show episodes
 
Die besten aktuellen Platten, Features über alles zum Thema Musik, Interviews und eine Playlist mit den besten neuen Songs on top. Die Musikjournalisten Albert Koch und Christopher Hunold sprechen über das, was auf den Plattenteller gehört. Denn: Wer ist in den Stunden der größten Niederlagen dabei? Wer hört zu, wenn sonst niemand da ist? Wer sorgt für die großen wie kleinen Momente? Eben. Nur Musik. Und genau darüber muss gesprochen werden. In Track17 treffen wir uns regelmäßig, um als helf ...
 
Loading …
show series
 
von Christopher Hunold & Albert Koch Als Anfang November berichtet wurde, dass Sony gleich eine halbe Million Exemplare von Adeles neuem Album pressen ließ, wurde die Rolle von Major-Labels in der aktuellen Vinyl-Knappheit heiß diskutiert. Vorlaufzeiten von neun Monaten sind eher Regel als Ausnahme. Gerade Indie-Labels haben unter den erschwerten B…
 
mit Christopher Hunold & Albert Koch Wenn ihr wissen wollt, was Grouper mit Helge Schneider gemeinsam hat, solltet ihr jetzt auf Play klicken. Wir besprechen das zwölfte Album der Haunted-Folk-Songwriterin und klären, warum sich Zoomer wie Boomer zu ihrer Musik schluchzend in den Armen liegen. Ebenfalls lange im Geschäft ist Produzent Lone, dessen …
 
mit Christopher Hunold, Albert Koch, Anke van de Weyer & Benjamin Weber Holt eure dancing shoes, sagt euch Take Me Out, begebt euch zum Banquet und habt ein paar Decent Days and Nights nach all der Arbeit im 22 Grand Job. Mit unseren Gäst:innen Anke van de Weyer und Benjamin Weber nehmen wir euch mit in das ferne Jahr 2005 und in den Indie-Club eur…
 
mit Christopher Hunold, Albert Koch & Julia Lorenz Zu Gast: Julia Lorenz. Die Musik der Britin Tirzah erzählt von Intimität und Körperlichkeit und beweist Stärke durch Verletzlichkeit. Die wunderschönen reduzierten RnB/Pop-Slowburner ihres neuen Albums Colourgrade wollen vielleicht nicht als Ausrufezeichen wahrgenommen werden, können aber nicht and…
 
mit Christopher Hunold, Albert Koch & Linus Volkmann Wo sind eigentlich all die Verrisse in der Musikkritik hin? Gibt es noch starke Meinungen? Wenn nein, warum nicht? Liegt es an Abhängigkeiten, Angst vor fehlenden Aufträgen oder ist plötzlich alles einfach total super? Zu Gast im neuen Feature von Track17 ist Autor und Pop-Journalist Linus Volkma…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Es wird persönlich. Das erste Mixtape-not-Album von Bass-Produzent Joy Orbison kommt nach zwölf Jahren sensationeller 12er und ist ein musikalisches Familienalbum, das sich in Zurückhaltung übt und Orbisons Status als einen der wichtigsten Player der gesamten Szene zementiert. Nicht nur für Christopher. Wir spre…
 
