show episodes
 
Wir leben und wir lieben. Wir sammeln Schätze und wir entdecken, wie die Welt funktioniert. Das zeigen die Museen in Sachsen-Anhalt. Sie sind reich und vielfältig. Wir haben sie besucht. Auf welche Geschichten wir dabei gestoßen sind, erzählen wir in diesem Podcast. Lassen Sie sich überraschen und entführen. Viel Spaß beim Lauschen! #museumslauschen ist ein Projekt des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit den beteiligten Museen und Partnern anlässlich des Internationalen Museum ...
 
Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.
 
Es gibt noch viel zu entdecken! Der Podcast für alle, die auf Reisen etwas erleben wollen: fremde Kulturen, interessante Menschen, unbekannte Orte. Jede Woche erzählen Bärbel Wossagk und David Mayonga drei Geschichten von unterwegs. Mit Reportagen, Interviews, Sounds und Musik tauchen wir tief in spannende Welten ein. Das ist Urlaub für den Kopf.
 
„Hinter den Dingen“ ist der vom Sonderforschungsbereich 980 "Episteme in Bewegung" herausgegebene Wissenschaftspodcast, der Museumsobjekte zum Ausgangspunkt akustischer Reisen in die Wissensgeschichte der Vormoderne macht. In jeder Folge werden die Geschichten, die einem speziellen Objekt anhaften, von den Wissenschaftler/innen des SFB 980 erzählt: So führen uns beispielsweise in den ersten Folgen eine Teekanne aus Goldrubinglas zur frühneuzeitlichen Pfaueninsel, an den Hof des Brandenburgis ...
 
Die berühmte Film- und Theaterschauspielerin und Sängerin Dagmar Manzel spricht mit uns im Apple Store, Kurfürstendamm in Berlin über MENSCHENsKIND, ihr Debütalbum bei der Deutschen Grammophon. Sie gewährt uns Einblicke in die Entstehung dieses melancholisch-humorvollen Albums mit der Musik und den Texten von Friedrich Holländer, zu dessen Muse keine geringere als Marlene Dietrich (Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt) zählte.
 
Einige der weltbesten Künstler, Designer, Fotografen und Architekten präsentieren auf der Bühne der TED-Konferenz und auf TEDx- und Partner-Veranstaltungen auf dem ganzen Planeten ihr Werk und ihre Vorstellungen. Diese und viele weitere Videos können auf TED.com kostenlos heruntergeladen werden, zusammen mit einem interaktiven englischen Transkript und mit Untertiteln in bis zu 80 Sprachen. TED ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für Ideen mit Verbreitungswert einsetzt.
 
Wilhelm von Bode war ein bedeutender deutscher Kunsthistoriker und Museumsfachmann und gilt als der Mitbegründer des modernen Museumswesens. Bode war eine der zentralen Persönlichkeiten in der deutschen Kultur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. 1904 gründete er das Kaiser-Friedrich-Museum (heute Bode-Museum) auf der Museumsinsel in Berlin, war dort Generaldirektor der staatlichen Kunstsammlungen und schuf grundlegende Arbeiten zur Geschichte der deutschen, niederländischen und itali ...
 
Sa, 18.11.2017 – So, 08.04.2018ZKM_Lichthof 1+2 Das ZKM zeigt mit über 400 Kunstwerken aus der SAMMLUNG VERBUND in Wien, wie Künstlerinnen in den 1970er-Jahren zum ersten Mal ein eigenes Bild der Frau kollektiv neu kreierten. Zuletzt, im Frühjahr 2015, hat das ZKM im Rahmen des Karlsruher Festivals »Frauenperspektiven« das virtuelle Ausstellungsprogramm »Frauen Video Arbeiten« aus der ZKM-Videosammlung plus Leihgaben präsentiert.Die wichtige künstlerische Bewegung »Feministische Avantgarde« ...
 
Loading …
show series
 
Trialog mit den drei Direktor:innen der großen Kunstsammlungen des Landes Mehr Informationen zu den drei großen Kunstsammlungen in Sachsen-Anhalt.Anhaltische Gemäldegalerie in Dessau: https://www.georgium.de/Kunstmuseum Kloster Unser lieben Frauen Magdeburg: http://kunstmuseum-magdeburg.de/Kunstmuseum Moritzburg in Halle/Saale: https://www.kunstmus…
 
