann und wie du welche Arbeit zu verrichten hast. Ein Leben, indem du für Geld arbeitest und dich aber mit deiner Arbei…
 
Bis zum Jahr 2013 gab es eine Zeitung, die sich “Zweite Hand” nannte. In der Zeitung konnte jeder etwas zum Verkaufen inserieren. Heute ist die Zeitung Geschichte und ich ein paar Jahre älter. Eins ist geblieben. Der Gebrauchtkauf Dinge an eine zweite Hand weiterzugeben, also an jemand anderen, schont Ressourcen und spart mitunter richtig viel Geld…
 
Warum wollen Menschen finanziell unabhängig werden? Diese Frage ist sehr spannend und bietet mit Sicherheit viele Einblicke in persönliche Anschauungen zum Thema Geld. Deshalb hatte ich Dich in der letzten Podcast-Folge gebeten, mir deine Gründe zu schreiben. Ich habe sehr viele Zuschriften erhalten und daraus 25 Gründe ausgewählt. Vielen Dank fürs…
 
Neulich hatte ich wieder ein Erlebnis. Ich hörte nebenbei eine Unterhaltung zwischen zwei älteren Herrschaften mit. Und dann sagte die eine Person zur Anderen: “Ich bin zu alt, um mich um meine Finanzen zu kümmern. Das macht jetzt Herr Sowieso von der Sparkasse für mich.” Das ist für mich eine ganz gefährliche Kiste, wenn jemand die Verantwortung f…
 
Finanziell gesund zu sein bedeutet nicht, von finanziellen Krisen verschont zu bleiben. Finanziell gesund zu sein, bedingt mehr. Du brauchst emotionale Stärke. Du brauchst finanzielle Abwehrkräfte. Du brauchst einen Türsteher vor deinem finanziellen Gebäude. Du brauchst funktionierende Systeme. Kurzum: Du brauchst verschiedene Komponenten um agiere…
 
Nach der letzten Folge habe ich eine E-Mail von Bärbel aus Bielefeld erhalten. Sie ist der Meinung, nur zuversichtlich sein alleine wäre kontraproduktiv. Genau gesagt meint sie, zuversichtlich sein in gesundem Maße sei ok, zu viel Zuversicht würde den Blick jedoch vernebeln und könne leicht in eine Sackgasse führen. Ja Bärbel, dieser Hinweis ist se…
 
„Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.“ Dieser Satz stammt von Konfuzius. Und ja, Geduld ist ein wesentlicher Faktor für finanziellen Erfolg. Wer finanziell nichts hat, benötigt Ausdauer und Geduld, um seine Situation zu verbessern. Der Zinseszinseffekt wirkt eben umso besser, je höher der Ausgangsw…
 
Einen Euro sparen oder einen Euro weniger ausgeben, und das jeden Tag. Geht nicht, sagst du? Geht sicher. Wer jeden Tag einen oder mehr Euro behält anstatt ihn wegzugeben, der hat unterm Strich mehr Geld zur Verfügung: Ob nun für die Umsetzung von Geschäftsideen, die Altersvorsorge, Wohltätigkeit oder was auch immer. Ein Euro am Tag sind 365 Euro i…
 
Über die ganze Welt verbreitet und Jahrtausende alt ist die Vergoldung. Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold, Goldlegierungen und anderen dekorativen Metallschichten. Statuen und Innenräume von Gebäuden wurden bereits in der Antike vergoldet, wie beispielsweise Überlieferungen aus Griec…
 
Heute stelle ich Dir eine Übung aus meinem Jahrescoaching Programm vor. Es geht dabei darum, einen Artikel zu verfassen, der über deinen finanziellen Erfolg berichtet. Ein Artikel, der aus der Zukunft zu Dir spricht, in deine Gegenwart. Ein Artikel, der als erreicht beschreibt, was du noch erreichen willst und dich damit unterbewusst ins Handeln br…
 
Liebe ist Hingabe. Das Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit. Geld ist Bewusstsein. Das Gegenteil von Geld ist? Ehrlich gesagt bin ich mir da nicht so sicher. Ist es auch Gleichgültigkeit? Oder ist es Armut? Das Internet meint, es sei Armut. Doch Armut kann es eigentlich nicht sein, denn Gesundheit ist ja auch nicht die Abwesenheit von Krankheit…
 
Der Sparstrumpf ist ein Strumpf, in dem Geld aufbewahrt wird. So einfach ist das. Lege Dir einen Sparstrumpf zu, spare Geld und lege es in den Strumpf. Wenn der Strumpf zu schwer geworden ist, bringe ihn zur Bank. Was Oma vor 80 Jahren gemacht hat, kannst du auch. Warum sage ich das? Ganz einfach: Ich höre immer wieder Menschen sagen, sie könnten n…
 
Liebe ist eine Frage des Geldes. Oder wie siehst du das? Die Frage nach der finanziellen Situation ist eigentlich eine ziemlich rationale. Bei der Partnerwahl scheinen das aber einige Menschen immer zu vergessen. Ob ein Paar glücklich zusammenlebt, hängt eben auch vom Geld ab, also von der finanziellen Lebenssituation, vom Gehalt und der Kreditwürd…
 
Produkte und Dienstleistungen sollen einen Nutzen bieten und die Bedürfnisse der Menschen befriedigen. Soweit ist das denke ich klar. Bedürfnisse spielen jedoch auch in der Kommunikation eine beachtliche Rolle. Nehmen wir beispielsweise das menschliche Bedürfnis nach Freiheit und Abenteuer sowie Selbstverwirklichung. Der Marke Marlboro gelang es ei…
 
Du hast eine tolle Idee. Vielversprechend, neu, thematisch im Trend. Aber dir fehlt das Geld, um in die Idee zu investieren? Schade. Ist dir das schonmal so gegangen? Wie hat sich das angefühlt? Hat sich seit dem Gefühl dein Blick auf das Thema Geld verändert? Wenn du Ideen hast, dann ist die Umsetzung meistens mit irgendeiner Art von finanziellem …
 
Wenn das Komma auf dem Konto anders wäre, tja, dann wär ich Millionär. Schöner Einleitungssatz. Aber er stammt nicht von mir. Doch der Reihe nach. Das Leben wäre doch wirklich schön, wenn man so ein Komma beim Kontostand einfach verschieben könnte. Doch so leicht geht es leider nicht. Wie unser Leben aussehen würde, wenn das Komma eins nach links r…
 
Wenn Zahltag ist, ist die Welt in Ordnung. Einmal im Monat ist die Welt in Ordnung, ab dann wird sie langsam immer unbequemer. Ich rede von dem Leben einiger Menschen, dem Leben am Rande des finanziellen Abgrunds. Wenn du mit deinem Geld gerade so den Monat über die Runden kommst und nichts übrigbleibt, du vielleicht sogar schon einige Tage vor End…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login