show episodes
 
In diesem Podcast geht es um alle Themenbereiche die etwas mit "Armut" zu tun haben. Die Armutskonferenz Österreich ist seit 1995 als Netzwerk von über 40 sozialen Organisationen, sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen aktiv. Sie thematisiert Hintergründe und Ursachen, Daten und Fakten, Strategien und Maßnahmen gegen Armut und soziale Ausgrenzung in Österreich. Gemeinsam mit Armutsbetroffenen engagiert sie sich für eine Verbesserung deren Lebenssituation. Die in der Armutskonferenz zus ...
 
Mein Name ist Nora. Und irgendwie fühlten sich Menschen in meiner Umgebung schon immer veranlasst, mich „Frau Nora“ zu nennen. In den unterschiedlichsten Gemütszuständen. Das kann ein „Mensch, Frau Nora!“ sein wie in: Schön, dass du da bist, lange nicht gesehen. Oder ein „Mensch, Frau Nora!“ wie in: Das ist ja mal ein dickes Ding. Oder ein „Mensch, Frau Nora!“ wie in: Was hast du denn da schon wieder angestellt?! Es gibt da aber noch den anderen Teil in mir. Den Definitionsteil. Wer bin ich ...
 
Erst war dieser Podcast ein Corona-Update. Von Ende März bis Ende Juni 2020 hatten wir über die Sicht der Allgemeinmedizin auf die Coronavirus-Pandemie gesprochen. Wir, das sind Professor Martin Scherer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, und Denis Nößler, stellv. Chefredakteur und Nachrichtenchef der „Ärzte Zeitung“ aus dem Hause Springer Medizin. Doch SARS-CoV-2 ist einer von vielen Infektionserregern, COVID-19 nur eine von tausenden Krankheiten. ...
 
Loading …
show series
 
„Was Kinder betrifft, enthält der Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien deutliche gesellschaftspolitische Fortschritte“, sagt Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für die Sozialforschung. Was die Gleichstellung von Männern und Frauen betrifft, sei der Koalitionsvertrag hingegen spärlicher.…
 
2021 ist ein Wahl- und Konferenz Jahr. Auch im DGB. Neben verschiedenen Bezirksjugend-, Bezirksfrauen-, Bezirks- und Bundesfrauenkonferenzen, fand vom 12. Bis 14. November die Bundesjugendkonferenz der DGB-Jugend statt. Sie ist das höchste Entscheidungsgremium der DGB-Jugend und findet aller vier Jahre, mindestens aber drei Monate vor dem jeweilige…
 
In Frankfurt wird heute das Urteil gegen den mutmaßlichen irakischen IS-Kämpfer Taha Al-J. erwartet. Er soll zusammen mit seiner deutschen Frau für den Tod eines jesidischen Mädchens verantwortlich sein – und damit Teil des Völkermords an den Jesiden durch den sogenannten Islamischen Staat.Die Journalistin und Menschenrechtsaktivistin Düzen Tekkal …
 
Die Situation, die man jetzt habe, sei vollkommen erwartbar gewesen, sagt der Virologe und Epidemiologe Klaus Stöhr im Gespräch mit SWR2. Die Impfung sei natürlich der Ausweg aus der Pandemie, aber insgesamt sei eine ausgewogene Vorgehensweise bei der Bekämpfung einer Pandemie notwendig. Damit dürfe man aber neben Impfungen nicht die konventionelle…
 
Man wisse gar nicht, ob der Iran überhaupt entschlossen sei, eine Atombombe zu bauen, meint der Iran-Experte Adnan Tabatabai vom Institut CARPO, Center for Applied Research in Partnership with the Orient, in Bonn. Mit einem Anreicherungsgrad von 60% von Uran könne man noch kein waffenfähiges Material herstellen, aber der Iran könnte natürlich das K…
 
Casirivimab/Imdevimab, Regdanvimab, Molnupiravir, PF-07321332/Ritonavir Während das Impfen gegen COVID-19 wegen der Kontingentierung insbesondere bei Comirnaty® einstweilen ins Stocken kommen könnte schauen manche auf neue Therapien. Zwei monoklonale Antikörper wurden jüngst in der EU zugelassen, ein Virostatikum hat eine Notzulassung erhalten, ein…
 
