show episodes
 
Sinja Schütte (Chefredakteurin Flow) und Dr. Boris Bornemann (Meditations-Forscher) gehen in diesem Podcast den ganz großen Themen im Kleinen nach. Themen wie Beziehungen, Angst, Freundschaft, Glück und Liebe werden aus der Perspektive der Achtsamkeit beleuchtet. Jede Folge dreht sich um ein Oberthema, das in größerer Tiefe beleuchtet wird: Warum beschäftigen mich Gedanken eigentlich? Wie kann ich das Karussell im Kopf anhalten und den Moment genießen? Und was hat das alles eigentlich mit Ro ...
 
Die Wahl deines Brain Foods ist entscheidend für die Qualität deines Lebens! Im Brain Food Podcast erfährst du wie du Körper, Geist und Seele immer wieder in Balance bringen kannst. Wann hat eigentlich dein Herz das letzte mal vor Freude und nicht vor Angst gepocht? Als geprüfte ganzheitliche Gesundheitsberaterin darf ich Menschen helfen ihre eigenen Selbstheilungskräfte zu entdecken. Durch eigene Erkrankungen habe ich das Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele selbst erfahren dürfen ...
 
Loading …
show series
 
Warum liegen Russland und der Westen heute politisch so über Kreuz? Weil die NATO sich nach Osten ausgedehnt und damit gegen Absprachen verstoßen hat, erklärt Moskau. Aber gab es solche Absprachen? Der langjährige Zeitungsjournalist Peter Brinkmann hat diese Frage in seiner Dissertation erörtert. Sie ist nun als Buch erschienen. Ein kenntnisreicher…
 
Nach ihrem Bestseller „Die Bagage“ erkundet Monika Helfer weiter die eigene Familiengeschichte. Ihr „Vati“ ist ein verwitweter Kriegsversehrter, der Bücher liebt. Der Roman erzählt von der Hoffnung der Nachkriegsgesellschaft auf ein besseres Leben, aber auch von sprachlos machenden Lebenslügen.Rezension von Carsten Otte.Hanser Verlag, 176 Seiten, 2…
 
Süditalien in den 80ern. Ein pompös auftretender Geschäftsmann ist mit bizarrem Gefolge unterwegs auf der Suche nach einer standesgemäßen Villa. Martin Mosebach nimmt in „Krass“ seine Leser mit in eine Welt, in der vieles besser lief, sogar das Unglück.Rezension von Alexander Wasner.Rowohlt Verlag, 528 Seiten, 25 EuroISBN: 978-3-498-04541-8…
 
Zwölf Frauen stehen im Mittelpunkt dieses Romans. Die meisten sind schwarz, einige lieben Frauen; sie sind in England geboren oder kamen als Einwanderinnen. Bookerpreisträgerin Bernardine Evaristo, die sich auch als Aktivistin für Schwarze Perspektive in der Literatur versteht, verbindet die Lebensgeschichten ihrer Heldinnen kunstvoll und erzähleri…
 
Eine junge schwarze Aktivistin trägt ein Gedicht vor und die Welt hat Gänsehaut. So geschehen bei der Amtseinführung Joe Bidens. Wie hat Amanda Gorman das gemacht? Das erklärt Amerikanist und FAZ Korrespondent Paul Ingendaay und er weiß auch, warum Lyrik und Macht in den USA so gut zusammenpassen. Als die Literaturkritikerin Shirin Sojitrawalla den…
 
Mit „Heute schreibe ich Gedichte“ bringen Projektmanagerin Katharina Zorn und Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer Lyrik auf die Straße. Wer will, kann den beiden über ein Formular im Netz eigene Lyrik einschicken, eine Auswahl wird dann auf Plakate gedruckt und öffentlich gezeigt. „Die Idee ist Kommunikation und Austausch zu ermöglichen, auch wenn wi…
 
Amanda Gorman hat bei Joe Bidens Amtseinführung mit ihrem Gedicht „The hill we climb“ für Gänsehaut gesorgt. Paul Ingendaay, Amerikanist und Europakorrespondent der FAZ, erklärt im Lesenswert-Gespräch die Verbindung von Lyrik und politischer Macht in den USA und warum ein vergleichbarer Auftritt in Deutschland nur schwer vorstellbar ist.…
 
Seit Jahrzehnten liefert die Wissenschaft handliche und leicht verständliche Antworten auf die Frage: Warum sind Männer so, wie sie sind. Die gültige Lehrmeinung sagt: Es liegt am Sexualhormon Testosteron. Aber wo kommt diese Gewissheit eigentlich her - und wichtiger: stimmt das eigentlich?Rebecca Jordan-Young, Professorin für "Women' s, Gender and…
 
