Hausmusik öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Am Sonntag, 22. November, haben vor allem Kirchenchöre etwas zu feiern: Es ist der Tag der Heiligen Cäcilia. Sie ist die Schutzpatronin der Kirchenmusik, der Organisten, Instrumentenbauer und Musiker. Doch ist dieser Tag nicht nur der Tag der Kirchenmusik. Er ist seit 1932 auch der offizielle Tag der Hausmusik. Besonders in der Corona-Krise ist die…
 
Manchmal singt er auf der Bühne selbst. Studierende fallen vor ihm in Ehrerbietung auf die Knie. Dabei ist er alles andere als ein aufmerksamkeitsheischender Mann. Der Komponist Helmut Lachenmann komponierte am liebsten abgeschieden und abseits seiner vielen Reisen und Verpflichtungen. Zeitlebens ist er auf der Suche nach neugebauten Klängen, kann …
 
„Wo die Zitronen blühn", heißt die neueste CD des Stuttgarter Kammerchores Figure Humaine als Fortsetzung der Gedichtzeilen von Goethe „Kennst du das Land". Man spürt, es geht um Sehnsüchte, Träume und eine sinnliche Wahrnehmung. Entstanden ist die CD in diesem Sommer in einer für Sänger*innen sehr schwierigen Zeit. Wie hat der Chor das alles gesch…
 
Detlef Grooß ist Vorsitzender der Initiative „Orchester des Wandels“ und Bratschist am Nationaltheater Mannheim. Die Orchester des Wandels stehen für Klimaschutz und Nachhaltigkeitsdenken in der Musikszene und sehen ihre Aufgabe darin, „Menschen auf eine positive Weise klar zu machen, wie wichtig es ist, diese wunderbare Welt so zu erhalten, dass m…
 
Wer hat eigentlich die Macht in der Klassik? Zum einen streiten sich DG und Unitel um EXKLUSIV-Künstler wie EMI und DG in den 80er Jahren … aber: keinen interessiert’s. Die Labels behaupten noch Macht, aber Julia Fischer hat gerade ausgeteilt, und auch viele Orchester kommen längst ohne Labels aus. Die Einnahmen haben sich verschoben: Stars haben f…
 
Wie lässt sich Musik über die Grenzen von Klassik, Jazz, Rock und Pop hinweg erklären und verstehen? Mit „Listen to this“ liefert der US-amerikanische Musikkritiker Alex Ross eine Antwort auf diese Frage und gibt interessante Einblicke in den vielfältigen Musikbetrieb. Nun ist das Buch in deutscher Übersetzung im Rowohlt Verlag erschienen. Vom Lese…
 
„Es war uns einfach ein Anliegen,[...] den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihrer Leidenschaft auch an Weihnachten nachzugehen“, sagt Mira Faltlhauser. Sie ist die Vorsitzende der Deutschen Chorjugend, die unter dem Hashtag #zusammenSINGENzurWEIHNACHT einen virtuellen Weihnachtschor organisiert. Wer sich an dem Projekt beteiligen möchte, soll sic…
 
„Beide Künstler sind entgegen widriger Umstände ihren Weg unbeirrt gegangen“, so beschreibt Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney die Gemeinsamkeiten zwischen den Komponisten Erik Satie und Samuel Scheidt. Und auch in der Musik lassen sich viele Gemeinsamkeiten herausstellen, wenn man diese auf den ersten Blick noch nicht sieht. Auf der Plat…
 
Frauen sind in der Jazzszene noch immer unterrepräsentiert: Nur ein Fünftel aller Jazzmusizierenden sind weiblich. Das belegt jetzt die von der Deutschen Jazzunion herausgegebene Studie „Gender.Macht.Musik“. Laura Block ist Projektleiterin der Studie und gibt im SWR2-Musikgespräch Auskunft darüber, warum auf, aber auch hinter den Jazzbühnen noch im…
 