Jeder Bereich der Gesellschaft sei aufgerufen, auf die eigenen Ökobilanzen zu gucken, sagte der Künstler Tino Sehgal im Dlf. Museen sollten einen Dienst an der Gesellschaft tun: "Wenn sie aber da mit ihrer Klimaanlage das Gegenteil tun, dann geraten sie in ein Glaubwürdigkeitsproblem." Tino Sehgal im Gespräch mit Pascal Fischer www.deutschlandfunk.…
 
Große graue Schränke stehen in den Hallen des Museumskomplex Berlin-Dahlem. Sie bergen die Objekte der ethnologischen Sammlungen, die bis vor kurzem hier gezeigt wurden und nun auf den Transfer ins Humboldt Forum in Berlin Mitte warten. Aber was passiert mit den ehemaligen Musemsräumen? Eine Erkundung. Von Aureliana Sorrento www.deutschlandfunk.de,…
 
Auch das Theater ist nicht frei von rassistischen und postkolonialen Strukturen. Warum gibt es kaum Vielfalt auf den Bühnen und in deutschen Ensembles? An wen richten sich die Inszenierungen der Stadt- und Staatstheater? Eine Erkundung am Thalia Theater in Hamburg. Von Anna Seibt www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: …
 
Was sagt ein Theaterstück über Abwesenheit aus, das Zuschauer benötigt, diese in der Pandemie kaum zu gelassen sind? Während der Proben zum Stück „Konferenz der Abwesenden“ der Künstlergruppe Rimini Protokoll spürt unsere Autorin den Mitgliedern nach. Von Anna Lila May www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: 19.01.2038 …
 
Neue Folgen von "50 States": Abenteurer Dirk Rohrbach ist wieder unterwegs in den USA, er will alle 50 Bundesstaaten erkunden. In der dritten Staffel bereist er das Heartland der Vereinigten Staaten. Los geht‘s in Nebraska und Iowa. Auf ins Herz der USA, ins sogenannte Heartland – mit Dirk Rohrbach für seine dritte Staffel der 50 States. Im Gespräc…
 
Sein berühmtestes Stück Musik ist wahrscheinlich die Titelmelodie der Fernsehserie „The Simpsons“: Darüber hinaus gehört Danny Elfman aber zu den profiliertesten Filmkomponisten Hollywoods, mit seinen Musiken zu den meisten Tim-Burton-Filmen und zu Blockbustern wie Sam Raimis „Spiderman“-Verfilmungen. In den Achtzigerjahren hat Elfman auch Popmusik…
 
"Zurück zur Normalität“, sobald die Coronakrise überstanden ist. Davon reden jetzt alle. Aber was heißt denn überhaupt "Normalität“? Und wollen wir die wirklich zurück haben? Kunst- und Kulturschaffende aus verschiedenen Teilen der Welt haben sich darüber Gedanken gemacht und ihre Visionen vertont. Von M. George, U. Haage, X. He, E. Kilincaslan, R.…
 
„Die generelle emotionale Verfassung ist nicht gut“ sagt Michael Jäckle Präsident der Universität Trier. Heute hat die Uni eine Studie über das Befinden ihrer Studenten veröffentlicht und die zeigt ein einheitliches Bild. Egal ob Studienanfänger oder Studierende, die schon länger dabei sind. Abgesehen von wenigen Ausnahmen sind die Lernbedingungen …
 
Anlässlich des Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ zeigt das Stadtarchiv Stuttgart eine Ausstellung über zwei jüdische Architekten, die vor allem in Stuttgart ihre Spuren hinterlassen haben : Ernst Guggenheimer und der Schweizer Oscar Bloch. 1909 gründeten sie in Stuttgart das Architekturbüro „Bloch & Guggenheimer“.Der Bau eines j…
 
Rechtsextremisten werben im Bereich der ökologischen Landwirtschaft immer offener um Unterstützung. Die Natur sei als Konzept „eine der absoluten Grundlagen des Nationalsozialismus gewesen“, sagt der Leipziger Historiker und Kulturwissenschaftler Nils Franke in SWR2. Zu großen Teilen baue der Rechtsextremismus auch heute noch darauf auf, beispielsw…
 
Endlich wieder live: Nach einem Jahr Zwangspause startet das New Yorker Tribeca-Filmfestival 2021 wieder. Zum 20. Geburtstag steht es gleichzeitig als Symbol für die kulturelle Wiederöffnung der Stadt. Unter anderem feiert das Festival sie mit der Weltpremiere von Lin-Manuel Mirandas „In The Heights“, einemMusicalfilm über die Bewohner von Washingt…
 
Diversity United – so heißt eine großangelegte Ausstellung an historischem Ort, dem stillgelegten Flughafen in Berlin Tempelhof. Neunzig Künstlerinnen und Künstler aus 34 Ländern zeigen vielfältige Antworten auf die Frage: wie sieht es aus, das Gesicht Europas in der zeitgenössischen Kunst?
 