mit Christopher Hunold vom Haldern Pop 2021 Wie kann ein Festival während einer globalen Pandemie eigentlich funktionieren? Christopher ist auf das etwas andere Haldern Pop gefahren um genau das herauszufinden. Wanderungen, Radtouren, Marktplatz-Konzerte. Dieses Jahr ist alles etwas kleiner und trotz des Abstands auch intimer. Geht das Konzept auf?…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Das zweite Solo-Album der Britin Annika Henderson verspricht „Change“ durch mehr selbstgeschriebene Songs und mehr Optimismus in ihrem unterkühlt-dubbigen Wave-Pop. Für Christopher das Album des Monats. Viele Wechsel gab es auch im Moritz von Oswald Trio, das durch Laurel Halo und Heinrich Köbberling eine gelung…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Willkommen zur Sommerfolge von Track17, in der Christopher und Albert jede Platte auf ihre Kanaltauglichkeit abklopfen. Suzanne Kraft legt sich mit seinem wavigen Dream-Pop-Shoegaze direkt daneben und bringt zwar keine kalten Getränke, dafür aber eines der Alben des Jahres mit. Albert schwört auf den tänzelnden …
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Wie findet man eigentlich am besten neue Musik? Zeitschriften, Blogs, Magazine, Podcasts oder doch im Plattenladen? Wir sprechen über unsere Quellen im Laufe der Zeit und versuchen ein paar Tipps zu geben. In der letzten Ausgabe appellierten wir an den Entdeckerdrang. Neugierig bleiben und neue Musik entdecken. …
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold black midi mit einer chaotischen wie faszinierenden Aufführung ihres zweiten Albums und Christopher könnte glücklicher kaum sein, dass nach den Alben von Black Country, New Road und Squid der Platten-Hattrick geglückt ist. Liebe auch für Skee Masks 100-Minuten-Brett, der sein Breakbeat- und Techno- Brocken als Ü…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Warum hören so viele Menschen mit Anfang 30 auf, neue Musik zu entdecken? Warum ist das so? Keine Zeit? Zu viel Angebot? Warum lässt die Leidenschaft so vieler Menschen nach? Warum verstehen sich so viele Leute als Archivare ihrer Jugend und warum "Früher war Musik besser" der dümmste Satz des Boomer-Handbuches …
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Den verschwitzten Art-Rock von Squid aus Brighton gibt’s jetzt endlich auch in Alben-Form, was bedeutet, dass nach black midi und Black Country, New Road die dritte der großen neuen Bands aus unserem zweiten Feature ihr großartiges Debüt vorlegt. Wir besprechen außerdem die neue in grau getunkte Ambient-Techno-P…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Wie lange brauchen wir für eine Review? Was muss rein? Was macht eine gute Rezension aus? Welche Texte haben uns begeistert und wie stehen wir Jahre später zu den Texten? In diesem Open Mic Feature beantworten wir eine Zuhörer:innen-Frage und sprechen eine Folge lang über alles zum Thema Reviews und ihrer Bedeut…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Floating Points erfüllt sich mit der Zusammenarbeit mit Jazz-Legende Pharoah Sanders einen Traum und baut ihm eine akustische Bühne in neun Sätzen. Für Techno-Veteran John Beltran aka Placid Angles und seinem melancholischen Rave geht die Reise sowohl in die 90er als auch in die 10er-Jahre, während Jenny Hval in…
 
mit Albert Koch, Christopher Hunold & Jochen Overbeck Nach 28 Jahren haben sich die einflussreichen House-Pioniere in den Ruhestand verabschiedet. Was bleibt vom Sound, der sich vom bratzigem Chicago-House zum Edel-Funk entwickelte und was können ihre Alben noch heute? Zu Gast ist Musikjournalist Jochen Overbeck, der mit uns klärt, wie zwei Roboter…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Wenige Wochen vor Release ihres ersten Albums seit 33 Jahren starb die amerikanische Ambient-Pionierin Pauline Anna Strom. Dennoch ist die Geschichte ihres unwahrscheinlichen Comebacks eine Außergewöhnliche. Außerdem sprechen wir über das bemerkenswert zwischen den Stühlen tänzelnde Debüt von Yu Su, streiten uns…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Stellt uns Fragen für die nächste Ausgabe unter info@track17podcast.de Warum wir bei limitierten Stückzahlen neuer Platten nicht gleich schimpfen sollten, weil es gerade kleinen Labels immer schwerer fällt zu kalkulieren, was wir mit John Maus machen, nachdem er sich als Katastrophen-Tourist am Kapitol gezeigt h…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Black Country, New Road sind seit über zwei Jahren Christophers absolute neue Lieblingsband und nach ihrem Feature 2019 besprechen Albert und er das endlich erscheinende und fantastische Debüt-Album „For The First Time“. Außerdem versuchen wir Four Tets Einfluss auf Madlibs neues Album auszumachen und sprechen d…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Zum letzten Podcast des Jahres treffen sich Albert & Christopher um diesem 2020 doch noch etwas Gutes abzugewinnen. In knapp 20 Folgen haben wir dieses Jahr über die beste neue Musik gesprochen und jetzt wird es Zeit ein Fazit zu ziehen. In 5 Genres mit sehr großen Anführungszeichen sprechen wir über das, was in…
 
