show episodes
 
Was ist das Problem mit Verschwörungsglauben? Warum richtet sich Verschwörungshass so häufig gegen das Judentum? Was hat es mit den Illuminaten, Identitären und Reptiloiden auf sich? Welcher Zusammenhang besteht mit dem Antisemitismus? Diesen und vielen Fragen mehr widmet sich "Verschwörungsfragen", der Podcast des Beauftragten gegen Antisemitismus der Landesregierung Baden-Württemberg, Dr. Michael Blume.
 
Woche für Woche nimmt sich der DISKURS Zeit, über Fragen aus ganz unterschiedlichen Bereichen zu nachzudenken. Mit Experten ihres jeweiligen Fachs spricht MDR KULTUR über die aktuellen Tendenzen in Geschichte und Gesellschaft, Philosophie und Religion, Kulturgeschichte, Naturwissenschaften und Lebenshilfe. Und steht damit für die kritische Reflexion der Gegenwart sowie geistige Konzentration und Orientierungen über den Augenblick hinaus.
 
Loading …
show series
 
Auf einmal steht das Leben still. Ein Freund ist tot. Vater, Mutter oder Kind sind gestorben. Der Partner hat sich getrennt. Wir fallen in ein Loch und wissen nicht mehr, wie wir herauskommen sollen. Jeder Verlust verursacht Trauer. Wie lässt sie sich bewältigen? Warum ist Weinen wichtig? Und was bringt Beten, Malen und Trommeln? Trauernde und Trös…
 
Quellen: Swami Prabhupada (1987): Bhagavad-Gita wie sie ist. Bhaktivedanta Book TrustBlumenberg, Hans (2006/2017): Arbeit am Mythos. SuhrkampOz, Amos & Oz-Salzberger, Fania (2013): Juden und Worte. Jüdischer Verlag im Suhrkamp VerlagNordhofen, Eckhard (2019): Corpora. Die anarchische Kraft des Monotheismus. HerderBlume, Michael (2019): Warum der An…
 
Wenn alles gut läuft, macht ein Kind zu Beginn seines Lebens die Erfahrung, dass es sich sicher fühlen und vertrauensvoll auf Menschen zugehen kann. Doch dieses Gefühl wird früher oder später bei jedem erschüttert. Durch Krankheiten, Katastrophen, Anschläge, Kriege oder individuelle Schicksalsschläge. All das kann dazu führen, dass Angst und Unsich…
 
Schabbat 6.10 - Heilmittel gegen Corona? (mit Tosefta) Man darf mit einem Heuschreckenei und mit einem Fuchszahn und mit dem Nagel eines Erhängten als Heilmittel ausgehen; dies sind die Wörter des R. Meïr. Die Weisen sagen: Es ist als „Art der Nichtjuden” sogar wochentags verboten.Von Igor Itkin
 
Schabbat 6.8 - Beinprothesen, Rollstühle, Holzesel Ein Verstümmelter darf laut R. Meïr mit seinem Stelzfuß ausgehen. R. Josse verbietet es. Wenn er eine Höhlung zur Aufnahme von Lappen enthält, ist der Stelzfuß unrein. Die ledernen Schenkelkrücken des an beiden Füßen Verstümmelten sind unrein durch Druck, und man kann darin am Schabbat ausgehen und…
 
Schon als Teenager leidet Julia unter starken Muskelschmerzen, für die Ärzte keine Erklärung finden. Als bei ihr Jahre später eine unheilbare Krankheit diagnostiziert wird, ist sie deshalb zunächst tatsächlich erleichtert. Aber dann werden die Schmerzen stärker, es kommen Depressionen dazu, außerdem Probleme in der Familie und in der Schule. Eines …
 
Jeweils am ersten Freitag im Monat hören Sie hier Nachrichten und Berichte aus den jüdischen Gemeinden und der jüdischen Kultur. Heute mit diesen Themen:Pogromnacht-Gedenken. In Bielefeld ehren zum ersten Mal Musliminnen jüdische Nazi-Opfer„Der kalte Blick“. Eine Ausstellung mit letzten Bildern jüdischer Familien aus dem Ghetto von Tarnów. Und:Büch…
 
Schabbat 6.6 - Burkas, Kopftücher, Ohrlöcher Frauen dürfen mit einem Geldstück an der Fußschwiele ausgehen. Kleine Mädchen dürfen mit Schnüren, auch mit Spänen in den Ohrlöchern ausgehen. Araberinnen dürfen mit einem Vollschleier, Mederinnen mit einem Kopftuch ausgehen. Es ist auch allen anderen erlaubt, die Weisen sprachen nur vom typischen Fall.…
 
