Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
„Die Politik überschätzt Geschenke und unterschätzt seelische Bedürfnisse“, meint Maria Ossowski in ihrem Kommentar zum verlängerten Kulturlockdown. Denn gerade in der Vorweihnachtszeit, in der auch viele Menschen einsam seien und keine Familie, Freunde oder Angehörigen hätten, wäre Kunst ein Trost. „Trost mit Musik, mit Konzerten, mit Theatern, mi…
 
Eine überwältigend positive Resonanz hat das Musikprofi-Projekt „Klangspektrum BW“. „1000 Videos waren schon in knapp zwei Wochen zusammen“, berichtet Niko Vialkowitsch, der die Initiative der Baden-Württemberg-Stiftung und der Eva Mayr-Stihl-Stiftung für den SWR begleitet hat. Die 1500 Euro Honorar, die es für jedes Video gab, hätten Künstler*inne…
 
Die Bibliotheken leisten einen wichtigen Beitrag, die Bürger durch die Corona-Zeit zu bringen. Im Gespräch im SWR berichtet Katinka Emminger, Direktorin der Stuttgarter Bibliotheken, von konstanten Nutzungszahlen. Das gelte für das klassische Buch wie für digitale Angebote, die man seit dem ersten Lockdown im Frühjahr stark ausgebaut habe. Emminger…
 
Es gibt durchaus positive Einzelfälle: Informatiklehrerin Schwester Christamaria aus Vallendar ist gerade als beste MINT-Lehrerin 2020 ausgezeichnet worden. Doch insgesamt hat Deutschland die Digitalisierung der Schulen verschlafen. Corona war ein Weckruf: Das gibt auch die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig zu. Seitdem hat die …
 
Bei einem langen Krankenhausaufenthalt nach einem Fahrradunfall begann Melody Gardot sich für Musiktherapie zu interessieren, lernte Gitarre spielen und singen. Ihre selbst veröffentlichten „Bedroom-Session wurden 2005 ein Download-Hit bei iTunes. Von da an ging es mit ihrer Karriere steil bergauf. Heute ist die Sängerin ein Star und weit über die …
 
In unserer Corona-Bibliothek stehen vor allem neue Bücher. Und nur Texte, die uns viel zu sagen haben. Alle sind während der Corona-Krise erschienen. Oder es sind Erzählungen, die uns in der Pandemie weiterhelfen, weil sie zum Beispiel über Ängste informieren, wie Ralf Rothmanns „Hotel der Schlaflosen“. Oder wenn ein Text die Ausgrenzung von Infizi…
 
Horst H. Baumann? Nie gehört? Dabei war Horst H. Baumann in den 50er, 60er und 70er Jahren einer der gefragtesten deutschen Fotografen und Fotokünstler. Ein Revolutionär der Farbe, der exklusiv einen neuen Agfa-Farbnegativfilm testen durfte. Seine Reportagen aus dem Nachkriegsdeutschland, aus der Welt des Motorsports, der Filmstars und Hollywood er…
 
Rock- und Popbands, die ihr Geld durch Tourneen verdienen, sind im Corona-Lockdown hin- und hergerissen. Die Musikethnografin Anna Lisa Ramella, die mehrere lange Tourneen von Bands begleitet hat, meint im Gespräch mit SWR2: „Sie sind einerseits durch fehlende Einnahmen getroffen, sind aber auch froh, zuhause zu sein“.…
 
„Es war die Hand Gottes“ – selbst für diejenigen, für die es noch mehr im Leben gibt als Fussball, dürfte dieses Zitat ein Begriff sein. Die drei Minuten der Weltmeisterschaft 1986, in denen Diego Maradona mit einem irregulären Handtor England erst Schach setzte und kurz darauf mit einem einzigartigen Solo das Schachmatt mit einem 2. Tor vollendete…
 
Die Kunsthistorikerin Esther Klippel war acht Jahre lang Pressesprecherin des Dom- und Diözesanmuseums in Mainz. Dann beschloß sie, ihr Leben zu ändern und sich mehr der Kunst als der Kirche zu widmen. Und zwar als Kunst-Bloggerin. Auf ihrer Plattform „gestatten-kunst.de" führt sie unterhaltsam durch den europäischen Bilderwald.…
 
