LibriVox öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Diese kleine Schrift ist eine grosse Kriegserklärung; und was das Aushorchen von Götzen anbetrifft, so sind es dies Mal keine Zeitgötzen, sondern ewige Götzen, an die hier mit dem Hammer wie mit einer Stimmgabel gerührt wird, - es giebt überhaupt keine älteren, keine überzeugteren, keine aufgeblaseneren Götzen... Auch keine hohleren... Das hindert nicht, dass sie die geglaubtesten sind; auch sagt man, zumal im vornehmsten Falle, durchaus nicht Götze... (aus Friedrich Nietzsches Vorwort zur G ...
 
Struwwelpeter: In dem Buch erzählt Hoffmann Geschichten von Kindern, die nicht brav sind, nicht auf ihre Eltern hören und denen deshalb allerlei grausames Unheil widerfährt. http://www.gutenberg.org/ebooks/24571 König Nussknacker und der arme Reinhold: ist eine Geschichte von einem kranken Jungen, der in seinen Fieberträumen von einem Nussknacker durch eine Fantasiewelt geführt wird. http://www.gutenberg.org/ebooks/32034 (Zusammenfassung von Wikipedia und Elli)
 
Der alte Pfarrer von Solberga, ein reicher Mann, wird eines Nachts mit seiner gesamten Familie und seinem Hof das Opfer einer grausamen Bluttat. Die Mörder bleiben unerkannt, aber es lässt die Toten keine Ruhe finden, dass die schreckliche Tat ungesühnt bleiben sollte. Den schwächsten im Dorfe, einem alten Fischer und einem jungen Waisenmädchen, fällt schließlich die viel zu große Aufgabe zu, das zu tun, was getan werden muss: die Verbrecher ihrer Bestrafung zuzuführen, bevor sie endgültig e ...
 
Von seinem guten Freund Yoe wird Zenon überredet, einer spiritistischen Sitzung beizuwohnen. Seine Teilnahme führt ihn in eine Welt aus Gurus, spirituellen Weisheiten und unerklärbaren Phänomenen. Dabei befindet er sich selbst immer auf der schmalen Linie zwischen Religiosität und absurdem Wahnsinn. Reymont zelebriert seine Vampire nicht als Blutsauger im eigentlichen, sondern im metaphysischen Sinne. Die Atmosphäre, die er vor allem durch den Einsatz intensiver Stilmittel schafft, ist unhei ...
 
Der grüne Heinrich von Gottfried Keller ist ein teilweise autobiographischer Roman, der neben Goethes Wilhelm Meister und Stifters Nachsommer als einer der bedeutendsten Bildungsromane der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts gilt. Dies ist die "zweite Fassung" des Romans, eine Überarbeitung Kellers aus dem Jahre 1870. (Zusammenfassung von Wikipedia)
 
Johann Carl Friedrich Gauß (* 30. April 1777 in Braunschweig, † 23. Februar 1855 in Göttingen) gilt als einer der bedeutendsten Mathematiker (Princeps mathematicorum). Er leistete wesentliche Beiträge auf vielen Gebieten, unter anderem der Zahlentheorie, Algebra, Geodäsie, Astronomie, Statistik, Analysis, nicht-euklidische Geometrie, Geophysik, Magnetismus, Elektrizität, Telegrafie und Elektrostatik. Sein magnum opus, Disquisitiones Arithmeticae, vollendete er 1798 im Alter von 21 Jahren. Di ...
 
Dagegen führen die vier Bände „Aristipp und seine Zeitgenossen“ (1800–1802) in die Blüthezeit der hellenischen Philosophie. Die Geschichte der Hetäre Lais bildet nur den losen Einschlag zu ausführlichen kritischen Schilderungen der verschiedenen philosophischen Richtungen, die aus der sokratischen Schule sich entwickeln. (Zusammenfassung von Allgemeine Deutsche Biographie) Einige Ausgaben enthalten den Roman in drei, andere in vier Bänden. Aristipp - Zweiter Band Aristipp - Dritter Band
 
Der Bär ist ein Theaterstück in einem Akt von Anton Tschechow, von ihm selbst als "Scherz" bezeichnet. Jeléna Iwánowna Popówa ist eine verwitwete Gutsbesitzerin, die noch immer um ihren Mann trauert. Als Grigóri Stepánowitsch Smirnóff in ihrem Hause auftaucht und eine alte Schuld ihres Mannes eintreiben möchte, ergeben sich Spannungen zwischen den beiden, die in einem unerwarteten Finale gipfeln. (Zusammenfassung von Availle) Die Rollen: Erzähler: aravis Helene Iwánowna Pópow, eine junge Wit ...
 