„In der vierten Welle haben wir jetzt das neue Phänomen, dass unsere Mitarbeiter erschöpft sind“, sagt Prof. Dr. med. Mark-Dominik Alscher, medizinischer Geschäftsführer des Robert-Bosch-Krankenhauses Stuttgart. Viele hätten das Gefühl, es gebe kein richtiges Ende der Pandemie. Die Folge dieser Erschöpfung sei, dass wir nicht mehr so viele Betten a…
 
„Es ist ein Skandal, dass Menschen in Pflegeheimen alleine sterben mussten. Das werden wir aufarbeiten müssen, wenn der Bundestag sich wieder konstituiert hat", sagt der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, in SWR2. Vom 24. bis zum 26.11 findet in Hannover der Deutsche S…
 
Antiziganismus sei eine der ältesten Formen von Rassismus, werde dennoch in der Gesellschaft am wenigsten wahrgenommen und kaum verurteilt, sagt Romeo Franz, Abgeordneter für die Grünen im EU-Parlament und selbst Sinto, in SWR2. Das Europäische Parlament debattiert am 23. November die Polizeigewalt gegen Roma in der EU. Auslöser ist der Tod des Sin…
 
Die befürchtete „Spaltung der Gesellschaft“ während der vierten Welle der Corona-Pandemie sei zunächst nur eine Metapher, so die Tübinger Philosophin Sabine Döring in SWR2. Spalten könne man Holzscheite oder Atomkerne. Zwar passe die Metapher auf den Streit zwischen Geimpften und Ungeimpften, da es für deren Status kein „Dazwischen“ gebe. Sie werde…
 
Die AfD-nahe Desiderius Erasmus Stiftung (DES) fordert Millionen aus der Staatskasse. Wenn die DES die staatlichen Gelder bekäme, hätte sie die Möglichkeit, damit die eigenen Ziele zu verfolgen, sagt der Politikwissenschaftler Arne Semsrott in SWR2. „Und das sind zu einem sehr großen Teil tatsächlich die Ziele der Neuen Rechten, also der antidemokr…
 
Er habe den Eindruck, dass die Union den Boden der Sachpolitik verlasse, sagt der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD), in SWR2, mit Blick auf die zunächst angekündigte Blockade der CDU-geführten Bundesländer im Bundesrat zu den Maßnahmen gegen die vierte Corona-Welle. Das Verhalten von CDU und CSU sei in weiten Teilen unvera…
 
Weniger als die Hälfte der Deutschen gehört noch einer der beiden christlichen Volkskirchen an. Dabei hätten viele Menschen noch Bindung zur Kirche, gingen an Weihnachten in den Gottesdienst, sagt der Münchner Theologe Friedrich Wilhelm Graf in SWR2.Es gebe kein aggressives Anti-Christentum in Deutschland, aber, so der Theologe: „Es gibt Gleichgült…
 
Über den Booster für die Booster „Kollabieren die Hausärzte unter der vierten Welle?“ „Ansturm ist nicht zu bewältigen.“ Nur zwei von vielen Schlagzeilen in dieser Woche. Der Tenor aber ist immer derselbe: Die niedergelassenen Ärzte, allen voran die Hausärzte, schafften die Corona-Impfkampagne und besonders die COVID-19-Auffrischimpfungen nicht. St…
 
Reisebeschränkungen, Kontaktbeschränkungen, Lockdown: Es gibt keinen anderen Weg, um den rasanten Anstieg der Infektionszahlen zu bremsen, davon ist Thorsten Lehr überzeugt. Der Professor für klinische Pharmazie hält 2G- und 3G-Regeln für Veranstaltungen und Gastronomie, wie sie aktuell auch im Bundestag zur Diskussion stehen, nicht für ausreichend…
 
Viele Geschäfte in den Innenstädten werden schließen, sagt Thomas Krüger, Professor für Stadtplanung in Hamburg. Darin sieht er jedoch auch Chancen, den frei werdenden Platz für „Kultur-, Begegnungs- und Erlebnisorte“ zu nutzen und aus einer rein konsumorientierten Fußgängerzone einen für alle attraktiven Ort zu machen.…
 
