Hans Werner Klein öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Der ultimative Wissenschaftspodcast zur Digitalisierung unserer Welt. Über und für das Leben mit Web und App, Social Media, Smartphones, Gamification, Sprachassistenten, Targeting, Virtual Reality, künstlicher Intelligenz, Daten, Online-Shopping, Influencern, Algorithmen. ...achwas!? hinterfragt, wie Menschen, Firmen und Organisationen dies nutzen - und was dabei richtig und falsch gemacht wird. Beobachtungen und Erkenntnisse des Data Scientist Hans-Werner Klein und des Psychologen Prof. Dr. ...
 
Das Stadtgespräch besucht Veranstaltungen, trifft Menschen und befasst mit sich interessanten Themen aus Kultur, Geschichte und Gegenwart in, aus und über Korbach. Das Stadtgespräch kommt aus Korbach und geht ins Ohr. Mehr dazu unter www.freudichaufkorbach.de FACEBOOK: www.facebook.com/freudichaufkorbach INSTAGRAM: www.instagram.com/freudichaufkorbach TWITTER: https://twitter.com/FreuDichaufKB
 
Loading …
show series
 
Eine junge Frau ist verschwunden - das hat Inspektor Alzada gerade noch gefehlt. Denn Buenos Aires steht Kopf: Die Bürger ziehen gegen den Präsidenten auf die Straße. Außerdem mag Alzada Vermisstenfälle überhaupt nicht, seit 1981 sein Bruder verschwand.Rezension von Eva Karnofsky.Aus dem Englischen von Mayela GerhardtHoffmann & Campe Verlag, 320 Se…
 
Gifty ist Neurowissenschaftlerin an er kalifornischen Stanford University. Als sie ihre depressive Mutter bei sich aufnimmt, muss sie sich mit der Geschichte ihrer aus Ghana stammenden Familie auseinandersetzen. Die ist geprägt von Rassismus, religiösem Eifer und Drogensucht. Ein feinfühliger und kraftvoller Roman darüber, Sinn und Trost im Leben z…
 
Wie weit gehen die Verstrickungen der Hohenzollern mit Nazi-Deutschland? Leisteten Mitglieder des preußisch-deutschen Herrscherhauses dem Nationalsozialismus gar erheblich Vorschub? Zwei neue Bücher von renommierten Historikern gehen dieser Frage jetzt nach.Rezension von Konstantin Sakkas.Lothar Machtan - Der Kronprinz und die Nazis. Hohenzollerns …
 
Die Protagonisten von Bodo Kirchhoff lieben vertrackt – auch in seinem neuen Roman „Bericht zur Lage des Glücks", das sich eher als Unglück entpuppt. Von einer sprachlosen Annäherung an den so ganz woanders verorteten, türkischen Vater erzählt glänzend Dilek Güngör in „Vater und ich".Georg Klein führt uns in „Bruder aller Bilder“ in einen kleinen Z…
 
Der Roman über einen Sportreporter, ein Provinzblatt, eine aufstrebende junge Journalistin in einer idyllischen Kleinstadt? Oder doch eher ein Totenbuch, ein rätselhaftes Mysterienspiel? Bei Georg Klein weiß man nie so recht – schon gar nicht bei seinem neuesten Werk „Bruder aller Bilder“.Rezension von Ulrich Rüdenauer.Rowohlt Verlag, 269 Seiten, 2…
 
Am 5. Oktober feiert der PEN seinen 100. Geburtstag: Die größte internationale Autorenvereinigung kämpft seit 1921 gegen die Verfolgung, Unterdrückung und Zensur von Schreibenden und für die Freiheit des Wortes. Ihre Arbeit ist wichtiger denn je, sagt die deutsche PEN-Präsidentin Regula Venske.Anja Höfer im Gespräch mit der deutschen PEN-Präsidenti…
 
Ipeks Vater kam in den 70er Jahren als türkischer Gastarbeiter nach Schwaben. Als die Mutter verreist, nutzt die Tochter die Gelegenheit, sich dem Vater wieder anzunähern. Die Autorin Dilek Güngor, 1972 in Schwäbisch Gmünd geboren, stammt selbst aus einer Gastarbeiterfamilie. „Vater und ich“ ist ihr dritter Roman. Ein leises, bewegendes Buch.Rezens…
 