An den Ufern der Havel lebte, um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts, ein Roßhändler, namens Michael Kohlhaas, Sohn eines Schulmeisters, einer der rechtschaffensten zugleich und entsetzlichsten Menschen seiner Zeit. - Dieser außerordentliche Mann würde, bis in sein dreißigstes Jahr für das Muster eines guten Staatsbürgers haben gelten können. Er besaß in einem Dorfe, das noch von ihm den Namen führt, einen Meierhof, auf welchem er sich durch sein Gewerbe ruhig ernährte; die Kinder, die ih ...
 
1845, Louise Aston lebt als geschiedene Frau in Berlin und bewegt sich in intellektuellen Kreisen. Sie raucht in der Öffentlichkeit und trägt Männerkleider. Anonyme Beschwerden über sie führen zu polizeilicher Überwachung. Schließlich wird sie als "staatsgefährliche Person" aus Berlin ausgewiesen. In ihrem 1846 erschienen Buch "Meine Emancipation, Verweisung und Rechtfertigung" legt sie ihren Fall der deutschen Öffentlichkeit vor und plädiert leidenschaftlich für die Gleichheit der Geschlech ...
 
"Der Bauernspiegel", erschienen 1837, war der erste Roman von Albert Bitzius (1797-1854). Der Name der Hauptfigur aus diesem Werk wurde zugleich sein Schriftstellername: Jeremias Gotthelf. In dem "Bauernspiegel" wird das Bild des Berner (oder genauer, Emmentaler) Dorflebens wirklichkeitsnah, ohne den Versuch, die Mängel oder Schwächen zu übergehen, erzählt. Es ist zwar in Deutsch geschrieben, enthält aber Ausdrücke des Berner Dialekts aus dem Emmertal. Der Schriftsteller Gotthelf selbst war ...
 
Karl Wilhelm Salice-Contessa war ein schlesischer Dichter der Romantik. Er war einer der "Serapionsbrüder" um E. T. A. Hoffmann. Seine Stoffe nahm er oft aus den Sagen des Vorlands des Riesengebirges. Der junge Raimund lebt abgeschieden auf einer Burg im Gebirge. Als eines Tages ein Wanderer in der Burg übernachtet und von dem furchtbaren Schicksal des Königs berichtet, dessen Herz jede Nach von Schlangen benagt wird, sich jeden Tag wieder regeneriert um nachts erneut benagt zu werden, besch ...
 
Erstes Kapitel: Carlsson tritt seinen Dienst an und wird als Gauner charakterisiert. Zweites Kapitel: Sonntagsruhe und Sonntagsarbeit; der gute Hirte und die verlorenen Schafe; die Waldschnepfen, die erhielten, was ihnen zukam, und der Knecht, der die Kammer bekam. Drittes Kapitel: Der Knecht spielt seinen Trumpf aus, wird Herr im Hause und lehrt die jungen Hähne sich beugen. Viertes Kapitel: Hochzeit in Aussicht. Die Alte wird des Geldes wegen genommen. Fünftes Kapitel: Man prügelt sich am ...
 
1843 verfasste Dickens den Roman A Christmas Carol (deutscher Titel: Eine Weihnachtsgeschichte) in der Absicht, die Aufmerksamkeit des Lesers auf die Not der Armen in der Gesellschaft Englands zu lenken. Am 19. Dezember 1843 wurde das Werk mit Illustrationen von John Leech veröffentlicht. Der herzlose Geschäftemacher Ebenezer Scrooge wandelt sich zu einem gütigen, die Not der Menschen lindernden alten Herren. Dickens bedient sich hierfür der Mittel der Groteske: Am Heiligen Abend erscheint d ...
 
Die Jugenderinnerungen Karl Leberecht Immermanns sind ursprünglich in den drei Bänden »Memorabilien« eingeschlossen, die so vielerlei enthalten, daß sie im Ganzen nur wenigen Lesern mundgerecht sein können. Sodann hat Immermann durch seine Bescheidenheit und seine Betrachtungslust sich verleiten lassen, die Erzählung der eigenen und der vaterländischen Erlebnisse immer wieder durch lange geschichtsphilosophische, politische, literarische und andere Erörterungen zu unterbrechen und Vergleiche ...
 