Deutschland gilt als vorbildlich in der Aufarbeitung der eigenen Geschichte, doch auch in anderen Ländern hat die Erinnerungskultur große gesellschaftliche Relevanz. In Ruanda sei die Erinnerung an die Verbrechen ein Vierteljahrhundert nach dem Völkermord allgegenwärtig, sagt der Historiker Michael Brenner in SWR2.…
 
Eine unheimliche Mordserie versetzte Ende der 80er Jahre die niedersächsische Provinz in Angst und Schrecken. Die „Göhrde-Morde“ sind Vorlage für einen ARD-Zweiteiler, indem Matthias Brandt als hoher LKA-Beamter fast 30 Jahre lang nach seiner vermissten Schwester sucht.
 
Juden würden in Deutschland in eine lästige Rolle gedrängt, sagt Regisseur Arkadij Khaet in SWR2 über seinen Kurzfilm „Masel Tov Cocktail“: „Die Rolle des Juden, der auf jeder Gedenkveranstaltung danebensteht und jedes ,Nie wieder!‘ verständnisvoll abnickt“, sich vielleicht sogar, mit Blick auf den Mordanschlag auf die Synagoge in Halle, „auch noch…
 
Kulturschaffende, das sind nicht nur die Stars auf der Bühne – sondern auch die Menschen hinter den Kulissen. Wer dazu gehört, will die bundesweite Initiative „Ohne Kunst ist’s still“ zeigen. Nun gibt es auch in Freiburg einen Ableger, die Kulturgesichter0761. Mit der Aktion wird den Kulturschaffenden ein Gesicht und eine Stimme gegeben. Es bleibt …
 
Es scheint ziemlich sicher, dass Bund und Länder beim morgigen Corona-Gipfel eine Verlängerung der Theaterschließung bis Weihnachten beschließen werden. „Ich glaub, wir brauchen alle jetzt mal ein bisschen Gelassenheit. Es ist einfach richtig, solidarisch zu sein mit den ganzen anderen Einrichtungen," sagt Burkhard Kosminski, Intendant am Schauspie…
 
Hillbillys, so nennt man in den USA die einfachen Menschen aus den Hügeln. Ron Howard, Regisseur von Oscarerfolgen wie „Apollo 13" und „A Beautiful Mind" hat jetzt „Hillbilly Elegie" gedreht. Zugrunde liegt diesem Film die autobiografische Geschichte von J. D. Vance, einem heute 36-jährigen Investmentmakler aus Ohio.…
 
Im EU-Haushaltsstreit mit Ungarn und Polen gibt es weiterhin keine Einigung. Dabei säßen beide Länder am kürzeren Hebel, sagt der Ostmitteleuropa-Historiker Philipp Ther in SWR2. Schließlich bezögen sie grob etwa fünf Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts aus EU-Subventionen.
 
Ein bisschen sehe es so aus, als müssten wir uns alle wohlverhalten, um dann ein schönes Weihnachten zu feiern, so der Frankfurter Soziologe Christian Stegbauer in SWR2 mit Blick auf politische Äußerungen, mit weiteren Beschränkungen in der Corona-Pandemie das Weihnachtsfest zu „retten“. Dabei stimme das Bild so nicht. Beispielsweise gebe es viele …
 
Die Ausstellung „Back to future“ im MFK Frankfurt ist eine Bildreise zu den technischen Visionen der Zukunft von gestern. Denn schon im 19. Jahrhundert träumten Menschen von fliegenden Autos, von Städten im All und Lebenswelten unter Wasser: Schillernde und faszinierende Zukunftsmusik, bald abgelöst von einer Zeit kritischer Technikbetrachtung abge…
 
Es ist derzeit ein großer Trend in der Musik, mit Künstlicher Intelligenz zu experimentieren. Die neue Technologie wird mit Sounds und Stilen gefüttert – und kreiert etwa eigene Popsongs. Doch die Spannweite der Experimente ist weit – so entstehen zum einen reizvolle Klangexperimente, aber auch Song-Ergebnisse, die ethisch fragwürdig sind. Etwa wen…
 
