show episodes
 
Die Welt dreht sich so schnell, dass einem leicht schwindelig wird: Was heute die Schlagzeilen bestimmt, ist morgen schon wieder vergessen. Der ZÜNDFUNK Generator nimmt sich Zeit und geht den Dingen auf den Grund – egal ob es um neuen Feminismus geht, die Veränderungen der Arbeitswelt, die Digitalisierung oder um die Liebe.
 
Wieso sind "alle" Männer so scheiße? Ich will nicht wie meine Eltern leben! Wann ist ein Mann ein Mann? Eine Frau, eine Frau? Deutschrapper (Manuellsen, Fler etc.) tragen eine Verantwortung? Wie kann ich meine Ziele erreichen? Was sind die Auswirkungen davon, das der Mensch immer mehr will? Wie können wir die AFD für immer besiegen? Interessiert dich einer dieser Themen? Dann folge mir hier! Ich bin unter "Kanak iz da" noch auf Instagram, Youtube, Twitch & Tiktok zu finden. Kontakt: kanakizd ...
 
Es wird Zeit, dass wir ein Gesicht zeigen. Denn für uns ist das Leben kein Pony Hof. Wir sind ständig umgeben von Rassismus, Klassizismus und andere Arten von Diskriminierung, so dass wir nicht mehr still bleiben wollen. Wir wollen die Geschichte aus unsere Perspektive erzählen. wir sind da und bleiben. Diese Plattform macht Platz für Migrant*Innen und Geflüchtete, damit unsere Geschichten gehört wird. Wir sind Teil des Our Voice-Team Freiburg! Zusammen mit Colourful voices, einen Deutschlan ...
 
„Kahvehanes“ oder auch „deutsch-migrantische Kulturvereine“ genannt, sind Cafés, in denen ausschließlich Männer mit Migrantionshintergrund unter Leuchtstoffröhren-Licht, genüsslich ihren Çay trinken, Okey spielen und über Alltagsthemen sprechen. Wir möchten den Begriff reclaimen und über das reden was uns beschäftigt. Der Kahvehane Podcast wird herausgegeben von dem renk. Magazin (www.renk-magazin.de). Folgt uns auf Instagram für Feedback und einem Austausch: @renk.magazin.
 
1
100 Gramm Podcast

1
100 Gramm Podcast

Antonia Iwanowna, Tatjana Jakowlewna, Daniil Leonardovic

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
100 Gramm (rus: сто грамм, sprich: "sto gramm") ist ein postsowjetischer Podcast aus Berlin. In jeder Folge geben wir euch eine Portion all dessen was über viele Jahre des Gute-Assimilierte-Migrant:innenseins versteckt war - portioniert in 100 Gramm pro Podcast. 100 Gramm Russischsein, 100 Gramm Beleidigungen, 100 Gramm deutsche Schule, 100 Gramm Sowjetunion... Der Migrationshintergrund ist an der Wand befestigt, es kann losgehen!
 
M
Mit Herz und Haltung

1
Mit Herz und Haltung

Katholische Akademie des Bistums Dresden

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich+
 
Willkommen bei deinem Podcast aus der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen: Ob Kirche und Kultur oder Gesellschaft und Politik – hier kommen Expert*innen aus den unterschiedlichsten Fachdisziplinen zu den wichtigen Debatten unserer Zeit zu Wort. Fundiert, meinungsstark, streitbar und konstruktiv. Das Leben aus einer christlichen Perspektive. "Mit Herz und Haltung" holst du dir die Akademie bequem nach Hause. Und immer gilt: Kommen wir miteinander ins Gespräch! Das Podcast-Team is ...
 
Salami & Servurst, die zwei humoristischen Almans mit marokkanischen Wurzeln kommentieren die Welt. Neben harten Kritiken werden auch ernste Themen besprochen zu Themen wie Rassismus, Religion, Politik und Gesellschaftskritik. Da beide in der muslimischen Community aufgewachsen sind, kennen sie die Probleme und Herausforderungen des Muslimseins in Deutschland. Sie tauschen sich oft und kontrovers zu Themen wie Religion, deutsch-muslimische Identität, Extremismus, Salafismus und gruppenbezoge ...
 