Diese Sammlung umfasst 15 deutschsprachige Prosa-Texte verschiedener Genres. "Giftmischer" übersetzt von Margarete Jacobi Die Übersetzung von "Der Raub der Schicksalstafeln" beruht auf unvollständig erhaltenen Keilschrifttafen. Fehlende Stellen sind in der Aufnahme durch das Wort "Lücke" angezeigt. "Der Leib des Vaters Christian Rosenkreuz" übersetzt von Friedrich Eckstein (1861-1939)
 
»Liebe Tante,« sagte eines Abends, grade acht Tage vor Weihnachten, die kleine Mathilde, »du erzählst mir immer von dem Christkindchen, aber gar nichts von seiner Mama. Sage mir doch, wer sie gewesen ist und wo sie gewohnt hat.« »Nun, wenn du hübsch ruhig sitzen und zuhören willst und der Georg auch, dann will ich euch alles erzählen, was ich von dem Christkindchen, von seiner Mama, dem Knecht Nikolaus und dem Eselchen weiß.« (Zusammenfassung von zeno.org)
 
Akakij Akakijewitsch ist mit Leib und Seele Beamter, genauer gesagt: Kopist. Der Beruf des Abschreibens füllt sein ganzes Leben aus. Er ist davon so begeistert, dass er sogar Lieblingsbuchstaben hat. Sein Leben ändert sich erst, als er beschließt, sich einen neuen Mantel zu leisten. Der Mantel verwandelt Akakij Akakijewitsch sowohl äußerlich wie auch innerlich. (Introduction by Al-Kadi and Wikipedia)
 
Eine Auswahl der fast 400 (meist sehr kurzen) Gedichte von Friederike Kempner. Die Verfasserin: "Das waren Tage des Glückes, als ich diese Gedichte einzeln schrieb, und jedes derselben, noch kaum entstanden, ihr vorlas. Ist's möglich, daß solch reine Wonne gleich einem Schatten vorüberziehen, oder gleich dem Untergange der Sonne nichs als ein in Glut getauchtes Rot – die Spur ihres leuchtenden Weges – zurücklassen kann? – Doch auch die Sonne geht nicht wirklich unter, und auch ihr reines Bil ...
 
In Briefform wird hier, in einer Parodie auf die Psychoanalyse, die Geschichte einer Frau erzählt, die in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen wird, um ihren Geldkomplex behandeln zu lassen. Alles steht oder fällt mit einer Erbschaft, die auf sich warten lässt und die nötig ist um den Aufenthalt überhaupt bezahlen zu können. Wird der Schwindel auffliegen, oder kann das erhoffte Erbe noch die Rettung bringen? (Zusammenfassung von Jessi)
 
Effi Briest ist ein Roman von Theodor Fontane, der von 1894 bis 1895 zunächst als Fortsetzungsroman in der Deutschen Rundschau abgedruckt wurde, bevor er 1896 als Buch erschien. Das Werk gilt als ein Höhe- und Wendepunkt des poetischen Realismus der deutschen Literatur: Höhepunkt, weil der Autor kritische Distanz mit einer schriftstellerischen Eleganz verbindet, die bisher ihresgleichen suchte; Wendepunkt, weil Fontane zum bedeutendsten Geburtshelfer des deutschen Gesellschaftsromans wurde. ...
 
Dies ist das erste Buch, in dem Alfred Wegener seine Theorie der Kontinentalverschiebung darlegt. Zeit seines Lebens wurde diese Theorie größtenteils abgelehnt und geriet nach seinem Tod in Vergessenheit. Erst Jahrzehnte später wurden seine Ideen als wahr erkannt und auf verschiedene Arten nachgewiesen. Alfred Wegener war ein deutscher Meteorologe, Geo- und Polarwissenschaftler. Er starb auf seiner dritten Expedition nach Grönland. (Zusammenfassung von Availle) The first book - it was read f ...
 
Jürg Jenatsch ist der Titel eines 1876 erschienenen historischen Romans von Conrad Ferdinand Meyer über den Bündner Pfarrer und Militärführer Georg Jenatsch. Der Roman spielt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Zu Beginn des Krieges streben die Spanier danach, Graubünden unter ihre Gewalt zu bringen um damit die strategisch wichtigen Bergpässe unter Kontrolle zu bekommen. Den Spaniern tritt der junge protestantische Pastor Jürg Jenatsch entgegen. Er ist Anführer der protestantischen Bün ...
 
Auf einem Nürnberger Jahrmarkt wird in einem Wachsfigurenkabinett mit beweglichen mechanischen Figuren das »Leiden und Sterben unseres Heilandes Jesu Christi« aufgeführt. Die Figuren und die Inszenierung sowie die Reaktionen des Publikums lassen den heiligen Stoff jedoch zu einer grotesken Komödie ausarten. Neben der satirischen Auseinandersetzung mit der Darstellung eines religiösen Stoffes in einer Jahrmarkt-Schaubude gibt die Geschichte auch einen lebhaften Einblick in die Welt des Figure ...
 
In dieser amüsanten Novellensammlung, die zu den Klassikern der deutschsprachigen Literatur gehört, beschreibt Keller anhand der Bürger von Seldwyla karikativ Merkmale der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. In "Pankraz der Schmoller" geht es um einen Jungen, der als schmollender Versager in traurigen Verhältnissen aufwächst und seine positiven Entwicklung nachdem er sein zu Hause verlässt ... "Romeo und Julia auf dem Dorfe" ist eine Variante der bekannten Liebesgeschichte zwischen den Kinder ...
 