Matthias Kirschnereit ist für SWR2 vorübergehend in die Rolle des Musikvermittlers geschlüpft: In der kommenden Woche (23. bis 27. November) wird er die Musikstunde moderieren und über seinen Zugang zu Mozarts Klavierkonzerten sprechen. Im Gespräch mit Bettina Winkler erzählt er von seiner Sicht auf Mozart als Interpret und von der Erfahrung am Mik…
 
Es wären in diesem Jahr die ersten Ludwigsburger Schlossfestspiele unter der Intendanz von Jochen Sandig gewesen, wäre da nicht Corona dazwischengekommen. Als Mitinitiator des "World Human Forum" hat sich Sandig der Aufgabe verschrieben, den 2012 formulierten Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen Gehör zu verschaffen: „Es gibt ein Umdenken, …
 
Es ist Zeit für Nummer sieben aus Timo Brunkes Klassik-Kolumne unter dem Motto "Nur'n kurzes Intermezzo". Was ist Hauptstück und was ist Zwischenfall: Sind die Stolperstrecken die Intermezzi im Leben oder die prallen Erfolge? Hier geht's lang zur küchenphilosophischen Verkostung, angerichtet auf einer nahrhaften Melodie von Joseph Haydn.…
 
„Freude daran, etwas Neues zusammen zu erleben, das war so mein Traum der Zukunft“, sagt Patricia Kopatchinskaja, die in der aktuellen Spielzeit Artist in Residence beim SWR Symphonieorchester ist. Mit Blick auf die ARD-Themenwoche „Wie wollen wir leben?“ appelliert die Geigerin an den Mut der Musiker*innen und Veranstalter, unkonventionelle Konzer…
 
Liebhaber*innen der klassischen Musik können inzwischen ein breites Angebot an Streaming-Diensten nutzen. Jazzfans mussten sich bislang mit Anbietern wie Spotify oder Deezer begnügen, einen eigenen Streaming-Dienst gab es nicht. Diese Marktlücke hat nun „jazzed“ besetzt: Der Streaming-Dienst ist im Februar in England gestartet, seit dem 5. November…
 
Hand aufs Herz: Wie viele Komponist*innen zeitgenössischer Musik kommen Ihnen in den Sinn, die zu den sogenannten „people of colour“ gehören, also eine dunkle Hautfarbe haben? Auch die als progressiv geltende Neue Musik-Szene in Deutschland hat sich mit ihnen bislang so gut wie gar nicht auseinandergesetzt. Höchste Zeit also, das nachzuholen. Das E…
 
„Wagnerism“ heißt das neue Buch des US-amerikanischen Musikkritikers Alex Ross im Original. Es geht um Phänomene, die von Richard Wagner beeinflusst oder abgeleitet wurden, um den Kult des „Wagnerismus“. „Das ist ein Buch, auf das wir gewartet haben“, findet der Musikkritiker Wolfram Goertz im SWR2 Gespräch.…
 
Wie steht es um die Konzertkultur in der Klassik und wie kommt Innovation zustande? Die diesjährige Heidelberger Music Conference unter dem Motto „Was jetzt?! Auf der Suche nach der Relevanz von morgen" fand zum ersten Mal digital statt. Keynote-Gäste, wie die Sängerin Barbara Hannigan zeigen ihre ungewöhnlichen Wege und besonders die freien Ensemb…
 
Die Pandemie mischt die Karten neu und viele haben das Bedürfnis Perspektiven zu entwickeln. Wie geht es weiter mit dem Konzert- und Musikleben? Glaubt man dem Musiker und Neurologen Eckart Altenmüller, wird man nach der Pandemie zur klassischen Konzertveranstaltung zurückkehren. Im Gespräch erläutert er, was Live-Musik mit unserem Gehirn macht und…
 