Brasilien-Spezialist Henry Thorau hat für sein Buch "Teatro Negro" sechs eindrucksvolle afrobrasilianische Theaterstücke ausgewählt. Sie belegen auf schockierende Weise, wie sehr die brasilianische Gesellschaft bis heute unter den Folgen der Sklaverei leidet.Rezension von Eva Karnofsky.Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Henry Thorau,unter…
 
Nicht schlau, sondern klug: Die Erinnerungen des literarischen Kälte-Forschers Helmut Lethen reichen vom Zweiten Weltkrieg bis zu den jüngsten politischen Grabenkämpfen. Und bieten zugleich ein intellektuelles Panorama der Bundesrepublik.Rezension von Wolfgang Schneider.Rowohlt Verlag, 384 Seiten, 24 EuroISBN 978-3-7371-0088-5…
 
Nico Bleutge hat sich als Lyriker, aber auch als Literaturkritiker einen Namen gemacht. Dass das kein Gegensatz sein muss, belegt der Band mit seinen Essays über Gedichte aus den Jahren 2005 bis 2019. Sie handeln von weit mehr als nur von Gedichten, sind immer auch Erzählung, Erinnerung und vor allem: selbst poetisch. Bleutge geht stets vom Konkret…
 
Im Januar sollte vieles anders werden. Kein Zucker mehr. Keine Zigaretten. Sich nicht mehr durch Serien, Facebook & Co ablenken lassen. Sondern sich endlich auf das Wesentliche besinnen. Auf das was uns erfüllt. Verzicht hat nichts mit spröder Askese zu tun. Sie schafft Raum für das, was uns wichtig ist. In dieser Folge reden Sinja und Boris darübe…
 
Jedes Mädchen hat eine beste Freundin, und keine erwachsene Frau will auf sie verzichten. In der Literatur wurde zuletzt die Romanserie um „Meine geniale Freundin“ von Elena Ferrante ein Welterfolg.Aber auch Schriftstellerinnen wie Doris Lessing und Margret Atwood erzählen von der seelischen Dynamik zwischen Freundinnen. Von Bewunderung und Zuneigu…
 
In ihren jetzt unter dem Titel "Ladies" erscheinenden frühen Erzählungen spielt Patricia Highsmith mit Motiven der Einsamkeit und Entfremdung, aus denen das Unheimliche bei ihren Figuren erwächst.Rezension von Brigitte Neumann.Aus dem Amerikanischen von Melanie Walz, Dirk van Gunsteren und pocacioDiogenes Verlag, 320 Seiten, 24 EuroISBN 978-3-257-0…
 
Keith Richards und Mick Jagger sind sich uneins, ob zwischen „Paint it“ und „black“ nun ein Beistrich gehört oder nicht. Die Österreich-Filiale der UdSSR empfiehlt die SPÖ. Und die Kunstfigur von Jürgen Udo Bockelmann gewinnt den Songcontest. Das Jahr 1966 erweist sich als das nachhaltigste für Österreich und Umgebung. Die alte Volkspartei benötigt…
 
Baltasar Graciáns "Handorakel" ist ein Klassiker der Weltklugheit. Doch seit der Übertragung ins Deutsche durch Arthur Schopenhauer vor rund 150 Jahren hat sich keiner mehr an eine Übersetzung gewagt. Hans Ulbrich Gumbrecht hat es nun getan - und dies sehr kenntnisreich.Rezension von Andreas Puff-Trojan.Übersetzt von Hans Ulrich GumbrechtReclam Ver…
 
Eine ehemalige Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und ein bildender Künstler blicken zurück auf das Corona-Jahr 2020. Notizen und Bilder, die nachdenklich machen.Wallstein-Verlag (2021), 56 Seiten und 23 farbige Abbildungen, 18 EuroISBN 978-3-8353-3958-3
 
Linkisch, tölpelhaft und kreativ – der ungeschickte Deutsche mausert sich in Aufklärung und Romantik zum Nationalcharakter des deutschen Romans. Ulrich Breuer erzählt eine etwas andere Literaturgeschichte.Rezension von Gerrit Bartels.Wilhelm Fink Verlag (2020), 779 Seiten, 69 EuroISBN: 978-377056103-2…
 
Eine kleine Meditation der Vergänglichkeit - so will John Burnside sein Buch über die Kunst des Sterbens, aber auch über geglückte Momente gelebten Lebens sehen. Ein Streifzug auf den Spuren der Erinnerung.Rezension von Angela Gutzeit.Aus dem Englischen von Bernhard RobbenHaymon Verlag, 176 Seiten, 19,90 EuroISBN 978-3-7099-8114-6…
 
Mürrischer Senior in karger Landschaft. Der Kanadier Michael Crummey erzählt in seinem Roman "Sweetland" vom Niedergang Neufundlands. Konsequent bedrückend, aber bisweilen auch ein wenig zu langatmig.Rezension von Pascal Fischer.Aus dem Englischen von Peter GrothMitteldeutscher Verlag, 400 Seiten, 26 EuroISBN 978-3-96311-311-6…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login