Missionswerk öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Es gibt eine Gewohnheit von Jesus, die man nicht übersehen kann, wenn man die Evangelien liest. Es ist der Rückzug in die Stille, den er regelmäßig und zwischendurch immer wieder vollzieht. Und ich muss Ihnen sagen: Je länger ich im Glauben mit Jesus unterwegs bin, umso mehr verstehe ich, dass solch ein Rückzug nötig ist. Und ich möchte Sie einlade…
 
Der Ausspruch des Apostel Paulus aus Gal 6,7 (LÜ) „Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten“ hat mir immer Angst gemacht. Ich sah darin nur Negatives. Ich erinnerte mich dann an mein Versagen, alles Negative, das ich ausgestreut hatte. Das machte mir Angst, dass ich all das Schlechte, was ich gesä…
 
Zu allen Zeiten war es für den Menschen ein Problem zu begreifen, warum man glauben muss. Bei vielen Menschen wurde sogar das Wort Glaube ausgeklammert, weil man meinte, dass nur das existent sei, was man sehen würde. Inzwischen müsste uns allen klar sein, dass wir täglich mit Dingen Umgang haben, die wir nicht sehen, aber dennoch glauben.…
 
„Ritter und Könige (Teil 2)“ (Kindersendung). Heute findet in der Schule der Roten Milane eine Berufsberatung statt. Nachmittags machen sie sich auf den Weg zur Burg Stolzenstein. Als sie dort den Gaukler kennenlernen, erfahren sie, dass sie sich nicht nur auf's Berufsleben vorbereiten sollten … (Mehr Infos auf: http://www.doppeldecker.info)…
 
Darf ich Ihnen gleich am Anfang meiner Botschaft eine persönliche Frage stellen? Sind Sie schon ein Eigentum des Herrn Jesus geworden? Haben Sie ihn als Heiland und Erlöser angenommen? Wenn Sie diese Fragen mit „Ja“ beantworten können, beglückwünsche ich Sie zuerst aufs Herzlichste und stelle Ihnen gleich eine weitere Frage: Wissen Sie überhaupt, w…
 
Was würden sie von einem Menschen halten, der Blechmünzen sammelt und Gold, wie wertlos, wegwirft? Natürlich, in unseren Augen wäre er der größte Narr, wenn nicht gar von Schizophrenie befallen. So ein Mensch würde nicht für voll genommen, ja, nicht einmal akzeptiert. Warum sage ich das? Weil die meisten Menschen genau das heute praktizieren.…
 
Psalm 13 zeigt uns, wie wir in Anfechtung beten können. Dieser Psalm zeigt die verwandelnde Kraft des Gebetes. Mit Seufzen beginnt er und mit Singen endet er. Dazwischen steht das Flehen. Aus Verzweiflung zum Vertrauen. Das sind die Erfahrungen, die David macht. Dies kann auch zu unserer Erfahrung werden, denn Gott will, dass wir in jeder Situation…
 
Wer je die biblische Botschaft verstehen will, kommt an einem Begriff nicht vorbei. Es ist der Begriff „Gnade“. Nun möchte man meinen, dass sich jeder über Gnade freuen sollte, doch in vielen sperrt sich etwas gegen diesen Begriff, gegen Gnade überhaupt. Und das hat seinen Grund: zu sehr bestimmen Leistung und Lohn unser Denken. Man bekommt nichts …
 
Am Ende des 1. Petrusbriefes in Kap. 5 wird uns berichtet, dass die Gemeinde Jesu in der Verfolgungszeit lebt. Die Jünger müssen mit allem rechnen. Auch mit dem Zeugentod. In solcher Zeit erfährt die Gemeinde des Herrn besonders, dass sie in der Welt ein Fremdkörper ist. Es ist das erste Mal, dass der Staat nach der Gemeinde greift. Die Gesellschaf…
 