Bei „Zweisam – Patenschaften im Gespräch“ kommen in jeder Folge zwei Menschen zusammen, die sich über Patenschaftsprojekte kennengelernt haben. Die vorgestellten Patenschaften sind Teil des Projekts „Landungsbrücken – Patenschaften in Hamburg stärken“, wo Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozioökonomischen Lebensverhältnissen sowie Geflüchtete und Migrant*innen gefördert werden. Ermöglicht wird die Förderung durch das Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ des Bundesministeriums für ...
 
M
ManyPod

1
ManyPod

Massimo Perinelli

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
ManyPod - der Podcast für die Gesellschaft der Vielen Von und mit Massimo Perinelli. The Umvolkung is finally here! Der ManyPod ist ein Gesprächs-Podcast, der euch die Kämpfe der Migration um die Ohren hauen möchte. Wir unterhalten uns mit Freund*innen und Genoss*innen aus der Bewegung, der Wissenschaft, Kultur und Politik darüber, wie wir die Verhältnisse zum Tanzen bringen können.
 
Wir schwitzen regelmäßig bei mikrofon-konformen 60°C bis es uns zu heiß wird! Und entgegen aller Saunaetiquetten, laden wir uns spannende Menschen für splitterfasernackte Saunagespräche ein. Wir, das sind Lea & Jutta, zwei Freundinnen aus Berlin. Unsere Idee: Wenn man schon mal alle Hüllen fallen gelassen hat, kann man auch ohne Tabus, ehrlich und echt miteinander reden. Dabei gibt es wortwörtlich keine Zeit für Ice-Breaking! Wir wollen Menschen direkt und offen begegnen, so wie sie eben sin ...
 
Loading …
show series
 
Sorgen Kopien für kulturelle Teilhabe, oder sind sie Raubbau an geistigem Eigentum? Die Philosophin Amrei Bahr entwirft eine Ethik der Vervielfältigung. Außerdem: Andrea Roedig kommentiert Österreichs Bekenntnis zur „Neutralität“. Eilenberger, Wolfram www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Rassismus ist aktuell die drittgrößte Sorge von Jugendlichen. Über tausend Vorfälle, seitens Schüler:innen, aber auch Lehrer:innen, hat die Initiative Diskriminierungsfreies Bildungswesen in fünf Jahren registriert. Oft wird Beschwerden nicht nachgegangen, Schulen und Behörden fehlt oft der professionelle Umgang damit, sagt Sonia Zaafrani, die Obfr…
 
Für viele Geflüchtete gelingt die Integration in Deutschland mit Hilfe von Musik, Kunst und Kultur. Dafür brauchen sie allerdings Räume, um die sie hart kämpfen müssen. Der Generator-Podcast erzählt diese Empowerment-Geschichte am Beispiel des Kulturzentrums "Migrantpolitan" in Hamburg.Von Florian Fricke
 
Prof. Thomas Söding über die Rolle der Theologie in der katholischen Kirche Wenn gegenwärtig über Reformen in der katholischen Kirche gesprochen wird, hängt viel an der Frage, welche Stellung der theologischen Forschung in der Kirche zukommt: Inwieweit muss sich das Lehramt der Bischöfe an theologischen Erkenntnissen orientieren, und wie frei kann …
 
Der israelische Soziologe Natan Sznaider bringt eine neue Perspektive in die Debatte um das Verhältnis von Holocaust und Kolonialismus. Außerdem klären wir, warum Michel Foucault im politischen Denken den Kopf des Königs fallen sehen wollte. Moderation: René Aguigah www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
"Man redet wieder über Klassen." Das schreibt der Soziologe Andreas Reckwitz in seinem Buch "Das Ende der Illusionen". Zeit wird's. Denn die Frage nach der Klassenlage hilft, unsere Gesellschaft und ihre immer wieder befürchtete Spaltung besser zu verstehen.Von Ralf Homann
 
Elisabeth Winkelmeier-Becker über die geplante Streichung von Paragraph 219a Im Januar 2022 hat Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) einen Entwurf zur Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen (§219a) aus dem Strafgesetzbuch vorgelegt. Dabei geht es vor allem um die Frage, welche Informationen Ärztinnen und Ärzte über Schwangerschaftsabbrü…
 