mit Christopher Hunold & Christiane Attig Setzt euch auf eure vier Buchstaben und umschifft mit uns drei davon: P O P. Mit Gästin Christiane Attig dreht Christopher an den Knöpfen der Radio-Nostalgie von Daniel Lopatin aka Oneohtrix Point Never. Für die Neuzeitlichen Bodenbeläge gehen sie in die stilsichere Kneipe von nebenan, während für den itali…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Nach 26 Jahren hat Albert Koch den Musikexpress verlassen. Einer der wichtigsten Musikjournalisten Deutschlands (Albert: "Christopher sagt das") lässt das geschriebene Wort vorerst hinter sich. Grund genug um nicht über den Abschied zu sprechen, sondern auch den Status Quo des Musikjournalismus im Jahre 2020. Wa…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Albert ist zurück und das für eine Folge, die nicht lauter Track17 schreien könnte. Actress forscht mit seinem sechsten Album KARMA & DESIRE zwischen Spiritualität und Wissenschaft nach seiner Stimme, während die WARP-Legenden Autechre mit gleich zwei Alben ihren Sound auf den Punkt bringen. Mit welcher Platte g…
 
mit Christopher Hunold & Michael Bendix Mit „Inner Song“ erschien dieser Tage das zweite Album der Waliser Produzentin Kelly Lee Owens, eines der ersten wegen Corona verschobenen Alben. Über ihren Werdegang und eine zweite Karriere sprechen wir so wie über das Teaser-Album von Actress und warum diese besondere Form der Platten-Promo so gut funktion…
 
mit Christopher Hunold & Laura Aha Zu Gast in Ausgabe 18 ist die Musikjournalistin Laura Aha mit der Christopher den hell strahlenden Electro-Pop von Jessy Lanza feiert, endlich das „Album“ von der Bucket-List der Berliner Produzentin Cinthie streicht, die Bandmitglieder der kanadischen Post-Punker*innen von Crack Cloud zählt, sich vom Ambient der …
 
mit Christopher Hunold und Anke van de Weyer Im zweiten Teil des The Streets Podcasts von Track17 ist Christopher mit Anke bei der Hippie-Platte „Everything Is Borrowed“ angekommen und erklärt das geheime Twitter-Album von 2009 zum Tipp aller Tipps. Anke schließt derweil Frieden mit „Computers & Blues“, was vor der langen Pause Skinners letzte Musi…
 
mit Christopher Hunold und Anke van de Weyer Mike Skinner aka The Streets ist für Christopher einer der wichtigsten Musiker seines Lebens. Grund genug um in einer zweiteiligen Feature-Serie die gesamte Karriere des britischen Rappers zu besprechen, der wie niemand sonst Alltagsgeschichten und große wie kleine Beobachtungen des Lebens mit Garage und…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Die Russin Kate NV hat uns mit ihrem City-Pop zwischen Sakamoto und Laurie Anderson vielleicht das Album des Jahres beschert. Der chaotische Sample-Pop des jungen britischen Duos Jockstrap ist dazu auch auf der zweiten EP kaum greifbar, während Moodymann uns ein beeindruckendes und sehr persönliches Zwischenfazi…
 