Seit dem Sommer 2021 haben tausende Wissenschaftler*innen unter dem Hashtag #IchBinHanna auf die prekären Arbeitsbedingungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs aufmerksam gemacht. Derzeit müssten sich viele Beschäftigte von einem Kettenvertrag zum nächsten hangeln, so die Mitinitiatorin von #IchBinHanna, Amrei Bahr, wissenschaftliche Mitarbeiteri…
 
In der Coronakrise sei der Eindruck entstanden, „dass die Polizei mehr Angst hat vor rechten Stimmungen oder vor Querdenkern als vor anderen, die sie zu schützen den Auftrag hat“, sagt die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Aneta Kahane in SWR2. Sie spricht auf der Herbsttagung des Bundeskriminalamts, BKA, über Polizei und Bürger in sich pola…
 
Mobilität – egal ob mit Flugzeug, Auto oder Bahn – ist heute ein Stück weit unberechenbar geworden, sagt Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz Pro Schiene. Deshalb und zum Schutz des Klimas könne die Antwort nur lauten: „Mehr Mobilität mit weniger Verkehr.“Wenn Krabben zum Pulen von Schleswig-Holstein nach Tunesien und wieder zurück transportiert…
 
Die pandemische Lage von nationaler Tragweite beenden zu wollen, sei ein kardinaler Fehler der Ampel-Parteien gewesen, sagt Albrecht von Lucke, Redakteur der Blätter für deutsche und internationale Politik. Bei dieser Fehleinschätzung dürfe man keine der drei Parteien aus der Verantwortung entlassen.Andererseits war es die FDP, die schon im Wahlkam…
 
Wenn die EU-Außenminister heute in Brüssel zur Krise an der Grenze zwischen Belarus und Polen tagen, sollten sie weitere Sanktionen gegen das Regime Lukaschenko beschließen. Das erklärt der Migrations- und Asyl-Experte Lucas Rasche im Gespräch mit SWR2. „Sanktionen sind der richtige Weg – es ist aber auch richtig, über Sanktionen hinaus zu denken",…
 
Skeptisch gegenüber einer generellen Impfpflicht äußert sich Stephan Rixen, Verfassungsrechtler und Mitglied des Deutschen Ethikrats. Im Gespräch mit SWR2 verweist Rixen angesichts der niedrigen Impfquote bei Erwachsenen von etwa 70 Prozent auf Probleme bei der praktischen Umsetzung: „Wir reden von -zig Millionen Menschen. Da muss jeder mal fragen,…
 
„Wir befinden uns mitten in einer tödlichen Klimakrise. Und wir haben eine Politik, die die Möglichkeit hätte, das Ruder herumzureißen, aber uns einfach weiter wissentlich in diese Klimakrise laufen lässt“, sagt die Aktivistin Lea Bonasera im Gespräch mit SWR2. Am 12. November treffen sich die Aktivist*innen von "Aufstand der letzten Generation" mi…
 
„Es deutet sich doch schon an, dass diese Konferenz zumindest erfolgreicher war als man zunächst geahnt hat,“ sagt Frank Uekötter, Umwelt- und Landwirtschaftshistoriker an der Universität Birmingham, in SWR2. Auch ein Vertragsentwurf, eine Einigung scheine greifbar.
 
STIKO-Chef Thomas Mertens und Martin Scherer im Evidenz-Duett Im Moment kommt Deutschland von Rekord zu Rekord: Erstmals hat ein Landkreis bei der 7-Tages-Inzidenz der SARS-CoV-2-Neuinfektionen die Grenzen von 1100 Fällen durchbrochen. Der Südosten ist nicht mehr tiefrot, sondern violett, wie auf dem RKI-Dashboard zu sehen ist. Gleichzeitig müssen …
 
Die EU müsse unterbinden, dass der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko immer neue Flüchtlinge an die Grenze zu Polen schleuse, fordert der Nürtinger Bundestagsabgeordnete und außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Nils Schmid, in SWR2.Auch über neue Sanktionen müsse man dabei sprechen, auch die Kündigung von Flugrechten der belarussi…
 
Eine verantwortungsbewusste Klimapolitik sei für die Grünen die conditio sine qua non für eine Beteiligung an einer SPD-geführten Bundesregierung, sagt der Mitbegründer des Zentrums für Liberale Moderne, der frühere Grünen-Politiker Ralf Fücks, in SWR2. Deutschland habe sich politisch umfassend verpflichtet, insbesondere durch den Beitritt zum Pari…
 