Die Filme nicht im Kinosaal zeigen zu können, war bitter. Aber dennoch zieht das Internationale Filmfestival Mannheim Heidelberg positive Bilanz. Obwohl die rund 50 Filme des Programms nur online gezeigt werden konnten, hat das Festival unter der neuen Leitung von Sascha Keilholz das Wesentliche geschafft: nämlich außergewöhnliche Filme von Nachwuc…
 
Soll Richard Gärtner sterben? Oder besser: darf er sterben - nur weil er es sich wünscht? Diese Entscheidung über das Leben des fiktiven Protagonisten in der ARD-Verfilmung von Ferdinand von Schirach Theaterstück „Gott“ wird am Ende an die Zuschauer*innen übergeben. Kulturwissenschaftler Thomas Macho begrüßt im Gespräch in SWR2 am Morgen, dass sich…
 
Über Nacht ist die 22-jährige Jana aus Kassel im Netz zur Hassfigur geworden. Die „Querdenken“-Rednerin verglich sich auf einer Demonstration mit der Widerstandskämpferin Sophie Scholl – einfach nur, weil sie seit Monaten im Widerstand gegen die Beschränkungen in der Corona-Pandemie aktiv sei. Indiskutabel sei diese Form, den eigenen Protest als Wi…
 
Federleichter Schmuck, extravagante Strickkunst, reich verziertes Besteck: Die heute 88-jährige Keramikerin Lotte Reimers aus Deidesheim hat Zeit ihres Lebens modernes Kunsthandwerk gesammelt – auch um ihre Kolleginnen und Kollegen finanziell zu unterstützen. Nun hat sie der Pfalzgalerie Kaiserslautern 132 Objekte geschenkt. Das Museum ist hocherfr…
 
Deep-Fakes sind gefährlich. Wenn jedem Politiker Dinge in den Mund gelegt werden können, die er gar nicht gesagt hat, könnte das den Diskurs vergiften. Was sich für die politische Sphäre als problematisch erweisen könnte, ist ein Glücksfall für Comedy-Produzenten. Ein erster Versuch in diese Richtung ist das Youtube-Format „Sassy Justice“ von den S…
 
Über 500.000 Vorleser*innen und Zuhörer*innen haben sich zum bundesweiten Vorlesetag 2020 angemeldet, der in diesem Jahr als digitales Vorlesefest stattfindet. Das Vorlesen hat durch Corona im Alltag der Menschen wieder mehr Zeit eingenommen, sagt Daniel Schnock von der Stiftung Lesen in Mainz, die den Vorlesetag organisiert.…
 
Hauptkonkurrenten der großen Buchhandlungen in Deutschland seien nicht andere Buchhändler*innen, sondern multinationale Online-Konzerne wie Amazon, sagt Christian Riethmüller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Osiander GmbH, in SWR2. Aufgrund der großen Investitionen, die sie tätigen könnten, hätten sie einen Vorsprung vor deutschen Buchhändler…
 
Welche Materialien sind umweltfreundlich und können Kunststoffe ersetzen? Wie können Produktionsprozesse klimafreundlicher und nachhaltiger werden? Mit solchen Fragen beschäftigen sich Studierende der Karlsruher Hochschule für Gestaltung im „Bio Design Lab“. Nach Wunsch des im Juni neu gegründeten Labors soll es möglichst viele Kooperationen mit re…
 
Das Kronos Quartett ist ein Streicherensemble ohne Berührungsängste. Sie adaptierten schon Pop, Jazz oder Rock. Nun haben sie ein Album der Folk-Legende Pete Seeger gewidmet. Gemeinsam mit Freunden hat das Quartett eine Auswahl seiner Protest-Songs neu arrangiert. Das Ergebnis ist eine gelungene und abwechslungsreiche Hommage des Sängerpoeten, die …
 
Ein sensationeller Erfolg für einen Debütanten: Der britische Booker-Literaturpreis geht in diesem Jahr an den gebürtigen Schotten Douglas Stuart für seinen Roman „Shuggie Bain“, über die Kindheit des Autors im Glasgow der 1980er-Jahre. Er erzählt darin die Geschichte eines Jungen, der eine verarmte, alkoholabhängige Mutter hat.…
 