Am 16. November feiert die Musikwelt den Geburtstag eines Komponisten, dessen Ruhm etwas verblasst ist, der jedoch ein wichtiger Wegbereiter der Moderne im 20. Jahrhundert war: Paul Hindemith. Er ist vor 125 Jahren in Hanau zur Welt gekommen. Seine Kindheit und Jugend verbrachte Hindemith in Frankfurt am Main, und schon früh hat der Mainzer Schott-…
 
„Dieses Ensemble kann alles“, sagt Yuval Weinberg, der frischgebackene Chefdirigent des SWR Vokalensembles. Im Gespräch mit SWR2-Musikredakteurin Dorothea Bossert blickt der 30 Jahre junge Musiker zurück auf seine Jugend in Israel, spricht über Angst und Gelassenheit und die Qualitäten seines neuen Ensembles.…
 
„Ich sehe um mich herum alles zusammenbrechen“, sagt der Cembalist und Hammerklavier-Spezialist Andreas Staier. Die „Not- und Hilferufe“ insbesondere seiner freischaffenden Musikerkollegen haben ihn zuletzt an die Öffentlichkeit treten lassen. Und auch im SWR2-Musikgespräch kritisiert er den Umgang der Politik mit der Kultur und sieht die „Eventkul…
 
„Im Kunstlied liegen in drei Minuten oft ganze Welten“, sagt der Bariton Samuel Hasselhorn. Der in Wien lebende gebürtige Göttinger hat in diesem Herbst ein neues CD-Album vorgelegt: „Stille Liebe“ mit Liedern von Robert Schumann, am Klavier begleitet von Joseph Middleton. Im Gespräch erzählt er von der Faszination der Wort-Ton-Beziehungen in Schum…
 
Aktuell gerät Armenien durch den Krieg mit Aserbaidschan um die Region Bergkarabach international in die Schlagzeilen. Doch schon der Völkermord an den Armeniern vor rund 100 Jahren war ein trauriger Höhepunkt in einer Vielzahl von Konflikten in der Region des Südkaukasus, infolgedessen armenische Künstler und Intellektuelle weltweit in alle Winde …
 
„Ich weiß einfach, dass die nächsten Jahre sehr schwierig werden für unsere Zunft und dass es da auch ganz besonders wichtig ist, mit einer Stimme zu sprechen, die in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird“, sagt Moritz Eggert, der neue Präsident des Deutschen Komponistenverbandes. Als Nachfolger von Enjott Schneider ist es sein Ziel, das Image von K…
 
Gerade mal vier Monate hat die Oper Paris dieses Jahr insgesamt vor Publikum gespielt. Der zweite Lockdown in Frankreich bedeutet nun erneut Warten auf eine Wiederaufnahme des Programms. Bis es soweit ist, wird hinter den Kulissen fleißig geprobt. Luis Jachmann hat sich in Paris umgehört und dabei auch mit Alexander Neef, dem neuen Intendanten der …
 
Francesco Lotoro ist Komponist und Musikwissenschaftler aus Apulien – und sammelt seit Jahrzehnten Musik, die in Konzentrationslagern entstanden ist. Lotoro hat sich verschuldet, Reisen um die halbe Welt unternommen, um mit Überlebenden zu sprechen und Material zu finden. Sein Traum war immer: Ein Archiv und Museum zu gründen, damit die Werke und d…
 
Im sogenannten „Lockdown Light" wurden alle Einrichtungen der Unterhaltungsindustrie geschlossen. Dass die Klassik auch darunter fällt, reizt viele Musiker*innen. Aber ist klassische Musik Unterhaltung oder Hochkultur? Unser Kolumnist Axel Brüggemann fragt sich, angesichts der immer wiederkehrenden Debatte um Relevanz, ob die Klassik nicht vielleic…
 
Anders als in Deutschland werden Kultureinrichtungen in Luxemburg weiter bespielt. Zwar dürfen in einem Saal mit 1.500 Plätzen nur 100 Zuschauer*innen sitzen. Es sei aber ganz wichtig, den Betrieb überhaupt am Laufen zu halten. Das sei auch von der Regierung ein wichtiges Zeichen gewesen, findet Stephan Gehmacher, Generaldirektor der Philharmonie L…
 