Schabbat 6.5 - Goldzähne, Perrücken, Tampons Eine Frau darf ausgehen mit Fäden aus Haar, gleichgültig, ob aus fremdem oder sogar Tierhaar, außerdem mit Stirnplatte und Gehängen, die festgenäht sind, mit einem Stirnband, mit einer fremden Locke in den Haushof, mit der weichen Wolle im Ohr, im Schuh oder für ihre Reinigung, mit einem Pfeffer- oder Sa…
 
Andrei Kovacs ergründet in dieser Folge, wie ein entkrampftes Miteinander jüdischer und nicht-jüdischer Menschen in Deutschland heute ermöglicht werden könnte.Wie lässt sich Empathie für jüdisches Leben fördern? Und was hat es mit dem zusammengesetzten Nomen „Gegenwartszusammenhang“ auf sich? Diese und weitere Fragen stellt sich Andrei Kovacs, der …
 
Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sich Brigit und der Kanadier Jean-Pierre 1981 auf einer Marokkoreise begegnen. Die beiden werden ein Paar und ziehen in München zusammen. Für Birgit geht damit ein Traum in Erfüllung: Endlich hat sie jemanden gefunden, der sie liebt und mit dem sie ihr Leben teilen kann. Die Tatsache, dass Jean-Pierre ziemlich…
 
Wie sieht Antisemitismus in der MENA-Region aus und wo liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in dessen Ausprägungen?In dieser Folge haben wir die Historikerin und Islamwissenschaftlerin Carmen Shamsianpur gebeten, über Antisemitismus in der Region des Nahen und Mittleren Osten zu berichten.Sie wird sich dabei insbesondere auf die beiden Lände…
 
Rebecca hat einen Gen-Defekt, der verhindert, dass ihre Leber richtig arbeitet. Rebecca muss von klein auf eine strenge Diät halten, dabei wünscht sie sich nichts mehr als ein ganz normaler Teenager zu sein. Als sie von der Möglichkeit einer Lebertransplantation erfährt, zögert sie deshalb nicht lange. Auch wenn damit Risiken verbunden sind.…
 
Schabbat 6.4 - Schwert, Bogen, Schild, Schrittkettchen Der Mann darf nicht ausgehen mit einem Schwert, einem Bogen, einem dreieckigen oder runden Schild oder einem Spieß. Wenn er ausgegangen ist, ist er schuldig, ein Chatat zu bringen. R. Eliëser sagt: Sie sind doch Schmuck! Die Weisen sagen: Sie sind eine Schande, denn es heißt (Jes. 2:4): „Da wer…
 
Schabbat 6.3 - Ringe, Broschen, Parfüm Eine Frau darf nicht ausgehen mit einer durchlöcherten Nadel, nicht mit einem Ring, an dem ein Siegel ist, nicht mit einem schneckenförmigen Kopfaufsatz, nicht mit parfümierten Pölsterchen, nicht mit Balsamfläschen. Wenn sie trotzdem damit ausgegangen ist, muss sie laut R. Meïr ein Chatat bringen. Die Weisen b…
 
Zum ersten Mal in ihrem Leben startet Franzi so richtig durch: Ihr Studium in England läuft gut, außerdem hat sie den Sport für sich entdeckt. Beim Besuch ihrer Familie in Bayern hat Franzi gute Noten und einen Sixpack im Gepäck. Ihre Mutter und ihre Schwester reagieren allerdings ganz anders, als Franzi sich das vorgestellt hat.…
 
Schabbat 6.2 - Männer, Sandalen, Tefillin, Amulette, Rüstungen Der Mann darf nicht ausgehen mit Sandalen, welche mit Nägeln beschlagen sind; auch nicht mit einer einzelnen Sandale, außer, wenn er am [sc. anderen] Fuß einen Schaden hat; auch nicht in Tefillin; auch nicht mit einem Amulett, außer, wenn es von einem Experten stammt; nicht mit Panzer, …
 
Schabbat 6.1 - Frauen, Schmuck, Schnüre, Halsketten, Nasenringe Womit darf eine Frau ausgehen und womit nicht? Eine Frau darf nicht ausgehen mit wollenen oder leinenen Schnüren, oder mit Riemen auf dem Kopf; sie kann mit solchen nämlich nicht untertauchen, ohne sie zu entknoten; außerdem nicht mit einer Stirnplatte und Gehängen daran, wenn sie nich…
 