In unserer neuen Reihe "Helfende Hände" in SWR Aktuell Mondial stellen wir Menschen vor, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlings- und Ukrainehilfe engagieren. In der zweiten Folge ist unser Gast Dr. Sergiy Davydenko. Er ist Facharzt für Psychologie und Psychotherapie an der Universität Mainz. Davydenko kam vor 24 Jahren als ukrainischer Student na…
 
Schon zu seiner Zeit als Minister in Schleswig-Holstein (2012 bis 2018) protegierte Robert Habeck skrupellos den Bau eines LNG-Terminal in unmittelbarer Nähe des AKW Brunsbüttel im ChemCoast Park. Infolge seiner bereits vor über zehn Jahren deutlich erkennbaren "transatlantischen" Orientierung beherrscht er virtuos den Wechsel zwischen alltäglichem…
 
Klagen für das Klima? Der Rechtsphilosoph Uwe Volkmann ordnet ein, was Gerichtsurteile im Kampf gegen die Erderwärmung erreichen können. Außerdem: Der Krieg in der Ukraine überschattet das Gedenken ans Ende des Zweiten Weltkriegs am 8. Mai 1945. Moderation: Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wie klappt die Integration von Kindern, aber auch Lehrer:innen aus der Ukraine in der Schule? Wie steht es speziell um die Sprachförderung? Zu Gast sind die Lehrerin Olga Kmyta, vor zehn Jahren aus der Ukraine gekommen, und Hannes Schweiger, Univ.-Prof. für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Wien.…
 
Die Diskussionen um Sexarbeit gibt es vermutlich schon so lange wie das wohl älteste Gewerbe der Welt selbst. Dabei wird viel zu oft über Sexarbeiter*innen statt mit Sexarbeiter*innen gesprochen und Stigmatisierung reproduziert. Daher gibt es mit dieser Folge 50 Minuten unzensierte und verschwitzte Sendezeit mit Ruby Rebelde, Sexarbeiterin mit Vorl…
 
Im Gespräch mit Bischof Kozon über den Synodalen Weg Der Synodale Weg, mit dem viele Katholikinnen und Katholiken hierzulande große Hoffnungen verbinden, wird in anderen Ländern zum Teil sehr kritisch gesehen. Nach der polnischen Bischofskonferenz veröffentlichten Anfang März 2022 auch die katholischen Bischöfe der skandinavischen Länder einen offe…
 
In der Reihe "Helfende Hände" porträtieren wir Menschen, die sich in der Ukraine-Hilfe engagieren. In der ersten Folge ist Sofia Samoylova zu Gast. Die Fotografin und Filmemacherin aus Ludwigshafen organisiert Hilfe für Ukrainer:innen. In ihrer Wohnung leben inzwischen befreundete Geflüchtete aus der Ukraine. Utku Pazarkaya hat mit Sofia Samoylova …
 
Beurlaubung über das Zuckerfest? Lehrer*innen die Rücksicht auf dich und deine Entscheidung des Fastens nehmen? Gemeinsames Fastenbrechen mit deinen nicht-muslimischen Freunden? Heutzutage gar nicht mehr so abwegig. Unsere Gastgeber*innen Fatima und Erdal unterhalten sich in dieser Folge über alle Themen rund um den Fastenmonat und ihre eigenen Erf…
 
Eberhard Rathgeb verrät, was wir auf der Suche nach dem wahren Selbst von Nietzsche, Kierkegaard und Schopenhauer lernen können. Weitere Themen: Die öffentliche Entschuldigung wird zum fragwürdigen Trend. Ludwig Wittgenstein findet ein Gehirn. Moderation: Wolfram Eilenberger www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ein Gespräch mit Bischof Franz-Josef Bode Wir Menschen werden im Durchschnitt immer älter. Das ist zum einen erfreulich, aber damit steigt zugleich die Zahl derer, die im Alter an Demenz erkranken. Wenn die Gedächtnis- und Denkleistung abnimmt, schränkt das nicht nur die Betroffenen ganz grundlegend in ihrer Lebensführung ein. Es stellt auch Famili…
 