Als Marty McFly in roter Daunenweste hat er sich, in der Kult-Triologie „Zurück in die Zukunft”, in die Herzen ganzer Generationen von Fernseh-Zuschauer*innen gespielt. Nicht nur für sein schauspielerisches Talent wird der kanadisch-US-amerikanische Schauspieler geschätzt, auch für seinen offenen Umgang mit der eigenen Parkinsons-Erkrankung.…
 
Die Privatsender müssten sich neu aufstellen infolge des Konkurrenzdrucks durch die Streamingdienste, sagt Dietmut Roether von der Nachrichtenagentur epd medien in SWR2 Kultur Aktuell zum Wechsel von Tagesthemen-Moderatorin Pinar Atalay zu RTL. ,,Und da eignen sich die Nachrichten und da eignen sich auch Gesichter, die die Leute kennen und die die …
 
Seit 1998 zeigt das Internationale Frauenfilmfestival "Flying Broom" - "Fliegender Besen" nur Filme von Regisseurinnen. Das diesjährige Motto lautet "Out of Limbo" - "Raus aus der Vorhölle". Das Spektrum der gezeigten Filme ist groß, es gibt Spiel- und Dokumentarfilme, sehr politische Filme und Komödien. Der Festivalleiterin Azize Tan sei es jedenf…
 
In den späten 1980er Jahren drehte der polnische Regisseur Krzysztof Kieœlowski seinen 10teiligen Filmzyklus „Dekalog“. Am Münchner Residenztheater hat sich nun der katalanische Regisseur Calixto Bieito des Stoffs angenommen.
 
Städte und Länder hätten sich Klimaziele gesetzt und dazu gehörten auch die Überlegungen, wie öffentlich geförderte Kultureinrichtungen zukünftig ihren Beitrag zu einer angestrebten Klimaneutralität leisten könnten, sagt Dr. Sebastian Brünger von der Kulturstiftung des Bundes in SWR2 Kultur Aktuell. Das sei eine gigantische Aufgabe, die nur geschaf…
 
„Theater darf sich nicht nehmen lassen, über diese Welt zu erzählen und diese Welt ist nicht politisch korrekt“, sagt Intendantin Brigitte Dethier vom Jungen Ensemble Stuttgart (JES). Beim Internationalen Theatertreffen „Schöne Aussicht“ des JES wird versucht sich einem „solidarischen Theater“ anzunähern.…
 
Hat Satire zu großen Einfluss auf die Berichterstattung? Und welche Folgen hat es, wenn Satiresendungen mitunter höhere Einschaltquoten verzeichnen als klassische Nachrichtenformate? Keine besonders gravierenden, sagt ZDF-Redakteur Werner Doyé, unter anderem Autor der Satirekolumne „Toll“ aus dem Magazin „Frontal 21“, in SWR2. Der Publikumserfolg v…
 
Seine Holocaust-Ausstellung in Dubai könne dabei helfen zu erkennen, wohin Antisemitismus führen kann, sagt Ahmed al-Mansoori. Die Ausstellung ist Teil des privaten Museums „Scheideweg von Zivilisationen“, das er gegründet hat.Im vergangenen September haben die Vereinigten Arabischen Emirate diplomatische Beziehungen zu Israel aufgenommen. Viele in…
 
Hat die Pandemie den Parlamentarismus ausgehöhlt? Der Prozess der Entdemokratisierung laufe schon länger, sagt Dominik Geppert. Der Parlamentarismus sei jedoch älter als die Republik. Die grauen Facetten der deutschen Geschichte würden in einer Art "historischem Waschzwang" ausgeklammert, kritisiert der Zeitgeschichtler im Dlf. Dominik Geppert im G…
 
Auch an der Berliner Schaubühne gibt es wieder Theateraufführungen vor Publikum. Intendant Thomas Ostermeier hat am 4. Juni 2021 die Postpandemie-Spielzeit mit seiner Bearbeitung von Virginie Despentes' Roman „Das Leben des Vernon Subutex“ eröffnet. Der inszenierte erste Teil der Trilogie ist ein Galopp durch gesellschaftspolitische Themen unserer …
 
Früher konsumierten sie Alkohol, Cannabis oder Koks. Heute spielen sie Theater: Die Darstellerinnen und Darsteller der „Wilden Bühne“ haben ihre Ersatzdroge auf der Bühne gefunden. In ihren Stücken thematisieren sie die Folgen von Abhängigkeit, Isolation und Gewalt. Doch die Pandemie stellt sie auf eine harte Probe. Von Marius Elfering www.deutschl…
 