Dass der Mensch falsch programmiert ist, ist unschwer zu erkennen. Er lebt in der Vorstellung, die Erde zum Paradies zu machen, und hat auf dem Weg diese Vorstellung wahr werden zu lassen eine Enttäuschung nach der anderen erlebt. Da, wo man die größten Fortschritte beim Paradiesbau zu haben glaubte, war die Ernüchterung beim Einsturz dieser Fantas…
 
„Ritter und Könige (Teil 1)“ (Kindersendung). Bauer Theo hat die Roten Milane auf die alte Burgruine Stolzenstein bestellt. Sie sollen ihm dort behilflich sein. Auf dem Weg dorthin hören sie merkwürdige Stimmen und Geräusche. Was ist denn da im Inneren der Burg los? Wo kommen die ganzen Leute denn auf einmal her? (Mehr Infos auf: http://www.doppeld…
 
Der Tod Jesu war ein einzigartiger Tod. Denn der Tod Jesu war ein öffentlicher Tod. Jesus stirbt öffentlich! – Nichts von dem, was am Freitag vor Ostern in der Stadt Jerusalem passiert, ist irgendwie verborgen oder verhüllt oder auch nur ins Zwielicht getaucht. Nichts geschieht unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Es ist alles grell ausgeleuchtet u…
 
Da gibt es sicher unter uns Menschen versteckte Träume von einem Platz an der Sonne mit unbegrenzt viel Geld! Ja, es gibt wohl kaum einen Menschen, der nicht bestimmte Vorstellungen und Wünsche für sein Leben hat, deren Erfüllung er sich unbedingt vorgenommen hat! Schon als Kind ist man durchaus von Zukunftszielen begeistert, einmal ein Lokomotivfü…
 
Es ist für einen Arzt angenehmer über Gesundheit zu sprechen als über Krankheit und Tod. Aber beides gehört zum Leben. Es ist auch leichter über den Himmel als über die Hölle zu sprechen. Aber beides gehört zum Evangelium. Die Hölle muss für vieles herhalten. Für höllisch gute Musik, für höllisch scharfes Essen. Umgangssprachlich steht höllisch für…
 
Die heutige Botschaft liegt mir ganz besonders am Herzen. Es geht um einen wichtigen, praktischen Aspekt unseres Glaubenslebens. Der Titel der Sendung „Wenn der Wecker morgens klingelt …“ soll zu der Frage hinführen, wie wir persönlich in einen neuen Tag hineingehen. Wie reagieren wir, wenn morgens der Wecker klingelt?…
 
Heute geht es um die Frage: „Was ist Wahrheit?“ Diese berühmte Frage ist in die Weltliteratur als „Pilatus-Frage“ eingegangen. Im Jahre 33 nach Christus wurde Jesus, der Sohn Gottes, auf Anordnung der religiösen Führer festgenommen und zu Pontius Pilatus, dem römischen Statthalter der Provinz Judäa gebracht. Die Pharisäer und Schriftgelehrten hasst…
 
Was tun wir Menschen alles, damit unser Körper fit bleibt und wir nicht von jedem Infektionsschub mitgerissen werden! Das ist uns allen selbstverständlich. Aber haben wir eigentlich schon einmal an unsere Seele gedacht? Nennen wir unser Thema: Heilung für unsere Seele! Wir haben heute Neurologen, Psychiater und Psychologen. Zum großen Teil sind sie…
 
Ganz herzlich grüße ich Sie aus der Stiftung Missionswerk Werner Heukelbach in Bergneustadt. Heute möchte ich Sie wieder mit einer biblischen Botschaft im Glauben stärken. Unser Lebensweg ist zu vergleichen mit einer langen Wanderung. Wir alle sind unterwegs. Wir machen dabei verschiedene Erfahrungen. Wir erleben Zeiten, in denen es gut vorangeht. …
 
Oftmals vertrauen wir Menschen, wenn wir Hilfe brauchen und werden dann enttäuscht. Jesus enttäuscht uns nicht. Er ist immer für uns da. Er möchte dein Leben verändern, wenn du in einer Krise steckst. Alles in deinem Leben kann sich verändern. Alles verändert sich, nur Jesus nicht - er bleibt immer derselbe.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login