Mit dem Hommage-Album „Wir müssen hier raus!“ verneigt sich die deutsche Popmusik vor der Kultband Ton Steine Scherben. Gisbert zu Knyphausen und andere bleiben bei ihren Neuinterpretationen aber am Idol kleben und mimen den großen Texter und Bandsänger Rio Reiser. Sein Charisma bleibt gleichwohl unerreicht.…
 
Obwohl sie am 21. November seit genau 15 Jahren Kanzlerin ist, gibt es an Angela Merkel gerade Neues zu entdecken. Beispiel: Ungeduld in der Corona-Krise. „Da kommt zum ersten Mal ihre Ausbildung als Naturwissenschaftlerin hervor – ihre Überzeugung: Mit der Natur kann man nicht verhandeln“, meint der Merkel-Biograf Ralph Bollmann im Gespräch mit SW…
 
Als am 20. November 1945 führende Politiker und Militärs der Hitler-Diktatur in Nürnberg vor Gericht kamen, war das epochal: „Allein, dass man eine justizielle Aufarbeitung von Kriegsverbrechen machte, das war schon eine große Errungenschaft", urteilt der Völkerrechtler Kai Ambos im Gespräch mit SWR2. Trotzdem habe es Jahrzehnte gedauert, bis inter…
 
Antifeminismus sei ein zentraler Bestandteil rechtsextremer Ideologie, sagt Judith Rahner in SWR2, das zeige die neue Leipziger Autoritarismus-Studie ganz deutlich. Ideen über Sexismus und Antifeminismus seien in der Mitte der Gesellschaft weiter verbreitet als bisher gedacht. Rahner ist bei der Amadeu Antonio Stiftung für Rechtsextremismus-Prävent…
 
In dem geplanten neuen Pina Bausch Zentrum soll es künstlerische Produktionen geben, vom Tanztheater Wuppertal als auch internationale Produktionen und Koproduktionen. Und die Pina Bausch Stiftung und das Archiv sollen darin ihren Platz finden, das Archiv mit seinen unfassbar vielen Materialien, die Pina Bausch im Laufe ihres Tanzlebens gesammelt h…
 
Kontaktsperre, Quarantäne und mancherorts sogar Ausgangssperre. Von geplatzten Urlauben gar nicht zu reden. Fernweh macht sich breit, auch bei denen, die bisher gar nicht weg wollten. Jeden Tag ein anderes Land, eine andere Stadt bereisen? Virtuell ist das möglich. Vom Sofa aus in die entlegensten Winkel der Welt. Per Mausklick. „Radio aporee maps”…
 
Beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg stammen viele der über 50 Filme von jungen Regisseurinnen aus aller Welt. Darunter Coming-of-age-Geschichten von Diana Montenegro Garcia und Anna Cazenave Cambet, darüber, wie sich Frauen gegenseitig stärken können. Gerade die französische Regisseurin zeigt sich schockiert, wie sexistisch und fr…
 
Ein wenig Kunst im öffentlichen Raum gibt es trotz Museumsschließungen auch im Corona-Winter 2020 noch zu sehen. Max Knieriemen hat sich umgeschaut und stellt ein paar Kunstprojekte vor, die in Schaufenstern im Südwesten zu bewundern sind. Darunter Lampen aus Strandholz, Performance-Kunst über Raum und der wahrscheinlich außergewöhnlichste Adventsk…
 
Das Gismo Graf Trio bringt die Zuhörer*innen zum Swingen. Ausflüge in die Klassik, Pop und Folk-Musik finden sich auf ihrem neuen, abwechlungsreichen Album „10 Years – A Trio's Decade“. Der Gypsy-Swing des Stuttgarter Trios klingt frisch und modern – damit zeigen die Musiker einmal mehr, dass sie zur Spitze der europäischen Sinti-Jazzer gehören.…
 
Im Sommer hatten die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup noch an Peter Spuhler festgehalten. Jetzt empfehlen sie dem Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters, den Vertrag des Generalintendanten vorzeitig aufzulösen. Es fehle trotzdem eine klare Stellungnahme der politischen Ver…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login