Schabbat 5.4 — Igelhaut, Fettschwanz auf Karre, Herodot und niesende Schafe Ausgehen darf der Esel nicht mit einer Decke, die nicht vorher festgebunden war; nicht mit einer Glocke, sogar wenn wenn sie verstopft ist; nicht mit einer „Leiter” am Hals; nicht meinem Riemen am Fuß. Die Hühner nicht mit ihren Schnüren oder den Riemen an ihren Füßen. Die …
 
Schabbat 5.3 - Mit Hund spazieren am Schabbat? Womit darf das Tier nicht ausgehen? Ausgehen darf das Kamel nicht mit einem am Schwanz hängenden Lappen, nicht mit gebundenen Füßen, nicht mit einem an den Schenkel gebunden Fuß; dasselbe gilt für alle Nutztiere. Man darf nicht Kamele aneinander binden und so führen, wohl aber mehrere Stricke in die Ha…
 
Schabbat 5.2 - womit Tiere ausgehen dürfen Der Esel darf mit der Decke ausgehen, wenn sie vorher angebunden war. Die Böcke dürfen gebunden ausgehen, die Schafmutter mit auf- oder untergebundenen Schwänzen, und mit einer Hülle bedeckt, die Ziegen mit unterbundenen Eutern. R. Josse verbietet alles bis auf die bedeckten Schafmütter. R. Jehuda sagt: Di…
 
Seit 2010 ist Mario Schröder Ballettdirektor und Chefchoreograf an der Oper Leipzig. Im Oktober hat sein Stück "Solitude" Premiere. Ein Gespräch über Kunst in Zeiten von Corona und ein Blick auf 30 Jahre Ballettleben.Von Mitteldeutscher Rundfunk
 
Cajetan ist 20, als er seinen Zivildienst auf den Philippinen macht und sich in die 30-jährige Carol verliebt. Wegen eines Missverständnisses wird Carol ungeplant schwanger. Als Cajetan erfährt, dass sie das Kind unbedingt behalten möchte, bekommt er Panik. Er fühlt sich hintergangen, weil Carol ihn vor vollendete Tatsachen stellt. Erst Jahre späte…
 
Schabbat 5.1 - Tiere am Schabbat Womit darf das Vieh ausgehen und womit nicht? Ausgehen darf das Kamel mit dem Halfter, das Kamel-Weibchen mit dem Nasenring; die lybischen Esel mit dem Zaum, das Pferd mit dem Halsgeschirr; überhaupt dürfen alle Tiere, die ein Halsgeschirr tragen, mit ihm ausgehen und damit geführt werden. Dieselben Sachen bespritzt…
 
Schabbat 4.2 - Womit man isolieren darf. Mit Halacha Man darf Essen in Felle einpacken und sie abnehmen, auch in geschorene Wolle, welche man nicht wegnehmen darf. Wie geht das? Man nimmt den Deckel ab, sodass die Wolle abfällt. R. Elasar, Sohn des Asarja, sagt: Man neigt das Gefäß, in welchem der Topf steht, seitwärts und nimmt das Essen heraus; w…
 
Schabbat 4.1 - Isolierung von Speisen Worin darf man einpacken und worin nicht? Nicht einpacken darf man in Öltrester, Dünger, Salz, Kalk oder Sand — egal, ob feucht oder trocken —, Stroh, Traubenschalen, Wollflocken, Kräuter — außer, wenn sie trocken sind, nicht aber, wenn sie feucht sind —. Einpacken darf man in Kleider, unter Früchte, Taubenfede…
 
Marie ist Mitte 20, als ihr ein Arzt eine schwere Depression diagnostiziert. In der Therapie versucht sie, die Ursache ihrer Krankheit zu verstehen, und merkt, dass sie in ihrer Kindheit liegt. Marie sucht jetzt Puzzlestücke zusammen. Sie sieht Erlebnisse von früher plötzlich mit anderen Augen, deckt Familiengeheimnisse auf – und erfährt mehr über …
 
Wie wurde mit der jüngsten Nachkriegsgeschichte in der neu gegründeten Bundesrepublik umgegangen? In dieser Folge haben wir Professor Kuschel gebeten, über die wegweisende Rolle des ersten Bundespräsidenten, Theodor Heuss zu berichten.Professor Kuschel ist Professor für „Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs“ an der Fakultät für Kath…
 
Wie an jedem ersten Freitag im Monat bringen wir in der nun folgenden halben Stunde Nachrichten und Berichte aus den jüdischen Gemeinden und dem jüdischen Kulturleben. Heute mit diesen Themen:Signal der Verbundenheit: auf der von Nazis geplanten Kongresshalle in Nürnberg wird an diesem Wochenende eine jüdische Laubhütte aufgebaut - als Zeichen eine…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login