Die Hilfsbereitschaft im Ukraine-Krieg ist groß. Aber ist das schon Solidarität? Darüber sprechen wir mit dem Soziologen Stephan Lessenich. Über Solidarität dachte auch die Revolutionärin Alexandra Kollontai nach – was sagt uns ihr Denken heute? Moderation: Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Bei der Aufnahme von Ukrainer:innen 2022 scheint vieles möglich, das geflüchtete Menschen früher vermissen mussten. Selma Jahic ist 1995 mit ihrer Familie aus Bosnien gekommen, Zahra Hashimi 2015 aus Afghanistan. Sie ist heute bei Fremde werden Freunde aktiv – die Organisation bietet unter anderem Unterstützung im Bereich psychische Gesundheit. Was…
 
Pandemie, Krieg, Klimakrise: Jeden Tag prasseln schlechte Nachrichten auf uns ein. Ratgeber sind sich einig, auf welche Superkraft wir jetzt bauen sollen: Resilienz, unsere psychische Widerstandkraft. Ein Buzzword, das uns längst auch im Job begegnet - und sogar den Bundestag erreicht hat. Ist Resilienz die Antwort auf eine Welt in der Krise?…
 
Rückblicke, Ausblicke und Einblicke hinter die Kulissen Der Podcast „Mit Herz und Haltung“ feiert sein zweijähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt es hier ein Werkstattgespräch: Wir blicken zurück und berichten über die Arbeit am Podcast, geben aber auch schon einen kleinen Ausblick für die kommenden Monate. Zu Gast sind: Karin Wollschläger, Jour…
 
Gut die Hälfte der Deutschen glaubt an Wunder. Aber was ist ein Wunder? Und warum glauben auch Menschen daran, die klassischen Religionen eine Absage erteilen? Außerdem: Daniel Loick über zweierlei Maß im Umgang mit Geflüchteten. Moderation: Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
In dieser Folge des mosaik-Podcasts stecken zwei Mitglieder unserer Redaktion – Sarah Yolanda Koss und Paul Herbinger – die Köpfe zusammen, um zu beleuchten, wie sich die Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren auf das Leben und den Alltag von Gefangenen in Strafanstalten ausgewirkt hat. Im Rahmen ihres Journalismus-Stipendiums der Österreic…
 
Wolfgang Thierse über Vergebung in Zeiten von Krieg und Corona Der Krieg in der Ukraine tobt und bringt damit die Friedensordnung Europas durcheinander. Verträge gelten nicht mehr, Leid dominiert stattdessen. Doch wie wird die Situation nach dem Krieg aussehen? Wie kommt Europa wieder zusammen? Wie verhält es sich künftig gegenüber Russland und zu …
 
Kai Whittaker ist Bundestagsabgeordneter (CDU) für den Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden und hat sowohl die deutsche als auch die britische Staatsbürgerschaft: Der Brexit – und auch der Russland-Ukraine-Krieg machen für ihn deutlich, wie fragil das „Experiment“ von Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit in Europa ist. Im Gespräch mit Miriam Staber…
 
Unsere Gastgeber*innen Fatima und Erdal unterhalten sich in dieser Folge darüber, warum Thomas Gottschalk Blackfacing nicht schlimm findet, der Karneval ein Hotspot für Cultural Appropriation ist, Museen immer noch unreflektiert Raubkunst ausstellen dürfen und warum Eminem erfolgreicher ist als andere BIPoC Rapper*innen.…
 
Im Krieg wird Wahrheit zum umkämpften Gut. Dietmar Till erklärt, welche Rolle Rhetorik beim Ringen um Glaubwürdigkeit spielt. Außerdem: David Lauer kommentiert, warum die sogenannte "Eigenverantwortung" für die Pandemie ganz und gar ungeeignet ist. Moderation: Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audioda…
 
Lachen ist menschlich. Aber wenn Frauen es tun, können sie vieles falsch machen. Entweder sind sie zu laut, zu schrill, zu hysterisch - oder sie lachen zu wenig, gelten deswegen als verbittert und spaßbefreit. Und wenn Frauen andere zum Lachen bringen? Kann es ihnen sogar schaden, wenn sie zum Beispiel im Job einen Witz machen. Warum hat unsere Ges…
 