Lange war nicht klar, was mit der Orgel im Hans-Rosbaud Studio des SWR in Baden-Baden passieren soll, wenn das baufällige Studiogebäude abgerissen wird. Doch jetzt wird sie für den Transport in ein neues zu Hause in Zell am See, in Österreich, bereit gemacht. Philipp Pelster, Referent für Kirchenmusik der Erzdiözese Salzburg betreut den Abbau und e…
 
Das Jazzfest Berlin hat vom 5. bis zum 8. November 2020 erstmals digital stattgefunden – mit Schalten nach Freiburg bis hin nach New York und ergänzt um Radiosendungen, Fernsehübertragungen und Videoarbeiten. SWR-Jazzredakteur Günther Huesmann war in einem Berliner Hörfunkstudio mit dabei und berichtet, wie das Festival verlaufen und mit den neuen …
 
Die in Zürich beheimatete „Stiftung zur Förderung junger Solisten“ wird 30 Jahre alt. „Für mich war diese Stiftung das ideale Sprungbrett zum rechten Moment“, erzählt Oliver Schnyder. Der schweizerische Pianist ist einer von vielen Künstler*innen, denen die Orpheum Stiftung den Karriereweg geebnet hat. Ehemalige Stipendiaten wie Viviane Hagner, Vil…
 
„Wir vergessen oft, dass wir intim sein dürfen und intim sein müssen“, sagt Elīna Garanča. Die gefeierte und vielfach preisgekrönte lettische Opernsängerin hat jetzt ihr erstes Lied-Album veröffentlicht – mit Liedern von Robert Schumann und Johannes Brahms. Im Gespräch berichtet sie, welche Aktualität Schumanns Liederzyklus „Frauenliebe und -leben“…
 
Der Cellist Sebastian Fritsch hat 2019 den renommierten Deutschen Musikwettbewerb gewonnen und jetzt seine Debüt-CD veröffentlicht. Das Album "Moments in Life" ist in der Edition Primavera bei Genuin erschienen und beinhaltet Werke von Vivaldi, Kurtág, Schumann und Rachmaninoff – Momentaufnahmen aus dem Leben der Komponisten und des Interpreten.…
 
Das Jazzfest Berlin zählt zu den ältesten und renommiertesten Festivals seiner Art in Europa und findet in diesem Jahr komplett digital statt. Die Veranstaltungen an den vier Festivaltagen werden live im Radio übertragen und kostenfrei online gestreamt. Wie das Jazzfest in diesem Jahr SWR2 Jazzredakteurin Julia Neupert stellt das diesjährige Jazzfe…
 
Der Wortkünstler und Poetry Slammer Timo Brunke hat sich für SWR2 aufgemacht, mit seinen Mitteln das Phänomen des Intermezzo in der Musik zu erkunden. Herausgekommen ist eine Reihe von zehn poetischen Launen. Heute die fünfte Folge mit der Königin aller Intermezzi: der Méditation aus der Oper Thaïs von Jules Massenet, kommentiert vom Poeten Timo Br…
 
Wenn es so etwas gibt wie die Grande Dame der deutschen Musikkritik, dann ist das wohl am ehesten Eleonore Büning. Sie war Redakteurin bei der ZEIT, der FAZ und FAS, hat nebenbei im Öffentlich-Rechtlichen moderiert und ist Vorsitzende des Preises der deutschen Schallplattenkritik. Mittlerweile ist sie pensioniert, hatte aber bis vor ein paar Monate…
 
„Ich freue mich immer an den Glucksern, die sind mir viel lieber als das Gelächter, dieses unterirdische Geschmunzel.“ Klaus Wallendorf hat das Buch „Zwischen Mundstück und Mikrofon. Aus den Papieren eines philharmonischen Hornisten“ herausgebracht. Der pensionierte Hornist der Berliner Philharmoniker wurde von seinen Kollegen zum „Hofpoeten auf Le…
 