von Albert Koch & Christopher Hunold Nicolas Jaar hat mit gleich drei Alben in fast sechs Monaten sein klangliches Mitteilungsbedürfnis unter Beweis gestellt. Was überzeugt uns aber mehr? Der scheppernde Sample-House von Against All Logic oder die introvertierten Soundexperimente? Dazu lassen wir mit dem britischen Duo Sorry alle Genres hinter uns,…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold [Setlist] [00:00:00] Intro [00:02:26] Zuletzt gehört: R.I.P. Tony Allen und Rephlex-Nostalgie auf VIVA 2 mit Leila [00:07:30] Titelthema: Andrea - Ritorno (Ilian Tape) [00:08:59] Alberts Prophezeiung des Breakbeat-Revivals [00:12:02] Ilian Tape hat einen Lauf [00:13:15] Peaking Lights - E S C A P E (Dekmantel) […
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Seit mehr als 20 Jahren legt Eavo in ganz Deutschland Indie, Post-Punk, Pop und co. auf. Aufgrund der Clubschließungen greift er in den letzten Wochen auf Streams per Twitch oder über Portale wie Dringeblieben.de zurück. Wie lebt es sich als Home-DJ? Was vermisst er am Auflegen im Club und ist der Kontakt zu den…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Wie gut ist das Home Office Album von Four Tet wirklich und kann Caribou melancholisch UND euphorisch? Und was haben Karaoke-Bars und zu große Brillen damit zu tun? Geteilter Meinung sind wir auch bei Thundercats neuer Platte, konnten aber endlich die Frage klären, mit welcher Figur aus Dragon Ball er einen Song…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Yves Tumor, Nathan Fake, Horse Lords, The Lounge Society, Andrea - 5 neue Releases fürs Wochenende in der vierten Shorts-Ausgabe vom Track17 Musikpodcast. Songs daraus auf unserer Playlist "Track17 - Playlist zum Podcast". @track17podcast / @kristopher.gifVon Christopher Hunold & Albert Koch
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Gäste: Laurens und Michael von Erregung Öffentlicher Erregung. Corona zwingt Musiker*innen auf der ganzen Welt tagtäglich zu kreativen Entscheidungen um mit der sich ständig verändernden Situation fertig zu werden. Die meisten verschieben oder canceln ihre Tour, weichen auf Remote Konzerte und Streams aus. Die H…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Nach den Songs und Alben gibt's hier den ersten von drei Teilen zu den EPs des Jahrzehnts. Christopher hakt die Jahre 2010 - 2012 ab und schwärmt dabei von Joy Orbison, FaltyDL, Burial, Floating Points, Deadboy, Money uvm. Was für ein Jahrzehnt.Hört mehr EPs, Leute und abonniert und empfehlt Track17 weiter! @tra…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Teil 2 des großen Dekaden-Rückblicks mit den jeweils 17 besten Alben der 2010er von Albert und Christopher. Welche Rolle hatten die Alben für ihr Genre? Können wir mit ihnen Trends erklären? Wie haben sie uns begleitet? Und wie tot ist das Album jetzt eigentlich und haben wir nicht alle eine andere Vorstellung v…
 
mit Albert Koch & Christopher Hunold Floating Points zelebriert zittrigen Autechre-Techno, Chromatics reiten konsequent die 80s Synth-Wave, Die Orangen pressen weirden Dub-Kraut-Saft, Carla dal Forno macht einen auf Lily Allen und Maya Jane Coles baut das Bass-Puzzle wieder zusammen. Der Track17 Musikpodcast ist endlich wieder für euch da und Alber…
 
Aus dem Typ der seine Karriere selbst in die Hand nehmen wollte ist ein Popkünstler geworden, der sich mit den Mechanismen des Musikgeschäfts arrangiert hat. Jeden seiner Kritiker wird Giesinger auch diesmal nicht zum Schweigen bringen können, seine Fans werden „Die Reise“ dagegen mögen. Der Sound ist von Hand gemacht, die Texte spiegeln Persönlich…
 
Spätestens mit diesem Album ist klar: Mumford & Sons sind noch viel mehr als die Jungs mit dem Banjo und der Mandoline. Die vier Engländer haben erprobte und ausgetrampelte Pfade verlassen. Das spricht für die Musiker und bringt uns ein spannendes Album. "Delta" zeigt Mumford & Sons von einer neuen Seite: experimentierfreudig, elektronisch, eklekti…
 
Wenn einer wie Elton John sich als Fan deiner Musik outet, dann muss sie schon das gewisse Etwas haben. Für den britischen Sänger- und Songschreiber Tom Odell fühlt sich das wie ein Ritterschlag der Queen an. Auch wir finden: Der Junge mit der außergewöhnlichen Stimme und dem phrasierten Klavierspiel ist ein besonderes Talent.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login