Willkommenskultur 2.0 und anti-slawischer Rassismus Im 2. Teil der Folge Ukrainische Geflüchtete: Welcome! Willkommenskultur 2.0 und anti-slawischer Rassismus setzen wir die Gespräche des 1. Teils fort. Wir sprechen mit Expertinnen zum Thema, die außerdem alle selbst osteuropäische Migrationsbiografien besitzen. Wie kann die breite Solidarität gege…
 
Die Gottesfrage in der Gegenwart mit Prof. Holger Zaborowski und Prof. Birgit Aschmann Wie lässt sich heute noch von Gott sprechen? Wer diese Frage stellt, sieht sich mit mehreren Herausforderungen konfrontiert: Da ist zum einen die Zunahme von religiös motivierter Macht und Gewalt, die machen gegenüber der Gottesfrage skeptisch werden lässt. Zum a…
 
Seit 2018 sitzt Romeo Franz für Bündnis 90/ Die Grünen im Europaparlament – als erster deutscher Sinto. Ein wichtiges Anliegen ist ihm der Kampf gegen Rassismus und vor allem Antiziganismus. Hier ist seiner Einschätzung nach in Deutschland noch einiges zu tun. In SWR Aktuell Mondial spricht Claudia Bathe mit ihm über seine Schulzeit als Sinto in Ka…
 
Dr. Sommer, Pornos oder Sexualkunde, jeder Mensch hat unterschiedliche Geschichten darüber, wie über die Themen Sex, Liebe und Sexualität gesprochen wurde. Warum Pornos allerdings kein gutes Medium zur Aufklärung ist und sogar schädlich für das Selbstwertgefühl und für die Erwartungshaltung sein können und warum es keinen einheitlichen “G-Punkt” gi…
 
Kraken sind erstaunlich intelligent. Was den Oktopus zu einem Alien der Ozeane macht, erklärt der Publizist Gert Scobel. Außerdem: Die Bundeswehr soll 100 Milliarden Euro erhalten. Aber ist Hochrüstung wirklich die richtige Antwort auf Kriegsgefahr? Moderation: Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiod…
 
Willkommenskultur 2.0 und anti-slawischer Rassismus Seit über einem Monat tobt ein immer brutalerer Krieg in der Ukraine, Millionen Menschen, vor allem Frauen und Kinder sind auf der Flucht. Im Gegensatz zu Geflüchteten aus anderen Kriegsgebieten sind für sie die Grenzen nach Europa offen. Wie schon während des Sommers der Migration 2015 engagieren…
 
Als der Wissenschaftler und Science Fiction-Autor Isaac Asimov vor 80 Jahren seine "Gesetze der Robotik" formulierte, war eine soziale, gar auch psychologische Beziehung zwischen Menschen und Maschinen noch ferne Gedankenspielerei. Seitdem ist schon manche Fiction zu Science geworden. In einem neuen Diskurs um "Multispecies Communities" geht es - a…
 
Im Leipziger Osten regt sich etwas: die Hedwigstraße 11 erstrahlt jeden Tag mehr in sattem Gelb. Was es damit auf sich hat, was Zeit und Raum damit zu tun haben - und vielleicht das alte Sofa eurer Oma - das erfahrt ihr in diesem Interview mit Anna, Julius und Paul. Wenn ihr den Raum der Zeit weiter verfolgen wollt, könnt ihr das auf ihrer Webseite…
 
Wie Humor und Religion zusammenpassen mit Dr. Andreas G. Weiß Wenn Humor auf Religion trifft, dann knirscht es oft und manchmal kracht es sogar: So verübten 2015 islamistische Extremisten einen grausamen Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo, weil das Blatt Karikaturen des Propheten Mohammed zeigte. Schon Ende der 1970er Jahre sorgte Monty P…
 
Die Lage in der Ukraine beschäftigt die Bundestagsabgeordnete Jasmina Hostert sehr. Sie verlor als Kind im Krieg in Bosnien durch eine Granate ihren rechten Arm. Ihr Vater brachte das schwerverletzte zehnjährige Mädchen von Sarajevo nach Deutschland. Ihr Vater kehrte später nach Bosnien zurück, Jasmina Hostert blieb. Heute ist sie SPD-Bundestagsabg…
 