Faktisch könne Polen natürlich Geflüchtete nach Belarus zurückschicken, sagt Anuscheh Farahat, Professorin für Öffentliches Recht, Migrationsrecht und Menschenrechte an der Universität Erlangen-Nürnberg zur derzeitigen Lage an der EU-Außengrenze in Osteuropa. Rechtlich sei das in den europäischen Verträgen und der europäischen Menschenrechtskonvent…
 
16 Jahre nach dem Tod von Oury Jalloh in einer Gefängniszelle in Dessau verdichten sich die Anzeichen auf einen gewaltsam herbeigeführten Tod des Asylbewerbers. Die Justiz in Sachsen-Anhalt habe mit dem großen öffentlichen Interesse an dem Fall offenbar nicht gerechnet, vermutet die Journalistin Margot Overath in SWR2. Mit einer aufsehenerregenden …
 
In der Corona-Krise haben sich die Fronten zwischen Geimpften und Impfgegner*innen so verhärtet, dass ein Diskurs immer schwieriger wird. Im Gespräch mit SWR2 analysiert der Risikoforscher Ortwin Renn, dass die Impfdebatte in der derzeitigen Phase nur noch mit moralischen Argumenten geführt wird.
 
Als Stimme derer, die sich als „im ursprünglichen Sinne bürgerlich verstehen“ sieht sich die neue Denkfabrik „R21“. Sie wurde vergangene Woche von einer Gruppe von Wissenschaftlern, Publizisten und Managern gegründet. Im Gespräch mit SWR2 erklärt die Mitgründerin, die Frankfurter Ethnologin Susanne Schröter ihre Motivation: „Wir sind eine Denkfabri…
 
Nicht alles hängt am Datum 9.November zusammen, erklärt der Historiker und Publizist Wolfgang Niess: Bei der Ausrufung der Republik 1918, dem Hitler-Putsch 1923, der so genannten Reichspogromnacht 1938, und dem Anschlag von Georg Elser 1939 ergebe sich zwar eine sinnhafte Folge, nicht aber bei der friedlichen Revolution in der DDR 1989. Die histori…
 
Auch unsere demokratischen Prozesse müssten sich an die Bedingungen der Klimakrise anpassen, nur so könne Demokratie erhalten werden, sagt der Journalist Jonas Schaible. Dabei hatte zuletzt sogar Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble noch gewarnt: Wer Klimaschutz absolut setze, der gefährde das demokratische Prinzip. Schaible ist da anderer Mein…
 
Eine erfreulich positive Zwischenbilanz der Weltklimakonferenz zieht Christoph Bals, der politische Geschäftsführer der Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch. Im Gespräch mit SWR2 sagt Bals: „Es ist schon beeindruckend zu sehen, wie viel Dynamik durch die Zielerhöhungen verschiedener Staaten in die Konferenz hineingekommen ist.“Hervorzuh…
 
Die Corona-Krise ist keineswegs Ursache dafür, dass die Kliniken in Deutschland an der Belastungsgrenze sind. „Sehr langjährige Entwicklungen werden jetzt verstärkt durch die Sondersituation Corona“, sagt der Sozialwissenschaftler Professor Stefan Sell von der Hochschule Koblenz. Der Experte sieht die Ursache in der Ökonomisierung des Gesundheitsse…
 
In Glasgow wird derzeit um die richtige globale Politik gegen den Klimawandel gerungen. In Berlin geschieht das im Kleinen, bei der Klimakonferenz der Kommunen. Diese wird veranstaltet von Bundesumweltministerium, dem Deutschen Institut für Urbanistik und auch dem Deutschen Städtetag.In Rheinland-Pfalz seien die Kommunen hochverschuldet, sagt Micha…
 
Auch zehn Jahre nach der Selbst-Enttarnung des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) sind längst nicht alle Fragen zum Hintergrund der Mordserie geklärt. Im Gespräch mit SWR2 nennt der Rechtsextremismus-Forscher Fabian Virchow als kritische Punkte das Wissen der Nachrichtendienste und die Frage lokaler Helfer. „Da gibt es starke Indizien, dass e…
 
