Mauerfallpodcast öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Der Mauerfall ist eines der wichtigsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Ein Staat zerfiel, eine ganze Ideologie löste sich auf, das Leben von Millionen von Menschen veränderte sich. Zeitzeugen von damals - heute mit uns von Reconquista Internet im Gespräch.Denn ihre Geschichten sind der Rede wert.
 
In diesem Jahr könnten drei Landtagswahlen im Osten bisherige demokratische Gewissheiten in Frage stellen. Lassen sich Mehrheiten bilden? Wird die AfD stärkste Kraft? Zeit verstehen zu lernen, was da los ist im Osten und warum. Wieso verlaufen Wahlen in Sachsen anders als in Niedersachsen? Sind im Osten alle rechtsextrem? Sind „die Ossis“ eigentlich wirklich so wütend? 30 Jahre nach dem Mauerfall wird ganz Deutschland auf seine östlichen Bundesländer hören müssen. Warum? Und was man dafür wi ...
 
Am 09. November 2009 jährte sich zum zwanzigsten Mal der Fall der Berliner Mauer. Das war für mich der Anlass, in 2009 jeden Monat hier eine authentische Erinnerung zur Öffnung der Berliner Mauer – ohne Kommentar – zu veröffentlichen. Dieser Podcast ist eine Produktion der Werkstatt für audio:beiträge. Über die Hintergründe zur Entstehung dieses Podcasts, lesen Sie im Interview auf podcast.de.
 
Loading …
show series
 
Heutzutage ist es im Tränenpalast ganz einfach, durch eine der Kontrollkabinen durchzugehen: reingehen, durchgehen, rausgehen. Zu Zeiten der DDR ist das nicht so. Da wird streng kontrolliert, wer überhaupt in die Nähe dieser Kabinen kommen darf. Und raus kommt man auch nur auf Erlaubnis der Kontrolleure.…
 
Wenn Menschen aus der DDR in die Bundesrepublik gekommen sind, haben sie 100 D-Mark Begrüßungsgeld bekommen. Nach dem Mauerfall wird das zur Herausforderung - plötzlich kommen Zehntausende pro Tag. Viele davon erfüllen sich mit dem Geld ihre Herzenswünsche. Einige davon haben wir im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.…
 
Kuscheltiere sind meist kuschelig und flauschig. Aber in der Weltstadt des Spielzeugs, im thüringischen Sonneberg, werden schon zu DDR-Zeiten Kuscheltiere hergestellt, die gerade nicht flauschig sind. Sie werden für Therapien eingesetzt und sind mittlerweile so bekannt, dass sie in New York im Museum ausgestellt werden.…
 
Enver Şimşek ist das erste Opfer der rechtsextremen Terrororganisation "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU). Er wird 2000 in Nürnberg erschossen. Jahrelang wird in die falsche Richtung ermittelt. Erst 2011 werden die Täter gefunden, durch Zufall. In unserer Ausstellung erinnert eine Gebetskette an Şimşek.…
 
Wer schafft es zuerst auf den Mond? Darum wetteifern in den 1960er Jahren die USA und die Sowjetunion. Letztendlich entscheiden die Amerikaner das Rennen für sich: Am 21. Juli 1969 landen Neil Armstrong und Edwin Aldrin mit Apollo 11 auf dem Erdtrabanten. Eine der folgenden Mondmissionen bringt das älteste Objekt der Dauerausstellung mit, ein 285 G…
 
Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben die Welt verändert. An diesem Tag entführen Terroristen vier Flugzeuge, zwei davon steuern sie in die beiden Türme des World Trade Centers in New York. Insgesamt kommen fast 3.000 Menschen ums Leben. Ein Stahlträger aus einem der Türme steht im Haus der Geschichte.…
 
Der ehemalige Arbeitsrichter Klaus-Dieter Pohl – im Osten geboren – stieß früh mit dem dortigen System zusammen, und berichtet uns über diese Konflikte, die Konsequenzen die für ihn folgen sollten, seine Erfahrungen während und nach der Wende und beschreibt seine Sicht auf die politische Entwicklung im geeinten Deutschland. Denn seine Geschichte – …
 