Ein düsteres Bild der Vergangenheit und Gegenwart in den USA - das zeichnet die Künstlerin Kara Walker, die in den 90er Jahren mit riesigen, panoramaartigen Scherenschnitten bekannt geworden ist. Rassismus, Gewalt und Sexismus sind ihre Themen. Provokativ direkte Tusche-, Kohle- und Pastellzeichnungen aus ihrem persönlichen Archiv sind nun im Kunst…
 
Dirk Rohrbach radelt durch die USA auf dem Natchez Trace Parkway, einer 8000 Jahre alten Handelsstraße der Cherokee, Choctaw und Chickasaw. Der passionierte Wanderer und Trekking-Guide Thomas Müller lässt sich auf seinen Touren von nichts aufhalten - für einen Besuch bei seinen Kindern trotzt er sogar Wintereinbruch und Corona-Infektion. Alte und n…
 
"Gerhard Richter. 54 Zeichnungen. 3 graue Spiegel. 1 Kugel." Bis 22. August in der Staatlichen Graphischen Sammlung in der Pinakothek der Moderne in München / "Grenzen in der Kunst. Tschechische Kunst in drei Generationen." Bis 15. August im Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg / Die neue "Bourse de Commerce - Pinault Collection" in Paris.…
 
Mit seinem Dokumentarfilm „The Trial“ (Der Prozess) feierte Sergeij Loznitsa 2018 bei den Filmfestspielen von Venedig Premiere. Der Film wird jetzt mit zwei weiteren Dokumentarfilmen auf dem Streaming-Portal Mubi in einem Schwerpunkt über den russischen Regisseur gezeigt.
 
Joséphine Baker wurde weltweit bekannt als ein Symbol der „Goldenen Zwanziger“ mit ihrem legendären Auftritt im Bananen-Röckchen in den 1920er Jahren in Paris. Der politische Einsatz der Afroamerikanerin, in der Résistance und der Bürgerrechtsbewegung, wird dabei oft vergessen. Eine Petition will sie nun in das Panthéon — die Ruhmeshalle in Paris —…
 
Der österreichische Autor Thomas Köck hat für das Berliner Ensemble den Wagnerschen Ring überschrieben: „Wagner — der Ring des Nibelungen (a piece like fresh chopped Eschenwood)“ heißt das Ergebnis, für das er Versatzstücke des Originaltextes mit eigenem Material verwoben hat.
 
Dieses Jahr ist alles anders in Worms — nicht nur wegen der Coronapandemie, die das Freilichttheater bei den Nibelungenfestspielen nur unter strengsten Hygienebestimmungen erlaubt. Geplant ist eine Uraufführung, die sich nicht mit der Nibelungensage beschäftigt, sondern mit „Luther“.
 
Das diesjährige Cinelatino/Cineespanol Tübingen ist Kolumbien gewidmet. Seit Mai protestieren dort Menschen gegen geplante Steuererhöhungen für die Armen und Ärmsten. Immer wieder gibt es Gewalttaten von Militär und Polizei gegen die Bevölkerung. Die Ursachen für diese Konflikte sind auch Thema der Lang- und Kurzfilme aus dem lateinamerikanischen L…
 
Rino Gaetano, der Rebell, der Provokateur, der Unangepasste. Der, ähnlich wie James Dean, nach seinem frühen Tod zur Heldenfigur wurde. Heute hat kein Musiker in Italien mehr Tribute Bands, in vielen Städten sind Straßen nach ihm benannt – und zum 40. Todestag gibt die italienische Post eine Sonderbriefmarke raus. Der Kult um Rino Gaetano ist ungeb…
 
„Wir sehen: jemand hat Unrecht getan und er wird gefunden und bestraft“, erklärt der Polizeiruf-Autor und Regisseur Eoin Moore unsere Faszination mit Kriminalfilmen im Fernsehen. Das bringe beim Zuschauen eine gewisse Befriedigung. Der irisch-stämmige Regisseur wird beim Deutschen Fernsehkrimifestival 2021 mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.…
 
Damit das eigene Zuhause nicht länger ein gefährlicher Ort für Frauen bleibt, dafür setzt sich seit langem das Projekt „Stopp: Stadteile ohne Partnergewalt” in Wien ein. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass Österreich das einzige Land in der EU ist mit mehr Frauen- als Männeropfern. 25 Millionen Euro will die Regierung in diesem Jahr zusätzlich f…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login