Als schlechtes Zeichen für US-Präsident Biden bewertet der Amerikanist Christian Lammert den Sieg des Republikaners Glenn Youngkin bei den Gouverneurswahlen in Virginia. „Es zeigt, dass Biden jetzt liefern muss“, so Lammert in SWR2. „Er muss sein Konjunkturpaket durchkriegen, sonst sieht es mit Blick auf die Zwischenwahlen im nächsten Jahr für die …
 
Der Präsident der baden-württembergischen Landesärztekammer, Wolfgang Miller, sieht bei den Booster-Impfungen gegen Corona eine Verunsicherung der Bevölkerung. „Weil wir von verschiedenen Stellen verschiedene Aussagen bekommen", kritisiert er im Gespräch mit SWR2 gegensätzliche Meinungsäußerungen in Politik und Ärzteschaft. Eine Wiederöffnung der I…
 
Wer sich für den CDU-Vorsitz in Stellung bringe, das seien Norbert Röttgen und Friedrich Merz, so die Publizistin Liane Bednarz. Merz nehme offensichtlich einen dritten Anlauf, um doch noch Vorsitzender zu werden. Sollte es ihm gelingen, so sehe Bednarz dies aus Sicht der Union mit Sorge, inhaltlich und habituell: „Merz steht für einen konservative…
 
RCT mit Butylscopolamin gegen terminales Rasseln Am Lebensende geht es um das Lindern von Leiden – ärztliche Aufgaben sind dann bekanntlich Palliation, Beistand und Beratung. Letztere besonders auch für die Angehörigen. Was aber, wenn das Sterben zur Qual wird für die Angehörigen? Neben der Seitenlage oder erhöhtem Oberkörper können Anticholinergik…
 
„Auch ganz ohne Algorithmen ist all das, was Dummheit ist, wo widersprochen werden muss, wo Leute sich drüber aufregen, wird gepuscht. Das ist das Wesen der Aufmerksamkeitsökonomie“, sagt Padeluun, Künstler und Netzaktivist vom Grundrechte- und Datenschutzverein „Digitalcourage“.Linke Themen hätten leider nicht so viel Polterpotential, weil da viel…
 
Die Linkspartei sei gespalten und sich selbst nicht einmal über ihren Markenkern einig. „Das ist das Problem“, sagt Albrecht von Lucke, Politikwissenschaftler und Herausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik. „Der Konflikt zwischen Katja Kipping und Sarah Wagenknecht hat die letzten Jahre dominiert.“ Eine Partei die nicht geschlo…
 
Zwischen Wehmut und Aufbruch sieht die Politikwissenschaftlerin Suzanne Schüttemeyer die erste Sitzung des neuen Bundestags. Im Gespräch mit SWR nennt die Chefredakteurin der „Zeitschrift für Parlamentsfragen“ Wehmut, weil bekannte Persönlichkeiten, die die Menschen kennen, sich von der Macht verabschieden. Doch das sei Normalität in einer Demokrat…
 
Der BGH verhandelt nun über eine Millionen-Entschädigung im Streit zwischen der Kohl-Witwe Maike Kohl-Richter und dem Kohl-Ghostwriter Heribert Schwan. Nach einem Zerwürfnis mit Helmut Kohl hatte Schwan vertrauliche Details eigenmächtig veröffentlicht, die eigentlich nur für die Arbeit an den Memoiren von Kohl und nicht für die Öffentlichkeit gedac…
 
Rund 40 Prozent aller CO2-Emissionen fallen beim Bau an – ein riesiges Hindernis auf dem Weg zur Klimaneutralität. Doch während alle übers Fliegen oder die Ernährung reden, werde der Bausektor beim Thema Klimaschutz kaum in den Blick genommen, sagt die Architektin Elisabeth Broermann. Die „Architects for Future“ forderten daher auch ein eigenständi…
 
Martin Scherer über seiner Erfahrungen im Arzthaftungsrecht Rund 10.000 Mal im Jahr melden Patienten den Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen mutmaßliche Behandlungsfehler. Nach Angaben der Bundesärztekammer werden knapp 50 Prozent hinterher als Fehler bejaht. Hinzu kommen Beschwerden bei den Medizinischen Diensten und im schlimmsten Fall …
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login