Im 1835 erschienenen Buch Systematische Zusammenstellung aller bis jetzt bekannten und anwendbaren Düngerarten von Franz Damance (ordentlichem Mitgliede des landwithschaftlichen Vereins vom Baden) finden sich alle bis dahin gebräuchlichen Düngeraten nebst Angabe ihrer Gewinnung, Zubereitung und Anwendung. Einige dieser Düngerarten sind heute befremdlich und verboten. So wird zum Beispiel das Düngen mit flüssigem Blut die meisten Hörer wohl eher an einen Horrorfilm erinnern. Andere Düngerarte ...
 
Die Abenteuer des Tom Sawyer (Originaltitel: The Adventures of Tom Sawyer) ist ein Roman des US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain. Das Buch erschien 1876 zugleich auch als deutsche Übersetzung. "Die Abenteuer des Tom Sawyer" ist eine typische Lausbubengeschichte und spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts im kleinen Ort St. Petersburg am Mississippi. Der Waisenjunge Tom lebt bei seiner Tante Polly, zusammen mit seinem Halbbruder Sid, seiner Cousine Mary und dem schwarzen Sklaven Jim ...
 
Dies ist die Geschichte des 14-jährigen Niels Holgersen, der von einem Kobold, den er ärgert, selbst auf Koboldgröße geschrumpft wird. Mit der Hausgans Martin, die sich einem Schwarm Wildgänsen anschließt, fliegt er durch ganz Schweden bis zu den Brutgebieten der Gänse im nördlichen Lappland und wieder zurück. Unterwegs erlebt er viele Abenteuer, wird erwachsener und lernt im Umgang mit den Tieren, ein besserer Mensch zu sein. Dieses Buch ist ein Abenteuerroman und ein Entwicklungsroman, gle ...
 
Der Bruder Medardus ist ein hoch angesehenes, für seine feurigen Predigten bekanntes Mitglied der Klostergemeinde. Als ihm die Aufsicht über die Reliquienkammer übertragen wird, beginnt jedoch sein Niedergang. Unter den Schätzen befindet sich auch eine Flasche der Elixiere des Teufels, mit denen der Satan vor Jahrhunderten den heiligen Antonius verführen wollte. Ein Schluck aus der Flasche besiegelt seinen Abstieg. Obgleich seine Predigten feuriger denn je werden, verliert er sich in Selbstv ...
 
Der Roman schildert das Schicksal einer Reihe afroamerikanischer Sklaven und ihrer jeweiligen Besitzer in den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Titelfigur Onkel Tom ist ein Sklave in Kentucky. Sein Besitzer Mr. Shelby behandelt ihn gut, ist aber stark verschuldet. Tom ist Verwalter der Farm, bekennender Christ und leitet regelmäßig die Gottesdienste der Sklaven. Aber als Tom aus Finanznot verkauft werden muss, wird er von seiner Frau und seinen ...
 
Epistulae morales ad Lucilium sind eine Sammlung von 124 Briefen. In den Briefen erteilt Seneca Ratschläge, wie Lucilius, von dem lange Zeit vermutet wurde, er wäre eine fiktive Gestalt, zu einem besseren Stoiker werden könnte. Sicher ist, dass Seneca die Briefe als Mittel benutzte, um verschiedene Aspekte seiner Philosophie darzustellen. Zugleich eröffnen die Texte auch einen Einblick in das Alltagsleben des antiken Rom. (Zusammenfassung von Wikipedia) Die Briefe 1 - 93 übersetzte August Pa ...
 
Der hässliche und dumme Wechselbalg Klein Zaches wird aus Mitleid von der Fee Rosabelverde mit einem Zauber belegt, so dass alle ihn für außergewöhnlich schön und begabt halten und die guten Leistungen anderer stets ihm zugeschrieben werden, die anderen jedoch für seine Frechheiten bestraft werden. Als er in die Universitätsstadt Kerepes kommt, nennt er sich stolz "Zinnober". Obwohl der dort regierende Fürst Paphnutius erst kürzlich per Dekret die Aufklärung eingeführt hat, erliegen alle dem ...
 
Franz Moritz Wilhelm Marc (* 8. Februar 1880 in München; † 4. März 1916 bei Verdun, Frankreich) war ein deutscher Maler und neben Wassily Kandinsky Mitbegründer der Redaktionsgemeinschaft „Der Blaue Reiter“. Er gilt als einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland. Im März 1912 veröffentlichte Franz Marc im PAN (2. Jahrgang, No. 16) ein Artikel über die Neue Malerei, die als Kunstform des seelischen Ausdrucks dem Impressionismus (Darstellung der äußeren Erscheinung der Di ...
 
Loading …
show series
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login