Klima, Rente, Wohnen: Wie können wir Generationengerechtigkeit herstellen? Darüber sprechen wir mit dem Philosophen Johannes Müller-Salo. Außerdem: Ein ukrainischer Wanderphilosoph auf der Suche nach dem Glück. Und: Was bewirken soziale Sanktionen? Moderation: Stephanie Rohde www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodate…
 
Die Situation in Afghanistan ist so schlecht wie nie. Die Machtübernahme der Taliban hat erneut alles verändert - besonders für die Frauen im Land. Sie dürfen nicht zur Schule, nicht mehr arbeiten und müssen sich teilweise entweder verstecken, oder das Land verlassen. Dieser Podcast zeigt, wie sie weiterkämpfen.…
 
Pater Nikodemus Schnabel über die Kirche im Heiligen Land Anfang April reist Papst Franziskus nach Malta, wo er sich mit Flüchtlingen, Migrantinnen und Migranten treffen wird. Die Reise ist eine von vielen, mit denen der Papst immer wieder auf die Themen Flucht und Vertreibung aufmerksam macht. Einer, der mit diesen Themen täglich zu tun hat, ist P…
 
Der Krieg in der Ukraine trifft Ira Peter besonders. Vor vier Monaten hat sie noch in Odessa gewohnt. Jetzt erlebt sie mit, wie ihre Freunde fliehen müssen - oder zu den Waffen greifen. Und als wäre das nicht herausfordernd genug: Teile ihrer Familie in Deutschland waren so überzeugt von den Falschmeldungen der russischen Propaganda, dass sie nicht…
 
Der Schriftsteller Karl-Heinz Ott verfolgt die Vorgeschichte reaktionärer und neurechter Ideologien zurück bis in die Lutherzeit. Außerdem: "The Quartet" porträtiert vier der einflußreichsten britischen Denkerinnen des 20. Jahrhunderts in ihren Oxforder Jugendjahren. Moderation: Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkt…
 
Superstar Rihanna trendet auf Social Media mit Babybauch-Bildern, die Künstlerin Tirzah schreibt ein ganzes Album über Mutterschaft und die Songwriterin Mine performt schwanger auf der Bühne: Das Thema Mutterschaft ist heute präsenter als je zuvor in der Popmusik. Aber haben es die Musikerinnen deshalb auch einfacher als früher?…
 
Verschwörungserzählungen und Hasskommentare in den sozialen Medien – mit diesen Phänomenen setzt sich die ehemalige Netzaktivistin Katharina Nocun auseinander. Zurzeit beobachtet die polnischstämmige Politikwissenschaftlerin besonders, was im Zusammenhang mit dem Ukrainekrieg für Desinformationen im Netz verbreitet werden.Claudia Bathe und Cüneyt Ö…
 
Kardinal Michael Czerny in der Ukraine Vergangene Woche reiste der Jesuit und Kurienkardinal Michael Czerny als einer von zwei Gesandten des Papstes über Ungarn in die vom Krieg erschütterte Ukraine. Dort sprach er mit Geflüchteten und freiwilligen Helfern, aber auch mit politischen Entscheidungsträgern. Inzwischen ist der Kardinal nach Rom zurückg…
 
Darf man trotz Krieg in der Ukraine auch mal ausspannen und bewusst die schrecklichen Bilder ausblenden? Die Antwort darauf gibt David Lauer in seinem Wochenkomentar. Außerdem: Der Philosoph Thomas Kater zum Pazifismus und dessen Grenzen. Moderation: Catherine Newmark www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der Vortrag von Bernd Hagenkord SJ Am Sonntag beginnt das zehnte Jahr des Pontifikats von Franziskus. Schon gleich nach seiner Wahl am 13. März 2013 überraschte dieser Papst mit einem neuen Stil, als er die Gläubigen auf den Petersplatz mit einem einfachen “Buona sera” begrüßte und auch sonst viele Dinge anders machte als seine Vorgänger. Seitdem v…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login