Was haben Geschehnisse des Mauerfalls mit heute zu tun? Darüber haben wir mit dem ehemaligen Bundeswehrsoldaten Carl Kruse gesprochen. Er hat die Wende grenznah erlebt, und berichtet über fehlende Augenhöhe unmittelbar nach dem Mauerfall im Kontakt mit dem ehemaligen »Klassenfeind« aus dem Osten, über die Zeit des Kalten Krieges und seine Sicht auf…
 
mit der Grünen-Abgeordneten Lucie HammeckeSie ist Anfang 20 und damit die jüngste Abgeordnete im sächsischen Landtag. Sie ist eine Frau. Und sie sitzt für die Grünen im Landtag. Damit ist Lucie Hammecke gleich in vielerlei Hinsicht eine Minderheit im Parlament. Ich habe mit ihr über krasse Erfahrungen im Wahlkampf gesprochen. Darüber, woher sie eig…
 
Ein Staat zerfiel, eine ganze Ideologie löste sich auf, das Leben von Millionen Menschen veränderte sich. Wenn man sich heute mit Zeitzeugen über den Mauerfall und die Wende unterhält, fällt auf, dass die persönlichen Geschichten, Erinnerungen und Empfindungen oft sehr unterschiedlich, oft sehr ähnlich sind.Was haben Geschehnisse von früher mit heu…
 
mit dem Soziologen Steffen Mau Steffen Mau spricht im Podcast von Reden, die vor 10 oder 15 Jahren zum Jubiläum der Wiedervereinigung gehalten wurden. Ich habe Euch ein paar rausgesucht. Roman Herzog im Jahr 1994http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Roman-Herzog/Reden/1994/10/19941003_Rede.html Roman Herzog im Jahr 1998http://www.bunde…
 
mit Anne Hähnig und Martin MachoweczEine Woche vor den Wahlen in Sachsen und Brandenburg habe ich mich mit den ZEIT-Journalisten Anne Hähnig und Martin Machwoecz getroffen. Beide beobachten die Parteienlandschaft und Gesellschaft in den Bundesländern seit Jahren. Auch jetzt im Wahlkampf waren sie viel unterwegs. Wir sprechen darüber, wie sie die St…
 
mit Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Aktuelle Umfrage findet Ihr hier:Sachsen: https://www.mdr.de/sachsen/politik/wahlen/landtagswahl/sachsentrend-landtagswahl-infratest-dimap-100.html Brandenburg:https://www.rbb24.de/politik/wahl/Landtagswahl/beitraege/brandenburg-trend-juni-afd-spd-cdu-gruene-fdp-linke-sonntagsfrag…
 
mit dem Soziologen Daniel KubiakDaniel Kubiak ist Soziologe an der HU Berlin. Er beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage, ob es bei jungen Menschen noch eine ostdeutsche Identität gibt. Spoiler: Ja, es gibt sie. Und wir sprechen darüber, was das damit zu tun hat, wie über den Osten gesprochen wird. Welche Rolle etwa Abwertungserfahrungen in Medi…
 
Mit Katharina ThomsKatharina Thoms ist Journalistin und die Macherin des Podcasts "Mensch Mutta". Darin redet sie mit ihrer Mutter über den Alltag in der DDR. Entstanden sind spannende Geschichten, die vor allem eines leisten: Der Podcast vermittelt einem ein Gefühl für das Leben in der DDR. Zumindest in dieser speziellen Geschichte. Katharina Thom…
 
Mit Christian FuchsDer Journalist und Autor Christian Fuchs arbeitet seit Jahren zum Thema Rechtsextremismus. Für sein aktuelles Buch "Das Netzwerk der Neuen Rechten" hat er drei Jahre lang recherchiert - in Ostdeutschland, ganz Deutschland und Europa. In der Folge sprechen wir über die Zivilgesellschaft im Osten, ob die Neue Rechte die neuen Bunde…
 
Mit Petra Köpping, SPD 09:00 Warum ist die AfD in Ostdeutschland so erfolgreich? 21:00 – Zu wenige Ostdeutsche in Spitzenfunktionen der SPDPetra Köpping sagt: „Wobei ich ganz klar sagen muss, für eine Quote bin ich nicht. Es muss immer noch das Leistungsprinzip gelten.“(…) „Wir müssen uns genauso selbstbewusst präsentieren wie jemand aus Westdeutsc…
 
Mit Cornelius PollmerCornelius Pollmer ist Journalist und Autor und war fünf Jahre lang Korrespondent der Süddeutschen Zeitung für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Mit ihm spreche ich darüber, warum Jahr 2019 für den Osten und für das ganze Land wichtig wird. Außerdem reden wir über den Umgang der Parteien mit dem Osten und wie Med…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login