Wie politisch kann und soll ein*e Komponist*in heute sein? Dem Komponisten Gordon Kampe wird häufig vorgeworfen, sich musikalisch nicht politisch zu äußern. Auf einer Skala vom politisch zurückhaltenden Debussy bis hin zum emphatischen Visionär, Beethoven, sieht sich Kampe eher als "Team-Claude"-Anhänger. Warum er sich mit seiner Kunst nicht an jed…
 
Der Teil-Lockdown im November betrifft vor allem die Freizeit. Dazu gehört, so die Bundesregierung, auch der komplette Kulturbereich. Die Kultur sei aber nicht einfach irgend eine Freizeitaktivität, sagt Marc Grandmontagne, Direktor des Deutschen Bühnenvereins. Die Politik sollte an einer langfristigen Planung für einen offenen Kulturbetrieb in der…
 
Anke Feierabend ist „Musikgeragogin". Sie arbeitet musikpädagogisch mit alten, demenzkranken Menschen. Im Gespräch erzählt sie von dem Projekt „Musik und Demenz"und den Schwierigkeiten, mit Menschen zu arbeiten, die sich verbal nicht mehr ausdrücken können, aber über einen reichhaltigen musikalischen Erfahrungsschatz verfügen.…
 
Das Calmus-Ensemble will die Kraft der Musik aktivieren: Dafür stehen die Chormusiker für regelmäßige Workshops mit Kindern und Jugendlichen bereit. Musik als Kommunikator zwischen Kulturen, als Hilfe, eine eigene Meinung zu bilden. Eva Hofem war auf dem Hambacher Schloss bei einem Workshop dabei.
 
Blau erinnert an Meer und Himmel. An den Sommer! In Blau blüht aber auch die Blume der Weisheit, schmerzhaft seufzt der Blues in den Ohren und tanzen die blauen Noten des Jazz übers Klavier. Wie klingt Blau, welche Musik steckt in dieser Farbe, die wie eine Meeresbrise daher kommt? Jane Höck nimmt mit auf eine musikalische Reise ins Blaue.…
 
„Zur Musik bin ich durch den Tanz gekommen“. Es war eine beinah zufällige Begegnung. Eigentlich wollte Jean-Christophe Dijoux dann Klavier studieren, doch machte er Bekanntschaft mit der Alten Musik und wurde in den Bann gezogen. Im Musikgespräch erzählt er Julia Neupert wie es ihn von der Trauminsel Reunion in den Schwarzwald verschlug. Hier an de…
 
„Wir wollen spielen, wir müssen spielen“, sagt der Dirigent Thomas Hengelbrock. Mit dem Deutschen Requiem von Johannes Brahms kommen die Musiker*innen und Sänger*innen des Balthasar Neumann Ensembles am 31. Oktober mit besonders tröstender Musik nach Baden-Baden. Hengelbrock verrät außerdem, worauf er in den Proben besonders Wert legt und wie das O…
 
Über Beethovens Liebesleben und Sexualität wurde und wird von jeher viel spekuliert. Verheiratet war er nie, doch hat er immer nach der großen Liebe gesucht, sagt die Autorin Sophia Mott. Sie hat 2020 ihr Buch „Mein Engel, mein Alles, mein Ich - Beethoven und die Frauen“ veröffentlicht und spricht mit uns darüber, wie Beethovens Beziehung zu den Fr…
 
Haben Sie heute schon an die unter der Corona-Krise leidenden Musikverlage gedacht? Dass es den Künstlern, Konzert- und Opernhäusern schlecht geht, ist durchaus präsent. Doch hängen an den Aufführungen noch mehr Betriebe, wie die Musikverlage. Deren Einnahmen hängen direkt an den Ticketverkäufen der Spielbetriebe. Wir haben uns mit der Situation de…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login