In "Das andere Amsterdam" beleuchtet Dato Turaschwili einen blinden Fleck der georgischen Geschichte: das Schicksal georgischer Soldaten der Wehrmacht in den Niederlanden im Zweiten Weltkrieg.Rezension von Clemens Hoffmann.Aus dem Georgischen von Katja WoltersWeidle Verlag, 260 Seiten, 23 EuroISBN 978-3-93880-399-8…
 
Ein junges Paar trennt sich - kein ungewöhnlicher Vorgang. Patricio Pron aber geht in seinem Roman "Morgen haben wir andere Namen" nicht nur diesem Liebesunfall auf den Grund. Er weitet den Blick auf unsere Gegenwart und geht der Frage nach, wie wir heute überhaupt lieben und leben.Rezension von Eberhard Falcke.Aus dem Spanischen von Dagmar PloetzR…
 
Camondo. Eine Familiengeschichte in Briefen - das klingt harmlos, ist aber hoch dramatisch: Der jüdische Bankier Moïse de Camondo verliert im Ersten Weltkrieg seinen einzigen Sohn Nissim, zu dessen Ehren er in Paris ein Museum stiftet. Während der deutschen Besatzung wird die gesamte Familie ausgelöscht. Nach dem Weltbestseller Der Hase mit den Ber…
 
Alfonsina Storni ist eine der bedeutenden Lyrikerinnen Lateinamerikas. Der Sammelband "Cimbelina" stellt die 1938 verstorbene Argentinierin nun erstmals als Autorin von Theaterstücken vor. Sie beweist sich darin als frühe Vorkämpferin für die Gleichberechtigung der Frau.Rezension von Eva Karnofsky.Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von…
 
Ein Superheld, der seine Kraft aus dem Tragen von Frauenkleidern bezieht. In Steven Applebys Graphic Novel „Dragman“ werden Klischees in einer so witzigen wie komplexen Bildergeschichte gegen den Strich gebürstet.Rezension von Silke Merten.Aus dem Englischen von Ruth KeenFarben von Nicola SherringSchaltzeit Verlag, 336 Seiten, 29 EuroISBN 978-3-946…
 
Leistungsansprüche wachsen, Schlafstörungen und Depressionen nehmen zu: Warum macht sich ein Unbehagen unter den Menschen breit, obwohl wir seit über 70 Jahren in weitgehendem Wohlstand und Frieden leben? In interdisziplinärer Zusammenarbeit untersuchen Gernot und Rebecca Böhme Quellen des Unbehagens in unserer Lebenswelt. Rezension von Jochen Rack…
 
In seinem „Bericht zur Lage des Glücks“ erzählt Bodo Kirchhoff von einer Reise ins Herz der Finsternis, die für alle Beteiligten schlecht ausgeht: Der übermelancholische Ex-Redakteur einer christlichen Zeitung lernt in Kalabrien eine geheimnisvolle Schwarze kennen, die aus ihrer afrikanischen Heimat geflüchtet ist und nun nicht nur von den italieni…
 
Bukarest 1940. Guy Pringle unterrichtet an der Universität, seine Frau Harriet versteckt den Sohn eines verfolgten jüdischen Kaufmanns. Tag für Tag wird die Lage bedrohlicher. Lebendig und fesselnd schildert Olivia Manning in ihrem Roman "Die gefallene Stadt", wie Faschisten und Nazis in Rumänien die Macht übernehmen.Rezension von Eberrhard Falcke.…
 
Der Vietnamkrieg hat viele VietnamesInnen ins Exil getrieben – auch nach Deutschland. 188.000 VietnamesInnen „mit Migrationshintergrund im weitesten Sinn“ verzeichnete das Statistische Bundesamt im Jahr 2019 für Deutschland. Einige von ihnen stammen aus Vietnam, andere haben vietnamesische Eltern, wurden aber in Deutschland geboren.Die Geschichte d…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login